logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: deutschland
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2018-11-19 04:03
Ich will eine zusammenhängende Story hinter den Witzen! Ansonsten sehr gut
Die Känguru-Apokryphen: Live und ungekürzt - Marc-Uwe Kling,Marc-Uwe Kling,HörbucHHamburg HHV GmbH

Als eingefleischte Känguru-Jüngerin - ach was sage ich - als Marc-Uwe Kling Fan, denn Qualtityland war so unerwartet genial - warte ich selbstverständlich jedes Mal sehnsüchtig auf jedes neue Lebenszeichen des Autors, um ihm mein Geld in seinen kommunistischen Rachen werfen zu dürfen. Sei es, weil ich selbstverständlich diese bekloppten Spiele unbedingt haben, oder wie dieses Mal sogar Hörbuch UND Buch kaufen muss. Noch nie hat Kapitalismuskritik bei mir so kapitalisierend gewirkt, vor dieser Leistung muss ich tatsächlich den Hut ziehen.

Ein bisschen enttäuscht war ich aber dann schon, denn Teil 4 der Bibel von meinem Guru-Ken ist bedauerlicherweise nicht so storylastig als Teil 2 und 3. Das ist zwar Jammern auf hohem Niveau, denn die Witze sind sauböse und richtig gut, aber sie lassen sich eben in beliebiger Reihenfolge ohne inhaltliche Struktur abspielen und haben für mich dadurch eben eher die Anmutung von sehr guten Einzel-Kalauern. Wer mich und mein Leseverhalten gut kennt, weiß um meine Plotmanie Bescheid und kann punktgenau prophezeien, dass ich die zusammenhängende Geschichte in diesem Teil schmerzlich vermisse.

Ansonsten ist alles wie gehabt. Das Personal (Hertha, Krapottke und all die anderen treten auch wieder auf). Das Hörbuch ist wundervoll gesprochen und drei Einzelszenen sind mir sehr ans Herz gewachsen. Der Drogendeal im Big Lebowsky Style, die Bekehrung von Gassennazis, die intellektuell gar nicht so blöd sind, wie sie sich immer geben und die Strategie, wie man Fake-News untermauert. Auch Open-Schnick (Schnack-Schnuck) spielen wir bereits und gestern habe ich das ultimative Symbol erfunden und damit gewonnen (Das Schwarze Loch - frisst alles, sogar Meteoriten)

Ansonsten warte ich auf der Buch und Hörbuchfront sehnsüchtig auf die hoffentlich noch folgende zusammenhängende Story über die Pubertät vom Schredder und die Erziehungsprobleme der "Eltern" Marc-Uwe und Känguru. Und freue mich, sofern der Känguru-Film 2019 herauskommt, dass ich diesen zusammen mit dem Buch in meiner Book2movie-Challenge besprechen darf.

Fazit: Gewohnte Känguru Qualität, aber die Geschichte hinter den Witzen fehlt mir bedauerlicherweise sehr

Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2018-10-18 13:07
Die Biografie von Kara Ben Münchhausen ...
Das Flimmern der Wahrheit über der Wüste: Ein Karl-May-Roman - Philipp Schwenke

… fast spannender als jeder seiner Romane.

 

So meine lieben abenteuerliebenden Burschen und Mädels jetzt müsst Ihr gaaanz tapfer sein, wie beim Tod Winnetous die Zähne zusammenbeißen und dürft kein Tränchen verdrücken, denn ein Idol Eurer Kindheit und Jugend, der vielgerühmte und meistübersetzte deutsche Autor Karl May wird als historische Person in diesem Roman richtig grauslich demontiert und vom Sockel gestoßen.

 

Dabei ist fast das Grausamste an diesem „fiktionalen“ historischen Roman, dass er extrem gut recherchiert ist. Wenn ich mal schätzen darf, sind mehr als 85% der geschilderten Begebenheiten historisch belegt und haben sich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit genauso oder ganz ähnlich abgespielt.

 

Philipp Schwenke verknüpft Fakten und Fiktion sehr geschickt und präsentiert dem Leser ausladend und episch breit, gleichsam im Schreibstil seines Protagonisten, einen äußerst ambivalenten nicht wirklich sympathischen Helden Karl May, der als Verbrecher und genialer Schwindler in sein Leben gestartet, nach und nach an seine eigenen Gschichtln glaubt und zu guter Letzt Wahrheit von Fiktion nicht mehr zu unterscheiden vermag. Dabei werden auch punktgenau Originalzitate von Karl May bzw. Kara ben Nemsi – wenn Karl glaubt er sei seine fiktive Figur – eingestreut.

 

Viele von Euch werden ja die historischen Fakten kennen, dass May die Länder, über die er schrieb, bis zu seinem 57. Lebensjahr gar nicht bereist hatte. Im Gegenteil: er war bis zu diesem Zeitpunkt gar nicht aus seiner Heimat herausgekommen. Wenige wissen aber, dass er jahrzehntelang steif und fest behauptete, keine fiktionalen Romane zu schreiben, sondern Tatsachenreiseberichte abzugeben und wirklich alle Geschichten unter dem Pseudonym Old Shatterhand und Kara Ben Nemsi erlebt zu haben.

 

Der Roman beginnt 1899 als er seine erste Reise in den Orient unternimmt und sich bereits in den Zeitungen Deutschlands die ersten Gerüchte über den mangelnden Wahrheitsgehalt seiner Aussagen verdichten. Auf der Reise nach Kairo, Jerusalem und Ceylon schwindelt sich Karl mit Aggression, Dreistigkeit und Chuzpe aus Lagen, in denen er sein Sprachtalent oder seine Kampfkünste oder andere Fähigkeiten, die er sich selbst in seinen Romanen zugeschrieben hat, beweisen soll. Diese Situationen sind total spannend, amüsant und zum fremdschämen, wie er sich windet, sein selbst erstelltes Lügengebäude aufrecht zu erhalten. Der Protagonist ist leider kein fiktionaler Autor mit wundervoller Fantasie, sondern ein ziemlich fieser Aufschneider, der vertuscht, lügt, betrügt und die Leute anpöbelt, die es wagen, seine Ausführungen der Fiktion zu bezichtigen. In Ägypten läuft Karl zudem wie der typische deutsche Tourist mit dem Reiseführer Baedeker durch die Gegend, bar jeder Sprachkenntnis, holt sich Durchfall und wird im Bazar abgezockt. Auch das ist sehr witzig.

 

So en passant werden dem Leser in Rückblenden auch noch die sehr schwere, historisch verbriefte Jugend von Karl May und die Traumata der Vergangenheit präsentiert, die ihn zu einem Verbrecher und Schwindler haben werden lassen. Nach der Verurteilung zum Knast wegen einer Bagatelle, waren seine Laufbahn als Betrüger und weitere schwere Straftaten somit einzementiert. Durch mangelnde Resozialisierungsmöglichkeiten zur damaligen Zeit hatten Straftäter nie wieder die Gelegenheit, einer ehrlichen Arbeit nachzugehen. Insofern hat Karl May mit seiner Fantasie als Autor sein Potenzial, mit ehrlicher Arbeit Geld zu verdienen, maximal ausgeschöpft.

 

Im Roman wird die Figur Karls sehr liebevoll, tief und detailgenau entwickelt, aber nicht nur unsympathisch sondern auch mit ihren positiven Eigenschaften. Zum Beispiel ist es erstaunlich, was May, der ohne mit der Wimper zu zucken andere belügt, bestiehlt und betrügt für einen unverrückbaren moralischen Kompass bezüglich Sklaverei, allgemeinen Menschenrechten und Frieden hat, den die Reichen gesetzestreuen Bürger nicht aufweisen, denn sie unterscheiden zwischen wertem und unwertem Leben. Zwar ist das Menschenbild schon seiner Zeit geschuldet, aber May schwamm immer gegen den Strom und versuchte, fremde Völker nicht zu diskriminieren. Manchmal wirkt der Protagonist fast als tragischer Held in einem für sich selbst inszenierten Drama, in seinem hehren Anspruch an sein ideales Selbstbildnis, in seinem Dozieren, in seiner kindlich naiven Friedensliebe, mit all seinen Fehlern und psychischen Störungen, wie er sich selbst im Weg steht, und sich von den falschen Leuten instrumentalisieren lässt.

 

Ein weiterer spannender Aspekt des Romans ist das sehr gut geschilderte Beziehungsdreieck zwischen Karl und seiner ersten beziehungsweise zweiten Ehefrau. Karl und Emma May, die erste Frau, passten charakterlich überhaupt nicht zusammen, weil sie so unterschiedlich waren. Bei einem wertschätzenden Umgang in so einer Ehekonstellation ist dies aber durchaus meist die beste Voraussetzung für ein glückliches Zusammenleben. Nicht jedoch, wenn die beste Freundin der Frau und Witwe seines ehemalig besten Freundes, Klara Plöhn, sich bei den entfremdeten Eheleuten Süßholz raspelnd, verständnisvoll, hinterfotzig, ständig einwanzt, die beiden in ihren Ressentiments gegeneinander bestärkt und den schwelenden Konflikt richtiggehend durch Lug und Trug befeuert. Es kommt wie es kommen muss. Der so eingesponnene Karl May glaubt seiner „guten“ Freundin Klara und entsorgt die erste Ehefrau sehr unschön und ohne Absicherung. Emma sah ich als eigentliche tragische Heldin dieses Romans, auch wenn sie als sehr dumme egomanische Hedonistin auch nicht wirklich sympathisch geschildert wurde. Am intrigantesten ist aber die Figur der Klara Plöhn gezeichnet, die den Sieg als Klara May in diesem spannenden Ehedrama davonträgt. Die bösartigen Eigenschaften von Klara sind insofern auch historisch verbrieft, weil sie in jahrelangen gerichtsanhängigen Verfahren in der Causa May ja auch an die Öffentlichkeit gelangten. Zudem basiert der Roman auch noch auf den Tagebuchaufzeichnungen von Klara May.

 

Fazit: Ein episch breiter, sehr spannender historischer Roman mit viel Faktengehalt der mich zum Recherchieren angeregt und keine Sekunde gelangweilt hat. Aber eines solltet Ihr als Fans auf jeden Fall beherzigen. Lest ihn mit der Maxime: „Ein Indianer kennt keinen Schmerz“.

Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2018-10-03 14:54
Klugscheißer Royale | Thorsten Steffens

180927 Klugscheißer

Autor: Thorsten SteffensTitel: Klugscheißer RoyaleGenre: Humor, GegenwartsliteraturVerlag: Piper Humorvoll, [01.08.2018]Kindle-Edition: 232 Seiten, ASIN: B07D9Q752RRezensionsexemplar des Autors: ISBN: 3492501656gelesen parallel auf dem Paperwhite u. ggfs. die Printausgabeklick zu Amazon.de

Inhaltsangabe (Amazon):

Ein rasant-komischer Roman um einen liebeswerten Klugscheißer: Für alle Fans von »Fack ju Göthe« und Tommy Jaud!

Timo Seidel ist 28 Jahre alt und führt ein Leben ohne jegliche Ambitionen. Anstatt wie seine Freunde Karriere zu machen, ist er in seinem Studentenjob hängengeblieben. Dement­sprechend uninspiriert führt er seine Arbeit aus, so dass er fristlos entlassen wird. Zu allem Überfluss hat seine Freundin Cleo beschlossen, sich von ihm zu trennen. Nun steht er also da: Ohne Freundin, ohne Job, ohne Geld und ohne Perspektive. Aus heiterem Himmel bietet sich ihm jedoch eine außergewöhnliche Offerte: Er bekommt einen befristeten Arbeitsvertrag als Lehrer. Nun ist es also offiziell: Für die kommenden sechs Monate darf Timo staatlich beauftragter Klugscheißer sein. Im öffentlichen Dienst! Vom Staat angeheuert wie James Bond! Quasi 007 Klugscheißer Royale! Schnell muss er allerdings feststellen, dass der Lehrerberuf doch ein wenig schwieriger ist als ursprünglich gedacht…

Meine Meinung:

 

Herzlichen Dank, lieber Thorsten, für das Rezensionsexemplar! Als der Piper Verlag das Buch ankündigte, habe ich es nur am Rande mitbekommen, doch so nett angesprochen und durch das Hören des 1. Kapitels angefixt blieb mir quasi (aus Gründen) gar nichts anderes übrig, als dieses Buch zu verschlingen. Und weil es gerade so schön preiswert im eBook-Format angeboten wurde, habe ich es kurzerhand auch noch digital auf meinen Kindle Paperwhite gezogen. Liest sich spätabends einfach besser, so mit integrierter Beleuchtung.

 

Mir hat dieses Buch wirklich sehr gut gefallen. Humorvoll geschrieben mit witzig-spritzigem Schreibstil: das Skizzieren des chaotischen Lebens eines klugen, aber ein wenig faulen Mannes unserer Zeit, der mit seiner besserwisserischen Art gern mal aneckt und prompt seinen nicht sehr anspruchsvollen Job verliert, am gleichen Tag noch seine Freundin und dann durch den Wink des Schicksals die absolut richtige Aufgabe für sich entdeckt. Durch Verkettung verschiedener Umstände lernt Timo tatsächlich, öfter mal seine Klappe zu halten und verändert sich lesbar positiv.

 

Doch nicht nur der Protagonist wurde sehr anschaulich beschrieben, auch alle Nebencharaktere stehen im Kopfkino bildhaft vor einem, so dass der Leser in die Geschichte purzelt und kein Problem hat, sich zurecht zu finden. Kaum zu glauben, dass dies das erste Buch des Autors ist!

 

Ein klasse Debüt-Roman! Ich habe mich köstlich amüsiert, so manche Parallele entdeckt und kann die Lektüre dieses nicht sehr umfangreichen Schmökers wärmstens empfehlen. – Lieber Thorsten, weiter so! – Ich gebe 09/10 Punkte.

 

Zitat:

Es ist traurig, wie fahrlässig die Hälfte aller Deutschen mit unserer Sprache umgeht. Es sollte hierfür Strafzettel geben. Wie fürs Falschparken. Falsches Relativpronomen: Zack! Fünf Euro Strafe! Unangebrachtes Reflexivpronomen: Schwupp! Zehn Euro!
Kapitel 1, 3. Absatz, bei 1 %

180927 KlugscheißerB

 

 

Klugscheißer Royale: Roman - Thorsten Steffens 

Source: sunsys-blog.blogspot.com/2018/10/gelesen-klugscheier-royale-thorsten.html
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2018-10-03 10:53
Ich.Sterbe - Hamburg Sequence (3) | Thariot

180925 IchSterbe

Autor: Martin Langner (Thariot)Titel: Ich.SterbeReihe: Hamburg Sequence (3)Genre: Sci-Fi, Wissenschafts-ThrillerVerlag: CreateSpace Intependent Publishing Platform, [14.12.2016]Kindle-Edition: 462 Seitengelesen auf dem Kindle Paperwhiteauch im TB-Format erschienenklick zu Amazon.de

Inhaltsangabe (Amazon):

Hamburg 2055: Alex sitzt in einem Bunker fest. Tief unter der Erde. Allein. Und ohne Hoffnung. Dabei müsste er nur die Augen öffnen, um die Realität zu erkennen.
Dr. Mia Baringhaus wagt mehr, um ihn zurückzuholen, als sie sich leisten kann. Ihr Leben zerbricht. Sie wurde benutzt. Belogen. Sie ist ein dankbarer Sündenbock.
Luca hasst ihren Vater, liebt ihn und kann sich nicht mehr an sein Gesicht erinnern. Sie wollte nie so sein wie er.

Meine Meinung:

 

Der Schlussteil der Trilogie hat es in sich. Ich habe bewusst keine Inhaltsangabe und keine Rezensionen anderer zuvor gelesen, bin also völlig ahnungslos in die Geschichte gefallen und habe mit Alex im Bunker festgesessen. Eine unglaubliche Story wird uns erzählt, so einfach, teilweise ansatzweise bekannt und doch so neu und spannend, dass es wieder einmal schwer fällt, das Buch zur Seite zu legen, um schlafen zu können.

 

Einmal mehr bin ich von der Fantasie, dem Ideenreichtum und der Umsetzung des Autors fasziniert und bereue keine einzige Sekunde des Lesens.

 

Ein Wissenschafts-Thriller der Sonderklasse. Wer sich für dieses Thema erwärmen kann und zudem gerne ein wenig in die Zukunft blickt, wird seine helle Freude an dieser Trilogie haben. Ich jedenfalls hatte sie und kann sie wirklich jedem wärmstens empfehlen. Von mir gibt es einmal mehr die volle Punktzahl.

 

Zitat:

Wer die Kommunikation zwischen Menschen kontrolliert, herrscht über die Erde. Kriege werden seit je her mit der Faust geführt, aber jedem Heer geht stets ein Wortführer voraus. Jemand, der Worte wie ein Schwert benutzt und seine Interessen, Ideologie oder Religion Andersdenkenden aufzwingt.
Epilog, Seite 452/461, bei 92 %

180925 IchSterbeA

 

Bücher der Reihe Instabil von Sam Feuerbach & Thariot:

 

- Instabil. Die Vergangenheit ist noch nicht geschehen – beendet 03.12.2017 – 11/10 Punkte
- Instabil. Die Gegenwart ist nur ein Kartenhaus – beendet 14.12.2017 – 11/10 Punkte
- Instabil. Die Zukunft ist Schnee von gestern – beendet 25.05.2018 – 10/10 Punkte

 

Weitere Bücher von Sam Feuerbach & Thariot:

 

- Echtzeit-Trilogie – beendet 07.07.2018 – 10/10 Punkte

 

Weitere Bücher von Sam Feuerbach:

 

Die Krosann-Saga in 6 Bänden (noch nicht gelesen)

Der Totengräbersohn: Buch 1 – gelesen 26.02.18 – 08/10 Punkte
Der Totengräbersohn: Buch 2 – gelesen 13.04.18 – 10/10 Punkte
Der Totengräbersohn: Buch 3 – gelesen 20.04.18 – 11/10 Punkte
Der Totengräbersohn: Buch 4 – soll 2018 erscheinen

 

Weitere Bücher von Thariot:


Genesis-Reihe:

 

1. Genesis. Die verlorene Schöpfung – beendet 24.01.2016 – 11/10 Punkte
2. Genesis. Brennende Welten – beendet 15.03.2016 – 10/10 Punkte
3. Genesis. Post Mortem – beendet 21.04.2016 – 11/10 Punkte
4. Next Genesis – beendet 19.07.2016 – 10/10 Punkte

 

Solarian-Reihe:

 

- 2227 Extinction: Phase 1 – beendet 06.05.2018 – 10/10 Punkte

1. Solarian. Tage des Aufbruchs – beendet 30.07.2016 – 08/10 Punkte
2. Solarian. Tage der Asche – beendet 14.08.2016 – 10/10 Punkte
3. Solarian. Tage der Stille – beendet 08.09.2016 – 10/10 Punkte
4. Solarian. Tage der Rache – beendet 03.11.2016 – 10/10 Punkte
5. Solarian. Tage der Suche – beendet 06.05.2017 – 10/10 Punkte
6. Solarian. Tage der Ewigkeit – beendet 25.06.2017 – 10/10 Punkte

 

Hamburg Sequence

 

1. Ich.Lebe – beendet 13.09.2018 – 10/10 Punkte
2. Ich.Liebe – beendet 18.09.2018 – 10/10 Punkte
3. Ich.Sterbe – beendet 25.09.2018 – 10/10 Punkte

 

Ich.Sterbe. (Hamburg Sequence 3) - Thariot 

Source: sunsys-blog.blogspot.com/2018/10/gelesen-ichsterbe-thariot.html
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2018-09-22 07:31
Ich.Liebe - Hamburg Sequence (2) | Thariot

180918 IchLiebeA

Autor: Martin Langner (Thariot)Titel: Ich.LebeReihe: Hamburg Sequence (2)Genre: Sci-Fi, Wissenschafts-ThrillerVerlag: CreateSpace Independent Publishing Platform, [10.12.2015]Kindle-Edition: 449 Seitengelesen auf dem Kindle Paperwhiteauch im TB-Format erschienenklick zu Amazon.de

Inhaltsangabe (Amazon):

Hamburg 2037: Lisa XIII öffnet die Augen. Sie ist anders. Sie will leben. Und ist bereit dafür zu kämpfen.
Alex kehrt nach drei Jahren in die Stadt zurück. Niemand kann allein gegen die ganze Welt kämpfen.
Dr. Agnes Gutter konnte als CEO von Better Life seit den mysteriösen Ereignissen vor drei Jahren vieles zum Besseren wenden. Nur ein Projekt entzieht sich noch ihrer Kontrolle.
Zu viel Naivität, zu viel Profitgier und zu viel Ignoranz. Es hätte verhindert werden können.

Meine Meinung:

 

Was für eine Fantasie, was für eine Vorstellungskraft, was für ein Talent, dies alles in Worte zu fassen, mit extrem hoher Spannung zu versehen und der breiten Öffentlichkeit zum Verschlingen für wirklich wenig Geld anzubieten! Ich bin immer wieder überwältigt und fasziniert, freue mich auf Fortsetzungen, neue Bücher und Reihen und komme von diesem wunderbaren Autor nicht mehr los.

 

In Band 2 der Trilogie gibt es nun neben Alex Baringhaus noch eine Frau, die ganz besondere Fähigkeiten hat. Doch, was genau ist sie? Und wen muss man tatsächlich fürchten? Da sich die befehlenden Stellen darüber nicht ganz im Klaren sind, beginnt eine Hetzjagd, doch mit was für Konsequenzen! Der Spannungslevel ist nie ganz unten, doch nimmt er dennoch während der Story noch rasant zu, so dass ich das Buch wirklich nicht aus der Hand legen wollte.

 

Ich kann die Trilogie uneingeschränkt jedem empfehlen, der auf Wissenschafts-Thriller in naher Zukunft steht. Von mir gibt es natürlich wieder die volle Punktzahl – 10/10 Punkte.

 

Zitat:

Da war ein Licht, das langsam größer wurde. Zuerst noch schüchtern, um einen Moment später ihr gesamtes Blickfeld auszufüllen. Das gefiel ihr, sie griff danach, ohne es fassen zu können. Sie lachte, gleich würde sie es erneut probieren.
Begehren, I. Lisa III., Erste Sätze

180918 IchLiebeB

 

Bücher der Reihe Instabil von Sam Feuerbach & Thariot:

 

- Instabil. Die Vergangenheit ist noch nicht geschehen – beendet 03.12.2017 – 11/10 Punkte
- Instabil. Die Gegenwart ist nur ein Kartenhaus – beendet 14.12.2017 – 11/10 Punkte
- Instabil. Die Zukunft ist Schnee von gestern – beendet 25.05.2018 – 10/10 Punkte

 

Weitere Bücher von Sam Feuerbach & Thariot:

 

- Echtzeit-Trilogie – beendet 07.07.2018 – 10/10 Punkte

 

Weitere Bücher von Sam Feuerbach:

 

Die Krosann-Saga in 6 Bänden (noch nicht gelesen)

Der Totengräbersohn: Buch 1 – gelesen 26.02.18 – 08/10 Punkte
Der Totengräbersohn: Buch 2 – gelesen 13.04.18 – 10/10 Punkte
Der Totengräbersohn: Buch 3 – gelesen 20.04.18 – 11/10 Punkte
Der Totengräbersohn: Buch 4 – soll 2018 erscheinen

 

Weitere Bücher von Thariot:
Genesis-Reihe:

 

1. Genesis. Die verlorene Schöpfung – beendet 24.01.2016 – 11/10 Punkte
2. Genesis. Brennende Welten – beendet 15.03.2016 – 10/10 Punkte
3. Genesis. Post Mortem – beendet 21.04.2016 – 11/10 Punkte
4. Next Genesis – beendet 19.07.2016 – 10/10 Punkte

 

Solarian-Reihe:

 

- 2227 Extinction: Phase 1 – beendet 06.05.2018 – 10/10 Punkte

1. Solarian. Tage des Aufbruchs – beendet 30.07.2016 – 08/10 Punkte
2. Solarian. Tage der Asche – beendet 14.08.2016 – 10/10 Punkte
3. Solarian. Tage der Stille – beendet 08.09.2016 – 10/10 Punkte
4. Solarian. Tage der Rache – beendet 03.11.2016 – 10/10 Punkte
5. Solarian. Tage der Suche – beendet 06.05.2017 – 10/10 Punkte
6. Solarian. Tage der Ewigkeit – beendet 25.06.2017 – 10/10 Punkte

 

Hamburg Sequence

 

1. Ich.Lebe – beendet 13.09.2018 – 10/10 Punkte
2. Ich.Liebe – beendet 18.09.2018 – 10/10 Punkte
3. Ich.Sterbe

 

Ich.Liebe. (Hamburg Sequence 2) - Thariot 

Source: sunsys-blog.blogspot.com/2018/09/gelesen-ichliebe-thariot.html
More posts
Your Dashboard view:
Need help?