logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: Fussball
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2016-08-04 15:03
[Rezension] Genovefa Adams - Liebe trotz Schlagzeilen? (Teil 14 der Reihe FC-Düsseldorf und die Liebe)
Liebe trotz Schlagzeilen? - Genovefa Adams
Beschreibung:
Klatschreporterin Kerstin wird von ihrem Chef auf Fußballprofi Moritz angesetzt. Sie soll herausfinden, warum Moritz und seine Ex Michaela sich getrennt haben. Um an Informationen zu kommen, freundet Kerstin sich zum Schein mit Moritz an. Schon bald erfährt sie alles, was sie für ihren Artikel wissen muss. Dennoch kommt es anders als erwartet: Kerstin hat nicht damit gerechnet, sich zu verlieben. Wie wird sie sich entscheiden: Liebe oder Schlagzeile? 
 
Details:
Format: Taschenbuch / Mobi
Taschenbuch: 156 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (24. Januar 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 1523314354
ISBN-13: 978-1523314355
Größe: 12,7 x 1 x 20,3 cm
 
Die Reihe "FC-Düsseldorf und die Liebe":
"Volltreffer" (Teil 1, September 2013) 
"Elfmeter" (Teil 2, Juni 2014) 
"Herzschlagfinale" (Teil 3, Juli 2014) 
"Glückstreffer" (Teil 4, September 2014) 
"Rot wie die Liebe" (Teil 5, Oktober 2014) 
"Liebe in der Winterpause" (Teil 6, Dezember 2014) 
"Meister der Herzen" (Teil 7, April 2015) 
"Liebe auf den zweiten Kick" (Teil 8, Juni 2015) 
"Blutgrätsche ins Herz" (Teil 9, Juli 2015) 
"Falsches Spiel" (Teil 10, September 2015) 
"Auswärtsspiel" (Teil 11, Oktober 2015) 
"Aus dem Abseits ins Herz" (Teil 12, Novermber 2015) 
"Foul ins Herz" (Teil 13, Dezember 2015) 
"Liebe trotz Schlagzeilen?" (Teil 14, Januar 2016) 
"Verlängerung für die Liebe?" (Teil 15, März 2016) 
"Treffer ins Herz" (Teil 16, April 2016) 
"Ein Fußballer? Nein danke!" (Teil 17, Juni 2016)

 

Eigene Meinung:
Das Buch kam als Wanderbuch zu mir und so konnte ich es lesen, was mich sehr gefreut hat. Danke an Genovefa Adams, dass sie das Buch zum Wandern zu Verfügung gestellt hat.
Das Cover zeigt ein Paar (vermutlich Kerstin und Mo) in einer intimen Pose, aber trotzdem ist das Cover nicht anstössig. Zudem sieht man noch den Fussball, der im Buch eine wichtige Rolle spielt. 
Kerstin arbeitet bei der News, der Zeitschrift, die sich immer auf die Stars des FC Düsseldorf stürzt und über sie berichtet. Also sich Moritz (genannt Mo) von seiner Freundin trennt und keiner weiss, warum sie sich getrennt haben, wird Kerstin auf Mo angesetzt und soll alles herausfinden. Doch Kerstin ist nicht wohl bei der Sache,vor allem nachdem sie Mo kennengelernt hat...
Genovefa Adams hat einen sehr klaren und flüssigen Schreibstil, der sich gut lesen lässt. Sie geht so sehr ins Details, dass man sich alles gut vorstellen kann, schafft es aber, dass trotzdem alles recht knapp zu halten. 
Mit Kerstin und Mo schafft sie zwei Charaktere, die einfach sympathisch sind und denen man einfach nur das Beste wünscht. Beide treiben im Leben Ziele an und trotzdem schauen sie, dass sie eben dabei nicht das Gefühl vergessen. 
Die Spannung entwickelte sich recht schnell, wird aber konstant hochgehalten, erst gegen Ende fällt die Spannung etwas ab, was aber auch gut ist, weil sich dann die Geschichte erst etwas entspannt. 
Leider hat das Büchlein nur 137 Leseseiten, was schade ist, weil man sich wirklich in die Geschichte reinversetzt und dann ist plötzlich Schluss, das ist aber auch der einzige Kritikpunkt, den man wirklich anlegen kann.
Die Reihe "FC-Düsseldorf und die Liebe" umfasst inzwischen 17 Teile, die aber alle unabhängig voneinander gelesen werden können und jedes Buch ist in sich eine abgeschlossene Geschichte. Also wer mal in die Reihe reinschnuppern will, kann einfach nach Gefühl gehen. 
 
Fazit:
Kerstin und Mo, zwei Menschen, die eigentlich füreinander geschaffen sind, wenn das Leben sie nicht trenne würde. Genovefa Adams schafft eine tolle Geschichte rund um Liebe und Klatsch, die perfekt für zwischendurch ist und sich einfach super gut lesen lässt. Eigentlich schade, dass das Buch so schnell zu Ende ist, aber auf 137 Leseseiten entsteht eine tolle und spannende Geschichte, die einfach zu schnell endet.
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2016-07-02 17:58
Der Ball ist rosa
Der Ball ist rosa - Anja Goerz

Story:
Der Fußballer Henning steht bereits mit einem Bein in der deutschen Nationalmannschaft und sieht einer großen Karriere entgegen. Einzig das Gerücht über seine angebliche Homosexualität, dass sich dank der Klatschpresse beharrlich hält, hängt wie ein Damoklesschwert über ihm. Für seinen Agenten Arne steht fest – Henning braucht eine Freundin. Da der Sportler keine Zeit für Dates und mühseliges Kennenlernen hat, wird prompt ein Vertrag mit dem minder erfolgreichen Model Isabella aufgesetzt, die fortan als Spielerfrau an seiner Seite auftauchen soll. Deren Exfreund ist weniger begeistert, dass Isi plötzlich mit Henning liiert ist, was im Laufe der Zeit zu etlichen Verwechslungen, Eifersüchteleien und Problemen führt …

 

Eigene Meinung:
Anja Goerz ist ausgebildete Redakteurin und Moderatorin (sowohl fürs Fernsehen, als auch fürs Radio). Seit 2011 veröffentlicht sie zudem Romane und Kurzromane für Frauen – der vorliegende Roman „Der Ball ist rosa“ erschien 2014 bei „books2read“ als eBook und widmet sich auf humorige Art und Weise dem Thema schwule Fußballer und die damit einhergehenden Probleme. Da es sich bei diesem Roman allerdings um einen klassischen Liebesroman handelt, ist Henning natürlich nicht schwul – so viel will ich gleich zu Beginn verraten, damit gerade Leser von Gay Romanen nicht auf eine falsche Fährte gelockt werden.

 

Inhaltlich bietet der Roman eine Menge Humor, Witz und Situationskomik. Anja Goerz gelingt es die heikle Thematik sehr humorvoll zu Papier zu bringen. Es macht Spaß den beiden Figuren zu folgen, denn sowohl Isabella, als auch Henning kommen mit der Zeit zu Wort und zeigen, mit welchen Problemen sie zu kämpfen haben – Isi ist für ein Model fast zu alt und bekommt kaum noch Aufträge, Henning weiß sich allmählich nicht mehr zu helfen, wenn er in Interviews nach einer Freundin gefragt wird, die er aus unterschiedlichen Gründen nicht vorweisen kann. In der Beziehung spielt die Autorin lange mit ihren Lesern, denn bis zum Ende hin ist einem selbst nicht klar, ob der Fußballer nun schwul ist oder nicht. Dieser Punkt ist allerdings auch das große Manko an der Geschichte – es dauert einfach zu lange, bis Anja Goerz die Katze aus dem Sack lässt. Henning mag zwar immer beteuern, dass er hetero ist, aber es wirkt die meiste Zeit wie eine Schutzbehauptung. Warum er in den Interviews nicht offen klarstellt, dass er hetero ist, nur eben keine Zeit für eine Beziehung ist mir schleierhaft. Ebenso fragt man sich, warum er plötzlich doch genügend Zeit für Isi hat, obwohl so oft betont wird, dass seine gesamte Freizeit für den Fußball draufgeht.
Dadurch wirken viele Situationen gekünstelt und absichtlich herbeigeführt. Die Geschichte ist nicht in sich schlüssig, was das Lesen mit der Zeit erschwert. So wichtig ein solches Buch ist, gerade bei einem solchen Männersport wie Fußball, so schade ist es, dass das Thema Homosexualität zum Ende hin nur noch am Rande vorkommt. Sicher, man wird unterhalten und Anja Goerz sorgt für einige Lacher, aber „Der Ball ist rosa“ ist nun einmal ein Liebesroman, der auf die gewohnte Art und Weise endet.

 

Die Figuren sind durchweg sympathisch – Isabella schließt man schnell ins Herz, gerade was ihre vorlaute Klappe und ihre etwas brüske Art anbelangt. Henning ist ebenfalls ein angenehmer Zeitgenosse, gerade weil er gegenüber Homosexuellen keinerlei Vorurteile hat (obwohl er von der Klatschpresse immer wieder als schwul bezeichnet wird und sogar von seinem Trainer und Agenten zum Outing gedrängt wird). Einen bitteren Beigeschmack hat man bei Arne und Hennings Trainer, die das Outing aus persönlichen Gründen forcieren, was ihnen schnell einen stark negativen Touch verleiht. Das ist schade, da sie zum Ende hin fast wie Antagonisten erscheinen.

 

Stilistisch legt Anke Goerz einen lockeren, leichten Roman vor, der nur bedingt der klassischen Liebesgeschichte entspricht. „Der Ball ist rosa“ wird aus Sicht von Henning und Isabella erzählt und bietet kurzweilige Unterhaltung. Natürlich hält die Autorin an einem kitschigen Happy End fest, wenngleich der Weg dahin für Isabella und Henning alles andere als einfach ist. Die Thematik „Homosexualität im Profisport“ wird auf sehr amüsante Art und Weise behandelt, ebenso wird deutlich wie sehr der Druck der Presse ist und welche Macht Journalisten haben können. Ein wenig schade ist, dass die recht ernste Thematik zum Ende hin ein wenig untergeht und die Auflösung ein wenig zu glatt daherkommt. Dennoch macht der Roman Spaß und sorgt für einige Lacher.

 

Fazit:
„Der Ball ist rosa“ ist ein lockerleichter Liebesroman, der durch sympathische Charaktere und einen spritzigen Schreibstil besticht. Leider wirkt die Handlung ein wenig konstruiert, was vor allem daran liegt, dass Henning zu selten klarstellt, dass er eigentlich hetero ist. Diese ganzen Verwirrungen sorgen zwar für Witz und machen den Humor des Buches aus, doch ein wenig enttäuscht ist man schon, dass das Thema zum Ende hin auf diese Art und Weise abgehandelt wird. Wer witzige Sommerlektüre sucht, ist mit Anke Goerz‘ Roman gut bedient, Fans von schwuler Literatur werden eher enttäuscht sein.

Source: www.like-a-dream.de
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2016-06-11 21:01
"Bildband ins Glück: Frankfurt Love Storys - Part 1" von Loki Müller
Bildband ins Glück: Frankfurt Love Storys - Part 1 - Loki Miller
Beschreibung: 
"Silja!", rief er mir hinterher. Kurz zögerte ich, drehte mich aber dann doch noch einmal zu ihm um. 
"Ich date nicht. Nicht mehr." Er sah fast traurig aus, als er dies sagte. Dann fügte er noch hinzu: "Aber würde ich es tun, wären Sie meine erste Wahl." 
 
Silja ist eine vielversprechende Fotografin am Beginn ihrer Karriere. Männer sind für sie ein netter Zeitvertreib, werden dann aber schnell lästig. Der Erste, für den sie tatsächliches Interesse entwickelt, ist Alex. Er ist der neueste Zugang im Fußballteam, Model ... und leider Beziehungsphobiker.
 
Eine Geschichte voller Intrigen, Verrat und Liebe.
 
Details:
Format: Kindle Edition / E-Pub
Dateigröße: 1062 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 254 Seiten
Verlag: BookRix (4. Mai 2016)
Sprache: Deutsch
ASIN: B016K5BYUI
 
Eigene Meinung:
Silja, ihre Zeichens Fotodesignerin, hängt in ihrem Leben durch recht dramatische Ereignisse innerhalb ihre Familie ziemlich durch und nur Rico schafft es, sie halbwegs auf der gerade Bahn zu halten. Nachdem sich Silja bei einer Fotoagentur beworben hat und auch die erste Zeit mit etwas Mühe geschafft hat, belohnt sie sich mit einer kleinen Shoppingtpur durch Frankfurt und landet dabei in den Armen von Alex, der sich als Torhüter beim Fussballverein Frankfurter Eintracht herausstellt. Rico ist nicht nur baff von der Begegnung, sondern wird auch eifersüchtig auf Silja, doch dann passiert das, was nicht passieren soll. Der neue Agenturchef von Silja möchte einen Auftrag von Silja bearbeitet habe, dessen Inhalt der Leben von Alex ist...
Beginnen wir mal mit dem Cover, es ist wirklich süss gemacht und zeigt auch einen netten Eindruck von der Geschichte, weil Küsse gibt es einige. Im Hintergrund die Kulisse von Frankfurt, das macht einfach einen sehr guten Eindruck.
Mit Silja schafft Loki Müller eine Frau, die komplett in die heutige Zeit passt, immer etwas unsicher und trotzdem von einem guten Leben träumt.
Rico nervte manchmal etwas, weil er eben an manchen Stellen etwas sehr schwul wirkte, aber so sind die Herren manchmal. Trotzdem steht er Silja immer bei und er ist wirklich ein guter Freund, der immer und immer wieder Silja Mut macht, was Freunde auch so machen sollten.
Alex ist zum Beginn etwas überheblich rüber gekommen, das Bild revidiert sich dann aber im Laufe des Buches, weil man dann Alex besser kennenlernt und dann eben auch weiss, woher die harte Schale kommt und was ihn doch ab und zu verunsichert.
Der Schreibstil von Loki Müller ist einfach nur locker und lässt sich super lesen. Trotzdem verliert man beim Lesen nie die Spannung, so das man immer und immer weiterliest und sich dann wundert, wo die Seiten hin sind. 
 
Fazit:
Ein bittersüsse Chicklit-Geschichte, die einfach Spass beim Lesen macht und wirklich typischer Chick-lit ist. Die Geschichte ist einfach in sich wunderbar erzählt und der Schreibstil lässt sich super und angenehm lesen. Das Buch ist ein echter Pageturner und man kann das Buch recht schwer aus der Hand legen. 
Like Reblog Comment
show activity (+)
video 2014-06-16 14:16

Football/Soccer/Fussball, Anybody?

 

I am not a big soccer fan, but it is some kind of tradition to watch the World and European Championships when Germany plays, together with a bunch of family and friends and a huge barbecue. This is always a load of fun.

So tonight will be the first match for our country. The Portuguese are a very good team, and will be hard to beat. This could get really interesting.

Up next is Ghana on Saturday and then the US on next week's Thursday.

 

Do you watch the World Championship? Who are you cheering for?

 

 

More posts
Your Dashboard view:
Need help?