logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: Deutschland
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2017-11-13 07:36
Ein großartiger Zamonienroman über Bücher - mit ein paar Längen
Die Stadt der Träumenden Bücher - Walter Moers,Dirk Bach

So nun habe ich zweieinhalb Jahre lang dieses Hörbuch ausschließlich auf längeren Autofahrten genossen und muss sagen, es war teilweise genial, zwar annähernd aber doch nicht ganz von der Qualität eines Käpt'n Blaubär. Warum ich die Art der Rezeption hier in die Rezension hineinnehme, ist leicht erklärt: Ich stelle die These auf, dass erstens beim Hörbuch Szenen, die nicht ganz so spannend sind, weit mehr negativ ins Gewicht einer Beurteilung fallen und weiters mein Vortasten Stück für Stück und nicht in einem Rutsch sich sicher auch eher kritischer auf meine Meinung zu diesem Werk ausgewirkt haben.

Grundsätzlich erschafft Walter Moers ein wundervolles zamonisches Universum in Buchhain, in dem sich alles um Bücher dreht. Dabei nimmt er sowohl bestimmte reale Autoren, als auch den Buchbetrieb - vor allem in Frankfurt - sehr gekonnt und witzig auf die Schippe, um gleichzeitig aber auch eine einzigartige Fantasywelt zu erschaffen, in der sich Haifischmaden, Buchlinge, Buchjäger, Buchparfümeure, Drachen, ein Homuculus geschaffen aus Büchern und Papier und viele andere herumtreiben. Etwa in der giftigen Gasse gibt es  gedungene Literaturkritiker, die aus Ecken hervorhüpfen und TotalVerrissssse anbieten (da hat man gleich den Reich-Ranicki im Kopf :D), aus dem Viertel der Lektoren dringen Flüche und Verzweiflungsschreie. Hier muss ich gleich anmerken, dass dieses Hörbuch noch vom verstorbenen Dirk Bach wundervoll interpretiert und vorgelesen wird.  

In der Story macht sich der Drache Hildegunst von Mythenmetz von der Lindwurmfeste auf den Weg nach Buchhain, um einen unbekannten Autor zu finden, der ein geniales Manuskript verfasst hat. Dort trifft er auf den Antagonisten, die Haifischmade Themistopheles Smike, dessen verdorbenen Verwandten man ja schon vom Käptain Blaubär kennt. Dieser will die hohe Kunst der Literatur zu Gunsten von mittelmäßigem Kommerz abschaffen und Künstler vernichten - Allmachtsfantasien & Größenwahn par excellence -erinnert sehr frappant an geldgeile Verlagsdirektoren.

Neben Längen in mehreren Kapiteln bei einem Konzert und vor allem als Hildegunst durch die Katakomben von Buchhain irrt, gibt es andererseits unerreicht einzigartige innovative wundervolle Ideen und geniale Konversationen:  

Buchlinge ernähren sich vom Lesen. Trivialliteratur macht nicht satt wie Fast Food - Romane machen fett - mit Lyrik kann man eine Diät starten und Totalverrisse hinterlassen einen schalen Nachgeschmack :D

"Bücher erschaffen kannst Du noch nicht, aber umbringen kannst Du sie schon, bist Du sicher, dass Du nicht lieber Kritiker werden möchtest?

oder die Anspielung auf Zettel's Traum von Arno Schmidt:
"Das Buch ist so schwer, alleine vom Umblättern kannst Du einen Muskelkater kriegen. Niemals ist ein Buch hergestellt worden, das sich sehr gegen jeden Gebrauch sträubt, es nicht nur schwer zu tragen sondern auch extrem schwer zu lesen […]. Niemand versteht das - zu diesem Zweck ist es geschrieben worden. Das finde ich arrogant man sollte schreiben, um gelesen zu werden."

Alles endet in einem grandiosen Finale - einem Happy End - in dem die Haifischmade vernichtet wird und das ORM (Literarische Kreativität und Genialität) den Sieg über den Kommerz und das Mittelmaß davonträgt.

Fazit: Absolute Empfehlung von mir für Kinder genauso wie für Erwachsene.

Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2017-10-31 11:31
Manche mögen's steil | Ellen Berg
171031 MancheMögensSteil1
Autorin: Ellen BergTitel: Manche mögen’s steilGenre: Frauenroman, LiebesromanVerlag: Aufbau Verlag, [06.11.2017]Kindle-Edition: 324 Seiten, ASIN: B072NZRZTBauch im TB-Format und ungek. Hörbuch verfügbarVielen Dank an den Verlag und NetGalley.de #MancheMoegensSteil #NetGalleyDEgelesen auf dem Kindle Paperwhiteklick zu Amazon.de


Inhaltsangabe (Amazon):

Wie steil ist das denn?
Vic liebt ihren Job bei einer Medical-Software-Firma, kennt Jahreszeiten aus der Wetter-App und Freundschaften nur auf Facebook. Dann soll sie für ein Teamtraining in die Berge geschickt werden – das pure Grauen für die digitale Großstadtpflanze. Da Vic jedoch fürchtet, ihr Konkurrent Konstantin könnte sie auf der Karriereleiter überholen, muss sie wohl oder übel den Gipfel erklimmen. Wenn nur nicht dieser unerträglich wetterfeste Bergführer Johannes wäre. Sofort fliegen die Fetzen. Bis Vic jenseits von WLAN und veganer Ernährung entdeckt, dass es sie doch gibt – die wahre Liebe im falschen Leben.

Meine Meinung:

 

humorvoll, rührend, perfekt für zwischendurch

 

Ich liebe es, zwischen den Genre zu wechseln und nach einem heftigen Thriller etwas fürs Herz zu verschlingen. Da kam mir das neueste Buch von Ellen Berg gerade recht. Herzlichen Dank, lieber Aufbau-Verlag und NetGalleyDE!

 

Inzwischen habe ich nun schon fünf der zwölf Bücher der Autorin gelesen und habe immer noch nicht genug! Mag die Story vorhersehbar und rosarot sein, wie sie will, sie ist humorvoll geschrieben und attackiert doch jedes Mal meine Emotionen, so dass ich zu den Taschentüchern greifen muss!

 

Das Cover zeigt zwei Menschen nebeneinander sitzend von einem Plateau hinunterblickend. Wenn ich davon ausgehe, dass die mehr rechts sitzende Person eine ärmellose Bluse trägt, könnte dies eine Frau sein und damit Victoria. Auf jeden Fall zeigt das Cover einen atemberaubenden Blick und die Aussicht auf einen herzerwärmenden Roman. Das Titelbild passt auf jeden Fall zu den vorhergehenden Romanen. Ich habe im Impressum nachgesehen – die Illustration stammt von Gerhard Glück.

 

Vicky ist eine Teamleiterin im IT-Bereich. Sie entwickelt Software, ist besonders talentiert und hofft auf einen Posten weiter oben auf der Karriereleiter. Sie ist ein Workaholic, lebt außerhalb der Arbeit nur im Internet und hat ihr Leben vollkommen durchstrukturiert. Das real Life wird ihrer Meinung nach sowieso überbewertet. Auf dem Teamtraining in den Bergen lernt sie nicht nur einen Kollegen und den Bergführer näher kennen, sie stößt an Grenzen, die sie überwinden muss und versinkt zunehmend in einem Gefühlschaos, das nur nach hinten losgehen kann.

 

Sehr humorvoll geschrieben mit mehreren Pointen, die mich zum Lachen brachten, zeigt uns Ellen eine zwar toughe und überaus intelligente Frau, die jedoch kaum Erfahrung im wirklichen Leben hat und daher trotz ihrer 32 Jahre naiv reagiert. Sie führt uns vor Augen, was wirklich wichtig im Leben ist und spart daher auch nicht am Happy End. Das Lesen dieses Buches macht Spaß! Es ist die perfekte Lektüre für zwischendurch.

 

Ich gebe 09/10 Punkte.

 

Zitate:

 

171031 MancheMögensSteil2 171031 MancheMögensSteil3

 

Weitere Bücher der Autorin:

 

1. Du mich auch – beendet 22.06.2015 – 09/10 Punkte
2. Das bisschen Kuchen: (K)ein Diät-Roman
3. Den lass ich gleich an: (K)ein Single-Roman
4. Ich koch dich tot: (K)ein Liebes-Roman  - beendet 09.07.2015 – 07/10 Punkte
5. Gib’s mir Schatz: (K)ein Fessel-Roman
6. Ich will es doch auch: (K)ein Beziehungs-Roman
7. Zur Hölle mit Seniorentellern!: (K)ein Senioren-Roman
8. Alles Tofu, oder was?: (K)ein Koch-Roman
9. Mach mir den Garten, Liebling!: (K)ein Landlust-Roman
10. Ich schenk dir die Hölle auf Erden: (k)ein Trennungs-Roman – beendet 17.06.2017 – 10/10 Punkte
11. Blonder wir’s nicht: (k)ein Friseur-Roman – beendet 01.09.2016 – 08/10 Punkte
12. Manche mögen’s steil: (k)ein Liebes-Roman – beendet 31.10.2017 – 09/10 Punkte

 

171031 MancheMögensSteil4

 

Manche mögen's steil: (K)ein Liebes-Roman - Ellen Berg 

Source: sunsys-blog.blogspot.de/2017/10/gelesen-manche-mogens-steil-ellen-berg.html
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2017-10-19 19:15
Hafenmord - Romy Beccare (1) | Katharina Peters
171018 Hafenmord2
Autorin: Katharina PetersTitel: HafenmordReihe: Romy Beccare (1)Genre: Regionalkrimi (Rügen)Verlag: Aufbau Digital, [20.03.2012]Kindle-Edition: 318 Seiten, ASIN: B007N6XB00auch als TB und HB erhältlichWhispersync for Voice verfügbargelesen auf dem Kindle Paperwhitegeliehen via Amazon Primeklick zu Amazon.de

Inhaltsangabe (Amazon):

Rügen sehen und sterben.
Romy Beccare glaubt auf Rügen ein wenig zur Ruhe zu kommen. Doch kaum hat sie sich auf ihrer neuen Dienststelle eingerichtet, hat sie ihren ersten Fall. Nach einem anonymen Anruf findet die Polizei auf dem Gelände einer Fischfabrik im Sassnitzer Hafen die Leiche des seit anderthalb Tagen vermissten Kai Richardt. Der 45-jährige Geschäftsmann, Familienvater und Triathlet aus Bergen, verlor im Keller eines Lagerhauses sein Leben. Bei der Durchsuchung des Lagerhauses stößt Romy auf eine zweite Leiche. Das Skelett einer Frau wird gefunden, die im Jahr 2000 spurlos verschwand, als sie auf der Insel merkwürdigen Geschäften des toten Richardts nachging. Doch wo ist der Zusammenhang zwischen den beiden Mordfällen?
Rügen – zauberhaft und mörderisch. Der Beginn einer neuer Krimiserie mit der Kommissarin Romy Becarre.

Meine Meinung:

 

Ordentlicher Serienauftakt

 

Nicht nur das Cover hat mich angesprochen, es erinnert mich an die Krimis von Eva Almstädt (kein Wunder, Christin Wilhelm ist die Covergestalterin beider Reihen), sondern auch das Setting Rügen.

 

Es geht um Mord. Ganz klarer Fall, denn genau das ist es, was die Kommissarin Ramona Beccare aus ihrem Wochenende reißt und für die nächsten Tage vollständig in Atem hält. Auf der Suche nach dem Motiv kommen nach und nach Details über den Verstorbenen heraus, die diesen in keinem günstigen Licht erscheinen lassen. Offenbar hatten wohl mehrere Menschen etwas gegen ihn. Doch wer hat ihn letztendlich auf dem Gewissen?

 

Der Schreibstil der Autorin hat mir gefallen. Sie arbeitet viel mit Dialogen und hat es geschafft, die Aufklärung des Falles wirklich erst am Ende zu präsentieren. Spannung war vorhanden, wenn auch nicht übermäßig viel. Ich habe versucht, dem auf den Grund zu gehen, warum dies so war und habe für mich herausgefunden, dass trotz der wirklich schrecklichen Taten der Plot wie ein Märchen klang.

 

Das mag daran gelegen haben, dass nicht wie in anderen Kriminalromanen unter den Kollegen auch solche zu finden sind, die einer weiblichen Kollegin den Job neiden oder scharf auf sie sind, oder irgendwelche tiefgreifenden privaten Dinge die Ermittler beim Denken hindern. Hier läuft alles ab wie am Schnürchen. Man braucht einen Durchsuchungsbefehl – man bekommt ihn. Man bittet jemanden um einen Gefallen – schwups ist er schon getan. Man teilt dem Team Aufgaben zu und jeder kümmert sich ohne zu murren und macht sich sofort an die Arbeit. Ein Traum! Wie im Märchen.

 

Leider bleiben auch die Protagonisten recht flach. Zwar erfährt man, dass Romy kürzlich ihren Freund/Partner/Mann verloren hat und wohl darum auch wie ein Workaholic arbeitet, ein paar Worte über ihre Herkunft, aber das war es auch schon. Sonst nichts. Kein Privatleben. Aber auch die anderen Kollegen werden nur umrissen. Vielleicht werden sie in den Folgebänden noch besser dargestellt, aber in diesem ersten hat mir ein bisschen mehr Tiefe gefehlt.

 

Alles in allem liest sich das Buch aber gut, und somit gebe ich 07/10 Punkte.

 

Zitat:

171018 Hafenmord1


Bücher der Reihe:

 

1. Hafenmord – beendet 18.10.2017 – 07/10 Punkte
2. Dünenmord
3. Klippenmord
4. Bernsteinmord
5. Leuchtturmmord
6. Deichmord

 

171018 Hafenmord3 Hafenmord: Ein Rügen-Krimi - Katharina Peters 
Source: sunsys-blog.blogspot.de/2017/10/gelesen-hafenmord-katharina-peters.html
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2017-10-16 21:45
Great idea, less than great execution
A Plague of Giants - Deutschland Random House Audio,Kevin Hearne,Xe Sands,Luke Daniels
Let me start by saying the Kevin Hearne is a talented writer with some absolutely brilliant stories. I loved his Iron Druid Chronicles and was so excited to see this start to a new series.
A Plague of Giants comes in at 600+ pages and is quite the undertaking, especially with so many characters and situations. The premise is an exciting one and quite often, there are some amazing scenes to hold a reader's interest. The problem lies in the execution of the story. It is told by Dervan, a historian and that, in itself, wouldn't be bothersome except that Dervan is retelling the stories that the bard,  Fintan, is telling to the people gathered to listen. So, basically, this is a story of a story, or more accurately, several stories of stories. The way the bard goes about it is imaginative with the optical illusions and colorful language, but each chapter is a different story. By the time I was able to get into each individual tale, it was coming to a close and time for the next, creating a rather disjointed story. 
As this is a series, the story will continue in the next book, but by the time I got to end of this one, I found that I'm not sufficiently invested in any of the characters to see where it goes from here. 
Hearne is a favorite for this reader and I'll be looking forward to seeing what comes after this series. Unfortunately, this one missed the mark and was just okay for me. 
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2017-10-16 18:53
Grablichter - Pia Korittki (4) | Eva Almstädt
171014 PiaKorittki4
Autorin: Eva AlmstädtTitel: GrablichterReihe: Pia Korittki (4)Genre: Norddeutscher KrimiVerlag: Audible Studios, [29.01.2015]Spieldauer: 468 Minuten, [ungekürzt]Sprecherin: Anne Mollauch im eBook- und TB-Format erhältlichWhispersync for Voice verfügbar und aktiviert gehört über die Audible-Appklick zu Amazon.deklick zu Audible.de

Inhaltsangabe (Audible):

Bei Probebohrungen für die geplante Umgehungsstraße stößt man auf ein Skelett ohne Kopf. Im Dorf scheint niemand den Toten zu kennen, der mehr als ein Vierteljahrhundert in seinem flachen Erdgrab ruhte. Dann stellt sich der tödliche Reitunfall einer Journalistin im nahe gelegenen Wald als heimtückisch geplanter Mord heraus. Kommissarin Pia Korittki und ihr Team ermitteln mal wieder auf dem Land...

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2008 Bastei Lübbe AG (P)2015 Audible GmbH

Meine Meinung:

 

Es ist nicht alles so, wie es scheint.

 

Beim Blick aufs Cover sehen wir einen Bauernhof – wir befinden uns also auf dem Land. Mehr ist nicht zu erkennen, aber auch nicht nötig, denn die Covergestaltung ist passend zu den vorhergehenden Hörbüchern gehalten. Dieses Hörbuch habe ich allerdings erst gekauft, nachdem ich das eBook in einer Angebots-Aktion für lau erhalten habe (08.04.2012 bei Amazon) und für die Whispersync for Voice-Variante nur 3,95 € für das Hörbuch zahlen musste. Es lohnt sich also durchaus, wenn man Bücher im Angebot ersteht, auch, wenn man sie gerade nicht lesen kann/mag und dann später noch einmal ein Angebot abgreifen kann ;) Und da ich Anne Moll als Sprecherin hier wirklich gut leiden kann und am Wochenende viele Stunden unterwegs war, bot sich an, beim Hörbuch zu bleiben. Ich habe also trotz allem nicht von der Whispersync for Voice-Möglichkeit Gebrauch gemacht. Dieses Mal.

 

In diesem Buch kommt Pias Freund eigentlich nur am Rande vor, wenn es um die Urlaubsplanung oder das Kochen nach Feierabend geht. Pia und Hinnerk haben es also geschafft, eine Beziehung aufzubauen, trotzdem sie in vielen Dingen unterschiedlicher Ansicht sind und es Pia schwer fällt, außer ihrer Arbeit noch ein Privatleben gelten zu lassen. Sie ist ein Workaholic und trotz vieler Überstunden die geborene Kriminalistin. Wenn alle Polizisten so arbeiten und sich in ihre Fälle verbeißen, gibt es bald keine ungeklärten Fälle mehr. Hoffe ich zumindest.

 

An der Story selbst habe ich diesmal ein bisschen Meckerfutter gefunden, denn so naiv, wie die Ermittler hier dargestellt werden, können sie doch gar nicht sein, wenn selbst ich sofort anhand der Spuren auf die richtige Fährte gekommen bin, und das um einiges schneller. Auch einige Wendungen habe ich eher als unglaubwürdig empfunden. Und, weil ich gerade beim Meckern bin, gibt’s noch eine dritte Kritik: beim Hörbuch wurden die Dopplungen leider nicht herausgeschnitten, das hat manchmal ein bisschen gestört. Das hätte nicht zu sein brauchen.

 

Sonst aber war dies wieder ein interessanter Kriminalfall, den Anne Moll bravourös eingelesen und mit ihrer Stimmenvielfalt viel Farbe in die Story gebracht hat.

 

Ich gebe daher 08/10 Punkte und kann das Hörbuch trotz allem empfehlen.

 

08-10

 

Bücher der Reihe:

 

1. Kalter Grund – beendet 16.07.2017 – 09/10 Punkte
2. Engelsgrube – beendet 07.08.2017 – 09/10 Punkte
3. Blaues Gift – beendet 22.09.2017 – 08/10 Punkte
4. Grablichter – beendet 14.10.2017 – 08/10 Punkte
5. Tödliche Mitgift
6. Ostseeblut
7. Düsterbruch
8. Ostseefluch
9. Ostseesühne
10. Ostseefeuer
11. Ostseetod
12. Ostseejagd

 

Grablichter (Pia Korittki 4) - Audible Studios,Eva Almstädt,Anne Moll 

 

Source: sunsys-blog.blogspot.de/2017/10/gehort-grablichter-eva-almstadt.html
More posts
Your Dashboard view:
Need help?