logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: Dänemark
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2015-06-20 10:02
Erwartung: Der Marco-Effekt - Carl Mørck (5) | Jussi Adler-Olsen
Erwartung: Der Marco-Effekt (Carl Mørck 5) - Jussi Adler-Olsen

Autor: Jussi Adler-Olsen
Titel: Erwartung – Der Marco-Effekt
Reihe: Carl Mørck (5)
Genre: Skandinavischer Krimi
Übersetzer: Hannes Thiess
Verlag: dtv, [13.09.2013]
HC, 576 Seiten, 19,90 €
ISBN: 3423280204
TB, 576 Seiten, 14,90 €
ISBN: 3423199024
Kindle-Edition: 12,99 €
ASIN: B00CYIBUV4
Der Audio Verlag, [13.09.2013]
Spieldauer: 17 Std., 16 Min (ungekürzt)
Sprecher: Wolfram Koch
Regulärer Preis: 29,95 €
im Premium-Abo 27,88 € oder 1 Guthaben
im Flexi-Abo: 9,95 €

 

Bewertung: 

 

Beschreibung (Audible):

Dunkle Machenschaften in der Unterwelt

Im fünften Teil der Carl-Mørck-Serie von Jussi Adler-Olson erschafft Sprecher Wolfram Koch eine Welt voller Abgründe und Nervenkitzel. Das ungekürzte Hörbuch "Erwartung: Der Marco-Effekt" ist ein waschechter Thriller voller Spannung.
Der 15-jährige Marco, der vor seinem kriminellen Umfeld flieht, und der tote William Stark, Mitarbeiter des dänischen Entwicklungshilfeministeriums, sind miteinander verbunden. Wie, das müssen Ermittler Carl Mørck und sein Assistent Hafez al-Assad in diesem Hörbuch entwirren - und das versuchen sie auf unvergleichlich aufregende Art.
Das liegt nicht zuletzt an Sprecher Wolfram Koch, dessen faszinierende, raue Stimme sehr gut zu den kantigen Figuren und der beklemmenden Geschichte passt. Durch seinen klaren Sprechstil hilft er den Hörern außerdem, den Faden über die gesamten 17 Stunden Länge nicht zu verlieren. Trotzdem fordert das Hörbuch dem Hörer einiges an Konzentration und Kopfarbeit ab - und eignet sich deshalb zum Immer-wieder-Hören.

Audible wünscht gute Unterhaltung!

Meine Meinung:

 

Dieser fünfte Fall vom sympathischen, etwas mürrischen und auf vielfältige Weise interessanten Kommissar Karl Mørck und seinem Assistenten Assad sowie der aus allen Rahmen fallenden Rose hat es in sich. Nicht nur auf privater Ebene tut sich einiges, sei es Carls früheren Partner im Polizeidienst betreffend oder ihn selbst und seine Beziehung zu Mona – nein, hier sind einige Fälle auf vielfältige Weise miteinander verwoben und zeigen einmal mehr aktuelle Themen, Missstände und nicht nur inländische Probleme, was z.B. Korruption, Unterschlagung, Diebesbanden, Kindersoldaten, Auftragskiller und ähnliches betrifft. Und inmitten dieses Knäuels von sich weiter entwickelnden Strängen hangelt sich der 15jährige Marco entlang, einzig, um zu überleben und eine Chance zu einem normalen Leben zu erhalten.

 

Mir gefällt der Schreibstil und die Übersetzung sehr gut. Mit viel Humor stellt der Autor die kollegiale Beziehung zwischen Mørck und Assad dar, fügt viele Redewendungen beider Kulturen ein (Assads Vergleiche handeln sich immer um Kamele) und streicht gerade gegen Ende das Menschliche aller Mitglieder des Sonderdezernats Q heraus, das was sie vom Wesen her alle gemeinsam haben und fest zusammenschweißt.

 

Der Spannungsbogen dümpelt stellenweise vor sich hin, bis ersichtlich wird, wie die einzelnen Stränge zusammenspielen. Wäre da der geniale Sprecher Wolfram Koch nicht, welcher ohne großartige Kapriolen mit seiner Stimme anstellen zu müssen dennoch Nuancen ausgearbeitet hat und mit seinem unnachahmlich flüssigen Lesestil Leben in jeden einzelnen Satz bringt – ich wage zu behaupten, dass er jede einzelne Figur GELEBT hat –, ich wäre mit meinen Gedanken abgeschweift. Und das hätte mich um das Vergnügen gebracht, am Ende klarer zu sehen und einige Handlungen voraussehen zu können.

 

Das Ende – eines Teils erhofft, andern Teils wohl auch Schicksal, rundet die Story ab und lässt eigentlich nur noch eine Frage offen: Was ist aus den eingeflogenen Kindersoldaten geworden?

 

Ein richtig guter skandinavischer Krimi mit viel Action, Kriminalität und Menschlichkeit, der von Wolfram Koch hervorragend gelesen wurde.

 

09/10 Punkte von mir.

 

 
Source: sunsys-blog.blogspot.de/2015/06/gehort-erwartung-der-marco-effekt-j.html
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2015-04-21 18:53
Verachtung - Carl Mørck (4) | Jussi Adler-Olsen
Verachtung (Carl Mørck 4) - Jussi Adler-Olsen,Wolfram Koch,Der Audio Verlag

Autor: Jussi Adler-Olsen
Titel: Verachtung
Reihe: Carl Mørck 4)
Genre: Skandinavischer Krimi
Übersetzer: Hannes Thiess
Verlag: DTV, [24.08.2012]
HC, 544 Seiten, 19,90 €
ISBN: 3423280026
TB, 560 Seiten, 9,95 €
Kindle-Edition: 7,99 €
Der Audio Verlag, [16.10.2012]
Spieldauer: 17 Std., 26 Min (ungekürzt)
Sprecher: Wolfram Koch
Regulärer Preis: 27,95 €
im Premium-Abo 26,00 € oder 1 Guthaben
im Flexi-Abo: 9,95 €

 

Bewertung: 

 

Inhaltsangabe (Audible):

Carl Mørck vom Sonderdezernat Q ermittelt in einem neuen Fall: eine Reihe vermisster Personen aus dem Jahr 1987. Die Spur führt ihn zu Nete Hermansen, die als junges Mädchen ihre Mutter verlor und ein entsetzliches Schicksal erlitt. Von ihren Vormündern grausam misshandelt, durch einen fanatischen Arzt zwangssterilisiert, wurde sie schließlich nach Sprogø verbannt, der Insel für ausgestoßene Frauen. Als sie entlassen wird, lernt Nete zu vergessen. Sie heiratet und führt ein glückliches Leben - bis sie Jahre später erneut auf ihre Peiniger trifft und beschließt, grausame Rache zu nehmen.

"Verachtung" ("Journal 64", 2010) ist der vierte Fall für Carl Mørck und seinen Assistenten Assad, packend gelesen von Wolfram Koch.

©2012 dtv (P)2012 Der Audio Verlag

Meine Meinung:

 

Im März ist der 6. Carl Mørck-Band erschienen, und ich habe mit Erschrecken festgestellt, dass ich bislang nur die ersten drei gehört hatte, und das obwohl ich sie allesamt gut bis absolut genial bewertet hatte. Mir fehlt ganz entschieden noch Hörzeit, um all die tollen Bücher zu hören, die mich interessieren ;)

 

Wie der Autor in dem unten eingebetteten Interview verrät, nutzt er das Schreiben, um die Zustände in Dänemark an die breite Öffentlichkeit zu bringen. In diesem Band arbeitet er ein Thema auf, das eigentlich schon der Vergangenheit angehört: Die ausgestoßenen Frauen auf der Insel Spogø – und schildert am Fall Nete Hermansen, wie übel den Frauen mitgespielt wurde. Doch nicht nur dieses Thema fand Aufnahme in Carl Mørcks viertem Fall, auch das Thema Fremdenfeindlichkeit, die extreme Rechte in der Politik.

 

Ein weiterer alter Fall landet auf Carl Mørcks Schreibtisch – mehrere Menschen, die oberflächlich gesehen nichts miteinander zu tun haben, sind an ein und demselben Tag spurlos verschwunden. Carls Interesse ist geweckt. Zusammen mit Assad geht er der Sache auf den Grund und findet einen gemeinsamen Nenner. Doch damit nicht genug geraten beide Ermittler ins Visier eines skrupellosen Mannes…

 

Es wechseln sich Szenen aus der Zeit als alles begann ab mit Szenen aus 1987 und aus 2010, dem Ermittlungsjahr des Ermittler-Duos. Nicht nur die Zeit, sondern auch die jeweilige Geschichte wechselt sich ab, es ist jedoch kein Problem, sich zurecht zu finden. – So richtig spannend wird es dann etwa ab der Hälfte, da fällt es dann schwer, das Hörbuch auszustellen :)

 

Spannend geschrieben in einer sehr schönen Sprache und von Wolfram Koch packend und engagiert gelesen, ist dieser 4. Band der Reihe ein Ohrenschmaus und nicht nur für Fans der dänischen Serie zu empfehlen.

 

Ich gebe 09/10 Punkte.

 

Bücher der Reihe:

 

1. Erbarmen – rezensiert 24.08.2011 – 11/10 Punkte
2. Schändung – rezensiert 26.08.2011 – 08/10 Punkte
3. Erlösung – rezensiert 28.08.2011 – 09/10 Punkte
4. Verachtung – beendet 21.04.2015 – 09/10 Punkte
5. Erwartung
6. Verheißung

 

Source: sunsys-blog.blogspot.de/2015/04/gehort-verachtung-j-adler-olsen.html
Like Reblog Comment
review 2014-10-24 19:46
Blut für Blut - Rebekka Holm (2) - Nordic Killing (3) | Julie Hastrup
Blut für Blut (Nordic Killing) - Julie Hastrup,Vera Teltz,Audible GmbH

Julie Hastrup
Blut für Blut
Nordic Killing (3)
Rebekka Holm (2)
Nordische Krimis
Übersetzer: Hanne Hammer
Piper Taschenbuch, 09.10.2012
TB, 448 Seiten, 9,99 €
Kindle-Edition: 8,99 €
Audible GmbH, 24.10.2013
Spieldauer: 12 Std., 17 Min (ungekürzt)
Sprecher: Vera Teltz
Regulärer Preis: 24,95 €
im Premium-Abo 23,23 € oder 1 Guthaben
im Flexi-Abo: 9,95 €

 

Bewertung: 

 

Inhaltsangabe (Audible):

NORDIC KILLING - Frisches Blut aus Skandinavien. Eiskalte Morde für alle Fans von Kommissaren und Killern aus dem hohen Norden. Freuen Sie sich auf Schockstarre, Fjordmorde und unerhörte Top-Autoren, die wir in dieser Edition fortlaufend veröffentlichen.
Die bekannte Sozialarbeiterin Kissi Schack wird brutal misshandelt und ermordet aufgefunden. Gleichzeitig erschüttert eine Serie bestialischer Vergewaltigungen Kopenhagen, die große Ähnlichkeit mit einem früheren Verbrechen hat. Rebekka Holm ermittelt zusammen mit ihren Kollegen Reza Aghajan und Niclas Lundell in zwei Fällen, die sich mit Fortschreiten der Ermittlungen allmählich zu einem nicht enden wollenden Albtraum verflechten...

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2012 Piper Verlag GmbH (P)2013 Audible GmbH

 

Meine Meinung:

 

Ein nordischer Krimi mit einer Ermittlerin, die das richtige Gespür oder Bauchgefühl hat, selbstsicher auftritt, ihre Arbeit an die erste Stelle setzt und versucht, dennoch ein normales Leben zu führen.

 

Rebekka arbeitet bei der Mordkommission eigentlich an einem Fall von brutalen Vergewaltigungen, als ein neuer Fall dazu kommt: Kissi Schack, eine oft in den Medien genannte Sozialarbeiterin, die sich für misshandelte Frauen einsetzt, wird ermordet aufgefunden, und Rebekka übernimmt zusammen mit ihren Kollegen Reza und Niclas den Fall. Mühsame Polizeiarbeit beginnt.

 

Erst langsam kristallisiert sich heraus, was es mit den Tagebuch-Aufzeichnungen auf sich hat, die immer mal wieder eingeblendet werden, und nicht nur die Polizei tappt lange Zeit im Dunklen über die Identität des Täters. Ich hatte absolut keinen blassen Schimmer und verdächtigte schon jemanden, einfach, weil er ein wenig besitzergreifend und unsympathisch herüber kam.

 

Der Spannungsbogen baut sich langsam auf, mitunter gibt es Längen, in denen die Ermittler auf der Stelle treten und nur etwas in Nebensträngen geschieht.

 

Zitat:

Ein Schwarz-Weiß-Foto erregte Rebekkas Aufmerksamkeit. Es war ein Porträt einer jungen Frau, die mit großen, dunklen Augen direkt in die Linse sah. Der Blick war fest, fast hart, während die Lippen leicht offen und feucht waren und ein paar weiße, regelmäßige Zähne enthüllten. Sie trug eine dicke Mohairjacke, und Rebekka erinnerte sich, dass sie einmal eine ähnliche gehabt hatte, als sie jung war.
»Sie haben ihren Ausdruck gut eingefangen, ihre Verletzbarkeit und diese merkwürdige Ambivalenz – sie flirtet und scheint gleichzeitig gereizt.« Rebekka zeigte auf die Fotografie, und Thomas zuckte leicht mit den Schultern.

Zum Sprecher:

 

Vera Teltz war mir bereits durch “Das Seelenhaus” bekannt. Eine weibliche Stimme, die mir angenehm ist und eine durchweg gut bis sehr gute Arbeit abliefert.

 

Ich gebe 08/10 Punkte.

 

Source: sunsys-blog.blogspot.de/2014/10/gehort-blut-fur-blut-julie-hastrup.html
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2013-12-05 20:17
Jussi Adler-Olsen - Erlösung
Erlösung: Der dritte Fall für Carl Mørck, Sonderdezernat Q Thriller - Jussi Adler-Olsen

Klappentext:
“Jehova würdigte die Jungen keines Blickes, denn sie hatten von dem verbotenen Blut getrunken. Der Mann hatte sie dazu gezwungen. Jetzt waren sie auf ewig verdammt. Und die Scham brannte in ihnen noch stärker als der Durst.”

Die verwitterte Flaschenpost hatte Ewigkeiten dort gestanden, in einem leeren Büro der Polizeiwache von Wick, am äußersten Ende von Schottland. Niemand hatte sie beachtet, der Hilfeschrei in ihrem inneren war ungehört verhallt. Jahre später gelangt das verblasste Schriftstück aus der Flasche auf Umwegen ins Sonderdezernat Q in Kopenhagen. Die Materialanalyse zeigt, dass die Botschaft mit menschlichen Blut geschrieben wurde. Die Entzifferung der Buchstaben führt Carl Morck und seinen Assistenten Assad auf die Spur eines entsetzlichen Verbrechens – und in Bereiche der Gesellschaft, die ihnen beiden einigermaßen fremd erscheinen … Es zeichnet sich immer deutlicher ab, dass es sich bei der Botschaft in der Flaschenpost um das womöglich letzte Lebenszeichen zweier Jungen handelt, die irgendwann in den neunziger Jahren entführt wurden. Doch wer sind die Jungen? Warum haben ihre Eltern nie eine Vermisstenanzeige aufgegeben? Sind diese Kinder die einzigen Opfer? Oder hat der Täter mehrmals zugeschlagen? Und: mordet er womöglich immer noch?

Meinung:
“Erlösung” ist der dritte Teil von Jussi Adler-Olsen um den Vizepolizeikommissar Carl Morck, Leiter des Sonderdezernats Q und seinem Assistenten Assad. Wie auch bei den beiden Vorgängern “Erbarmen” und “Schändung” gelingt es Adler-Olsen den Leser direkt in die Handlung rein zuziehen. Bereits im Prolog, der von zwei Jungen erzählt, bekommt man einen Einblick in das Geschehen und es wird einem ganz mulmig. Auch im weiteren Verlauf ebbten die Spannungsmomente nur kurz ab. Meistens dann wenn es um die kleinen Grabenkämpfe auf dem Polizeikommissariat geht oder auf die Konflikte zwischen Morck und Rose bzw. mit Assad. Ansonsten ist die Spannung immer deutlich zu spüren, und man kommt selten zum Durchzuatmen. Grund dafür sind die Perspektivwechsel die Adler-Olsen immer wieder macht. Mal ist man bei Morck und Assad im Kommissariat, dann springt man wieder ruckartig zum Täter und seiner Vorgehensweise oder man ist bei den Opfern. Somit ist es eine rasante Fahrt durch den Thriller und man legt das Buch auch nur noch ungern zur Seite, denn so reißt einem die Geschichte um Sekten und ihre Folgen mit.
Adler-Olsen hat mit dem Täter einen sehr differenzierten Charakter gezeichnet. Immer wieder bekommt man Einblick in die Vergangenheit und auch über sein Motiv. Man ist entsetzt über seine Brutalität und Kaltschnäuzigkeit, so dass man sich wünscht, dass Morck und Assad endlich in die Puschen kommen und ihn finden. Gerade Morcks Sturheit und gelinde gesagt Lahmarschigkeit hat mich mit unter sehr genervt. Anstatt sich um den Fall mit der Flaschenpost zu kümmern verstrickt er sich lieber in kleinere Scharmützel mit den Kommissaren aus dem Dezernat A bei den Brandfällen. Auch wenn Morck bei vielem Recht hat, hatte mich dies doch gestört, da es für mich nur ein Nebenschauplatz war.
Aber auch Assad fand ich in diesem Krimi etwas schwierig. Irgendwas verheimlicht er und ich möchte nur allzu gern wissen, was es ist. Hoffentlich erfahren wir mehr in einem vierten Teil.
Und da wäre noch Rose, ein sehr eigensinniger Charakter und auch wirklich verrückt. Nach dem sie sich mal wieder über Morck aufgeregt hat, macht sie sich von dannen und ihre Zwillingsschwester Yrsa hilft Morck und Assad beim Entführungsfall.
Die drei tappen lange Zeit im Dunkeln, mag es mangelnder Kommunikation liegen oder ganz einfach an den vielen Nebenschauplätzen, die es immer wieder gibt, man weiß es nicht. Jedenfalls hat der Leser einen wesentlich besseren Einblick in das Geschehen, so erleben wir die Ehe des Täters mit, den Besuch von Sektenveranstaltungen und die rasante Jagd auf den Täter zum Schluss.
Mir ist es nie langweilig geworden, während den 590 Seiten des Buches. Grund dafür mag oft Assads eigenwillige Ausdrucksweise, Morcks beruflichen als auch privaten Probleme sowie Rose bzw. Yrsas Eigenartigkeiten sein. Ein rundum gelungener Thriller, der einen gut unterhält und mit Lust auf weitere Fälle mit Morck, Assad und Rose macht.

Buchinfo:
Jussi Adler-Olsen – Erlösung (Flaskepost fra P)
Broschiert 591 Seiten
Dtv 2011
ISBN-13: 978-3423248525
Preis: 14,90 €

Source: woerterkatze.wordpress.com/2011/09/05/jussi-adler-olsen-erlosung
More posts
Your Dashboard view:
Need help?