logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: Liebe
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
review 2020-01-25 20:25
Die Macht der Liebe (Gut)
Die Macht der Liebe - Amy Yurk Die Macht der Liebe - Amy Yurk

Amy Yurk

Die Macht der Liebe

Ullstein

 

Autor: Amy Yurk wurde 1972 in Seattle, Washington geboren. Obwohl sie bereits in jungen Jahren großes Interesse am Schreiben hat, bestreitet sie nach Abschluss eine Studiums ihren Lebensunterhalt zunächst mit verschiedenen Aushilfsjobs. Die schriftstellerische Tätigkeit betreibt sie jedoch weiter, bis im Jahr 200 ihr erster Roman Die Macht der Liebe veröffentlicht wird. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in Bellingham,Washington. (Quelle: Die Macht der Liebe)

 

Sarah und ihr Mann Gavin sind schon fünf Jahre ein glückliches Paar. Für Sarah gibt es deshalb auch keinen größeren Wunsch, als endlich ein Kind zu bekommen. Für ihren Mann ist dies allerdings noch kein Thema, das hat er ihre in ihrem letzten Gespräch darüber, nochmals verdeutlicht. Drei Wochen nach ihrem letzten Gespräch über den Kinderwunsch, kommt Gavin nach Hause, macht es sich mit seiner Frau bequem und überrascht sie mit der Tatsache, dass er nun doch bereit für ein Kind ist.

 

Die Macht der Liebe von Autorin Amy Yurk, ist nicht in einzelne Kapitel unterteilt. Es liest sich viel mehr, wie die Aufzeichnung in einem Tagebuch. Hin und wieder finden sich allerdings Angaben über die jeweilige Jahreszeit (Herbst bis Frühling), wodurch der Leser dem zeitlichen Rahmen im Buch, besser folgen kann. Die Tatsache, dass es sich bei dem Aufbau von “Die Macht der Liebe um ein Tagebuch handelt, wird auch dadurch verdeutlicht, dass der Sohn, um den es im Buch geht, die ganze Zeit direkt angesprochen wird. Es ist also ein Tagebuch der Protagonistin, an ihrem Sohn, worin sie ihm alles erzählt, was er wegen seines geringen Alters, noch nicht mitbekommen hat. Es geht darum, wie es ist Eltern zu werden. Worum es dabei allerdings genau geht, möchte ich an dieser Stelle nicht im Detail nennen, da ich niemanden Spoilern möchte.

Beginnt das Buch anfänglich noch freudig und glücklich, so ändert sich die Stimmung im Laufe des Buches immer mehr. Hier hat der Klappentext von “Die Macht der Liebe”, für meine Begriffe, etwas zu viel vorweggenommen. Ab dem Zeitpunkt, wo die Stimmung beginnt sich zu ändert, bleibt sie auch recht konstant traurig. Ab hier widmet sich Autorin Amy Yurk, dem Kampf um die Trauer und den Schmerz. Hier gelingt es der Autorin auch, ein wenig Mitgefühl beim Leser zu erzeugen, allerdings bleibt dies nur auf einem sehr geringen Level. Hier wäre deutlich mehr möglich gewesen.

Das Buch endet schließlich, mit dem Beginn eines neuen Lebens.

 

Cover: Das Cover von “Die Macht der Liebe”, zeigt den Ausblick aufs Wasser. Das Foto, wurde von einer Blumenwiese aus gemacht, wodurch man einen leicht erhöhten Blick aufs Wasser hat.

Das Cover ist für meine Begriffe, etwas zu schlicht gehalten. Leider hat es kaum einen Bezug zum Inhalt des Buches. Hier möchte ich, dass deutlich gelungenere Cover erwähnen, welche die Weltbild-Ausgabe bekommen hat.

 

Fazit: Autorin Amy York gelingt es, in ihrem Roman “Die Macht der Liebe“ zu zeigen, wie nah sich Glück und Trauer, manchmal befinden können. Ihr gelingt es dabei, den Leser zu erreichen, allerdings wäre hier deutlich mehr möglich gewesen. Am Ende ist “Die Macht der Liebe” allerdings ein toller Roman, der sich leicht und flüssig lesen lässt. Jedem, der auf diese Art Roman steht und die Möglichkeit hat, an das Buch zu kommen, sollte sich die Zeit nehmen, es auch zu lesen. Von mir bekommt “Die Macht der Liebe“ 4/5 Sterne.

 

Klappentext: Sarah hat es sich so sehr gewünscht wie noch nie etwas in ihrem Leben: Endlich stimmt ihr Mann Gavin zu, eine richtige Familie zu gründen! Als sie schwanger wird, ist sie so glücklich wie nie zuvor. Doch dann geschieht ein schrecklicher Unfall, der Sarahs Welt in ihren Grundfesten erschüttert ... Ein großartiges und aufwühlendes Romandebüt ? Sie werden unter Tränen lächeln! (Quelle: Amazon)

 

Autor: Amy Yurk

Titel: Die Macht der Liebe

Verlag: Ullstein

Genre: Roman

Seiten: 254

Preis: Variiert

Erstveröffentlichung: 2003

ISBN: 978-3548258324

Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2020-01-25 18:01
Hearts on Fire: Leo - Hearts on Fire (5) | Emily Bold
200123 Leo
Autorin: Emily BoldTitel: Hearts on Fire: LeoReihe: Hearts on Fire (5)Genre: Romantik, LiebeVerlag: Montlake Romance, [26.11.2019]Kindle-Edition: ASIN B07P5S2Z9F, [249 Seiten]auch im TB- und ungek. HB erschienenWhispersync for Voice verfügbarhier: gelesen auf dem Kindle Paperwhiteklick zu Amazon.deklick zu Thalia.de

Inhaltsangabe (Amazon):

Im großen Reihenfinale lodern die Flammen der Leidenschaft heißer denn je und die Männer der Wache 21 kommen dem Feuerdämon immer näher.

Die Montlake Romance-Reihe mit den Top-Autoren Johanna Danninger, Frieda Lamberti, Greta Milán, Friedrich Kalpenstein und Emily Bold geht weiter. Jeder der fünf Bände wurde von einem der Autoren geschrieben.

Bei seinen Kollegen der Wache 21 gilt der attraktive Leonhard Rindisbacher als Womanizer des Trupps. Der sportliche Blondschopf macht einen großen Bogen um feste Beziehungen, lässt aber ansonsten nichts anbrennen.

Auch als Leo auf die ehrgeizige Journalistin Caro trifft, die leichtsinnigerweise an den Brandorten auftaucht, um über den Brandstifter zu berichten, der München seit geraumer Zeit in Angst und Schrecken versetzt, fliegen die Funken.

Die Jagd nach der Story des Jahres bringt Caro dabei nicht nur dem verführerischen Leo näher, sondern weckt auch die Aufmerksamkeit des Feuerdämons und bringt sie in tödliche Gefahr …

Alle Teile können unabhängig voneinander gelesen werden.

Meine Meinung:

 

Das letzte Buch der Reihe ist ein tolles Finale. Nicht nur, dass die Truppe dem Feuerdämon auf die Spur kommt (während nebenbei bemerkt die Brandermittler immer noch im Dunklen tappen), auch bei dem Frauenheld Leo tut sich einiges, denn da gibt es diese eine Frau, die die seltsamsten Gefühle in ihm weckt, so dass er mürrisch und unkonzentriert wird, was eigentlich so gar nicht zu ihm passt. Bis… ja bis er merkt, dass er diese Frau liebt.

 

Mir hat die Reihe durchweg gut bis sehr gut gefallen. Die fünf Autoren haben eine großartige Reihe über Feuerwehrmänner und –frauen sowie die echte Liebe geschrieben und ich habe jedes einzelne Buch sehr genossen. Die Kombination aus Gefahr, Einsatz, Kollegialität, Retten, Löschen und Lieben hat bei mir wie eine Bombe eingeschlagen und genau meinen Puls getroffen.

 

Emily Bold hat ein Finale geschaffen, wie es kaum besser gehen könnte, denn nach so vielen Brandstiftungen wird endlich der Feuerdämon aufgedeckt, erst ganz zum Schluss natürlich – und so wirklich sicher kann man sich ja dann auch eigentlich nicht sein, dass es vorbei ist, da er wie vom Erdboden verschluckt zu sein scheint, aber das Rätselraten hat endlich ein Ende (und meine Nase hatte von Anfang an Recht). Außerdem wird auch hier wieder einmal klar, dass auf jeden Topf ein Deckel passt und nur die richtige Frau oder der richtige Mann auftauchen muss, um aus jedem Womanizer einen Verliebten zu machen. Zum Glück kam die Einsicht bei Leo nicht zu spät.

 

Ich gebe für den letzten Band 09/10 Punkte und danke dem Verlag von ganzem Herzen, der mir das erste Buch der Reihe als Leseexemplar ungefragt zugeschickt hat. Da habe ich “Blut geleckt” und musste alle Teile lesen.

 

200123Leo

 

Bücher der Reihe:

 

1. Hearts on Fire. Jonah – beendet 22.03.2019 – 09/10 Punkte
2. Hearts on Fire – Erik – beendet 05.10.2019 – 07/10 Punkte
3. Hearts on Fire – Vincent – beendet 31.10.2019 – 09/10 Punkte
4. Hearts on Fire – Marie – beendet 25.11.2019 – 08/10 Punkte
5. Hearts on Fire – Leo – beendet 23.01.2020 – 09/10 Punkte

 

Hearts on Fire: Leo - Emily Bold 

Source: sunsys-blog.blogspot.com/2020/01/gelesen-hearts-on-fire-leo-emily-bold.html
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2019-12-01 06:22
Hearts on Fire - Marie - Hearts on Fire (4) | Friedrich Kalpenstein
191125 Marie
Autor: Friedrich KalpensteinTitel: Hearts on Fire – MarieReihe: Hearts on Fire (4)Genre: Liebesroman, Frauenroman, GegenwartsliteraturVerlag: Montlake Romance, [17.09.2019]Kindle-Edition: 298 Seiten, ASIN: B07P2WGT4Kauch im TB- und ungek. HB-Format erschienenWhispersync for Voice verfügbarhier: gelesen auf dem Kindle Paperwhitemein Dank geht an NetGalley.de und den Verlagklick zu Amazon.de

Inhaltsangabe (Amazon):

Retten – Bergen – Löschen – Schützen!

Für Marie gute Gründe, um ihrer Passion zu folgen und den Kochlöffel gegen Feuerwehrhelm und Atemschutzmaske zu tauschen. Als die gelernte Köchin nach ihrer Ausbildung zur Feuerwehrfrau auf die Münchener Wache 21 versetzt wird, ahnt sie noch nicht, dass sie vor Herausforderungen gestellt wird, auf die sie während ihrer Ausbildung nicht vorbereitet wurde. Von den meisten Kollegen wird Marie als erste Frau der Wache mit offenen Armen empfangen. Doch Wachleiter Schiller zeigt sich nicht glücklich darüber, dass ausgerechnet während seiner Amtszeit eine Frau Einzug in die Männerdomäne hält. Als sich Marie auch noch in ihren Kollegen Simon verliebt, ist Schiller nicht die einzige Hürde, die sich ihr in den Weg stellt.

Alle Teile können unabhängig voneinander gelesen werden.

Meine Meinung:

 

Auch wenn nach Meinung der Inhaltsangabe alle Teile unabhängig voneinander gelesen werden können, würde ich schon raten, sie der Reihe nach zu lesen, denn es geht zwar hauptsächlich immer um einen anderen Protagonisten, die Story drumherum jedoch, die der Wache 21, nimmt im ersten Teil seinen Anfang und endet mit dem letzten.

 

In diesem Band kommt die erste Frau zur Wache 21 und wirbelt viel Staub auf. Marie ist gelernte Köchin und lebt mit ihrer besten Freundin in einer Zweier-WG. Das Kochen war ihr nicht aufregend genug ;), sie möchte helfen und Leben retten. So kommt sie zur Feuerwehr und war zunächst in der Hauptwache.

 

Band 3 endet mit einem Fest auf dem Hof der Wache, und dorthinein platz Marie. Da sie keine unansehnliche Person und auch nicht auf den Mund gefallen ist und zudem ihrer Frau steht, wird sie von den Kollegen nacheinander mit offenen Armen empfangen. Nur dem Wachleiter ist sie ein Dorn im Auge, und er scheint sich vorgenommen zu haben, sie regelrecht aus der Wache zu maßregeln.

 

Von Anfang an knistert es zwischen Simon und Marie. Ihnen scheinen jedoch so einige Steine in den Weg gelegt zu werden. Ob sie wohl doch noch zueinander finden?

Simon ist nicht so wirklich leicht zu verstehen. Er war noch kein Protagonist der vorangegangenen Bücher und wird auch keiner mehr werden, somit wissen wir herzlich wenig über ihn, und da er sparsam über sich selbst und seine Beweggründe spricht, ändert sich das auch nicht großartig. Eigentlich weiß ich am Ende immer noch nicht, was ihn nun wirklich antreibt und weshalb er sich so widersprüchlich verhält.

 

Zum Schluss wird es dann noch richtig brenzlig, und nicht nur eine Entscheidung scheint gefällt.

 

Mir hat das Buch gut gefallen, ich gebe 08/10 Punkte und freue mich auf das letzte Buch, das dann hoffentlich alle offenen Fragen beantwortet und “eine runde Sache” aus der Wache 21 macht. Große Erwartungen… ich weiß

 

191125 Marie

 

Bücher der Reihe:

 

1. Hearts on Fire. Jonah – beendet 22.03.2019 – 09/10 Punkte
2. Hearts on Fire – Erik – beendet 05.10.2019 – 07/10 Punkte
3. Hearts on Fire – Vincent – beendet 31.10.2019 – 09/10 Punkte
4. Hearts on Fire – Marie – beendet 25.11.2019 – 08/10 Punkte
5. Hearts on Fire – Leo (erscheint 26.11.19)

 

Hearts on Fire - Marie - Friedrich Kalpenstein 

Source: sunsys-blog.blogspot.com/2019/12/gelesen-hearts-on-fire-marie-friedrich.html
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2019-11-23 15:24
Der ist für die Tonne. (k)ein Männer-Roman | Ellen Berg
191120 Tonne
Autorin: Ellen BergTitel: Der ist für die TonneReihe: nicht wirklichGenre: Humor, Frauenroman, LiebesromanVerlag: Aufbau Verlag, [08.11.2019]Kindle-Edition: 307 Seiten, ASIN B07QNRWT8Vauch im TB-Format und ungek. HB erschienenVielen Dank an den Verlag und NetGalley.de 
#DerIstFürDieTonne #NetGalleyDEgelesen auf dem Kindle Paperwhiteklick zu Amazon.deklick zu Thalia.de
Inhaltsangabe (Amazon):

Ist das Liebe, oder kann der weg?
Hannah, die als Coach für fachgerechtes Ausmisten arbeitet, soll ausgerechnet dem neuen Flirt ihrer Freundin ein geordnetes Zuhause verpassen. Prompt entbrennt mit dem eigenwilligen Pascal erbitterter Streit: behalten oder ab in die Tonne? Doch je mehr Hannah aufräumt, desto tiefer manövriert sie sich mitten ins emotionale Chaos – denn plötzlich findet sie nicht nur eine echte Leiche auf dem Dachboden, sondern sie fühlt sich auch so merkwürdig zu Pascal hingezogen …
Ein unglaublich lustiger Roman über das Entsorgen von emotionalem Ballast und Liebesverwirrung im Ordnungswahn

Meine Meinung:

 

Immer mal wieder brauche ich einen leichten, humorvollen Roman zwischendurch, der mich gut unterhält und wünschenswerter Weise zum Lachen bringt. Ellen Berg ist dafür ein Garant, ihre meist etwas überzogenen Charaktere und witzigen Dialoge sind die ideale Feierabend-Lektüre.

 

Auch bei diesem Buch musste ich hin und wieder schmunzeln und habe mich über die Irrungen und Wirrungen köstlich amüsiert. Da konnte ich dann leicht über den kleinen Fehler hinwegsehen, der mir aufgefallen ist. Bei ganzen zwei Leichen kann man denn auch schon mal durcheinanderkommen, woll? – Da dies ein leichter, unterhaltsamer Roman ist, werden die Ermittlungen mit einem Augenzwinkern durchgeführt, ein “echter” Kriminalroman ist dies natürlich nicht, wenn er auch ein paar Elemente wie zwei Leichen, einen Leichenbeschauer und Polizeibeamte hat. Dies sind aber nur kleine Schmankerl obendrauf, denn hauptsächlich geht es um das Entrümpeln von Haus und Seele und bringt so manche dunkle Ecke zum Vorschein.

 

Die Cover der “Reihe” gefallen mir immer sehr, auch wenn ich keinen Bezug zum Buch erkennen kann. In diesem Roman wird jedenfalls nicht geangelt und es spielt auch keine Szene auf einem Bötchen. Dafür lässt uns die Autorin an so mancher Weinverkostung teilnehmen und etwas über den edlen Rebensaft lernen.

 

Mir hat diese Inszenierung sehr gut gefallen. Ein interessanter Berufszweig übrigens, dieses “Clearing”. Und auch die esoterischen Elemente rund um die Hippie-Mutter finde ich gelungen. Kann ich fast schon nachvollziehen, zumindest den Grundgedanken dahinter, denn da alle Dinge zwei Seiten haben, ist es auf keinen Fall verkehrt, möglichst immer das Positive an allem zu sehen – könnte mein Leitspruch sein.

 

Ich habe das Buch an zwei Tagen verschlungen und gebe 09/10 Punkte. Vielen Dank NetGalley.de und Aufbau Verlag für dieses Leseexemplar!

 

191120 Tonne

 

Weitere Bücher der Autorin:

 

1. Du mich auch – beendet 22.06.2015 – 09/10 Punkte
2. Das bisschen Kuchen: (K)ein Diät-Roman
3. Den lass ich gleich an: (K)ein Single-Roman
4. Ich koch dich tot: (K)ein Liebes-Roman  - beendet 09.07.2015 – 07/10 Punkte
5. Gib’s mir Schatz: (K)ein Fessel-Roman
6. Ich will es doch auch: (K)ein Beziehungs-Roman
7. Zur Hölle mit Seniorentellern!: (K)ein Senioren-Roman
8. Alles Tofu, oder was?: (K)ein Koch-Roman
9. Mach mir den Garten, Liebling!: (K)ein Landlust-Roman
10. Ich schenk dir die Hölle auf Erden: (k)ein Trennungs-Roman – beendet 17.06.2017 – 10/10 Punkte
11. Blonder wir’s nicht: (k)ein Friseur-Roman – beendet 01.09.2016 – 08/10 Punkte
12. Manche mögen’s steil: (k)ein Liebes-Roman – beendet 31.10.2017 – 09/10 Punkte
13. Wie heiß ist das denn? (k)ein Liebes-Roman -
14. Ich küss dich tot: (k)ein Familien-Roman – beendet 28.01.2019 – 06/10 Punkte
15. Trau dich doch. (k)ein Hochzeits-Roman
16. Der ist für die Tonne. (k)ein Männer-Roman – beendet 20.11.2019 – 09/10 Punkte

 

Der ist für die Tonne - Ellen Berg 

Source: sunsys-blog.blogspot.com/p/personliche-challenge-2015.html
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2019-11-06 09:03
Ansteckende mystische Schnitzeljagd
The Raven Boys - Maggie Stiefvater

Maggie Stiefvater ist eine Frau vieler Talente: Autorin, Künstlerin, Musikerin, Rennfahrerin, Ehefrau, Mutter. Sie besaß stets das Selbstbewusstsein, jede ihrer Leidenschaften auszuleben, doch ihre vermutlich älteste Passion ist das Schreiben. Sie begann bereits als Kind, Geschichten zu schreiben und schickte ihre Manuskripte erstmals mit 16 Jahren an Verlage. Bekannt wurde sie vor allem durch ihre Reihe „The Wolves of Mercy Falls“. Ihr Name ist mir schon lange geläufig; sie tanzte jahrelang durch meine Peripherie, bis ich entschied, sie endlich kennenlernen zu wollen. Ich wählte „The Raven Boys“ aus, Auftakt der Tetralogie „The Raven Cycle“, die Kritiken zufolge anspruchsvoller ist als „The Wolves of Mercy Falls“.

 

Dein Kuss wird den Tod deiner wahren Liebe besiegeln – ihr ganzes Leben verfolgt die 16-jährige Blue diese düstere Prophezeiung. Also entschied sie, sich einfach niemals zu verlieben. Am Markustag hält sie wie jedes Jahr Totenwache für die armen Seelen derjenigen, die in den nächsten 12 Monaten sterben werden. Bisher konnte Blue die Toten nicht sehen, dieses Mal erscheint ihr jedoch der Geist eines Jungen in ihrem Alter, der die Uniform der schicken privaten Aglionby Academy trägt. Er sagt, sein Name sei Gansey. Blue weiß, dass seine Manifestation nur zwei Gründe haben kann: entweder, sie ist für seinen Tod verantwortlich oder er ist ihre wahre Liebe. Normalerweise hält sie sich bewusst von den sogenannten Raven Boys fern. Sie bedeuten Ärger. Verstört flüchtet sie zurück in ihren Alltag – bis Gansey plötzlich lebendig vor ihr steht. Er und seine drei Freunde Ronan, Adam und Noah sind keine normalen Schüler der Academy. Sie sind auf der Suche: nach Macht, nach Energie, nach Antworten. Schon bald ist auch Blue von ihrer mystischen Mission fasziniert. Und das Schicksal nimmt seinen vorbestimmten Lauf …

 

Schriftsteller_innen fantastischer Literatur lieben die Theorie der Ley-Linien. Die Annahme, dass bestimmte Landmarken wie Steinkreise, Kirchen und prähistorische Kulturstätten systematisch über Kilometer hinweg auf geraden Linien angeordnet sind, lädt zu wilden Spekulationen ein und dient immer wieder als Inspirationsquelle für magische Geschichten. Ich schließe mich der Faszination freudig an. Es interessiert mich nicht, dass es keine statistischen Beweise für ihre Existenz gibt, ich sehe Ley-Linien als prickelndes Geheimnis, das andeutet, dass unsere Welt vielleicht etwas zauberhafter ist, als sie wirkt. Maggie Stiefvater mag das ähnlich betrachten, denn „The Raven Boys“ basiert auf der Hypothese, dass Ley-Linien nicht nur existieren, sondern magisch-energetische Strömungen darstellen. Hätte ich das vor der Lektüre gewusst, hätte ich wahrscheinlich viel eher begonnen, „The Raven Cycle“ zu lesen. Der Reihenauftakt ist eine ansteckende und manchmal angenehm gruselige mystische Schnitzeljagd, die mich fesselte und mir großen Lesespaß bereitete. Die Geschichte beginnt mit Blue, die aus einer Familie von Wahrsagerinnen stammt und herausfindet, dass ihr Schicksal an vier Jungs geknüpft ist, die die örtliche Aglionby Academy besuchen. Diese vier, Gansey, Ronan, Adam und Noah, sind ihrerseits auf der Suche nach den Ley-Linien. Es handelt sich dabei jedoch nicht um den naiven Zeitvertreib privilegierter, gelangweilter Söhne oder um ein unschuldiges Abenteuer, nein, die Jungs haben alle sehr individuelle, komplizierte Gründe für ihre Suche, komplexe Motivationen, die viel tiefer gehen, als ich jemals erwartet hätte. Stiefvater konzipierte jede Figur gewissenhaft und überzeugend lebendig. Ich hatte bei allen das Gefühl, dass sie über reiche, detaillierte Biografien verfügen, die ihre Verhaltensweisen in der Gegenwart konsequent beeinflussen. Dadurch fand ich sehr schnell in die Handlung von „The Raven Boys“ und ehe ich mich versah, fieberte ich atemlos mit. Ich wollte die Ley-Linien und das, was sich besonders Gansey von ihnen erhofft, ebenfalls finden. Seine Leidenschaft infizierte mich, ich wurde jedoch auch von der Atmosphäre elektrisiert. Ich konnte mich des Eindrucks nicht erwehren, dass unter der Oberfläche wesentlich bedeutendere Mächte am Werk sind; als sei es vorbestimmt, dass Blue den Jungs begegnet. Diese rätselhafte, beklemmende, schicksalhafte Aura zeichnete eine diffuse tragische Melancholie vor, die nicht unbedingt ein Happy End verspricht. „The Raven Boys“ schließt mit einem befriedigenden Erfolgserlebnis, Stiefvater lässt allerdings keine Zweifel aufkommen, dass es sich dabei lediglich um ein Zwischenziel handelt, das die erste Etappe der Geschichte beendet. Ich bin sicher, dass der weitere „Raven Cycle“ für die Figuren eine Menge Schmerz und Kummer bereithält und sie schwerwiegende Opfer erbringen müssen, um ihre Ziele zu erreichen. Selbstverständlich werde ich sie auf ihrem steinigen Weg begleiten; die unausgesprochene, aber unbestreitbare Düsternis der Reihe ist einfach reizvoll.

 

Es ist schade, dass ich so lange gewartet habe, um Maggie Stiefvater kennenzulernen. Hätte ich geahnt, wie viel Talent die Autorin besitzt, wie mühelos sie eine erregende Geschichte erzählt, deren verschlungene, geheimnisvolle Kraft beinahe unbemerkt die Grenze zwischen Leser_in und Geschehen überwindet, hätte ich „The Raven Boys“ schon viel eher aus dem Regal befreit. Neben den schockierend realistischen Charakteren hinterließ vor allem die melancholische, sehnsuchtsvolle Atmosphäre starken Eindruck bei mir. Stiefvater setzt dieses nonverbale Mittel hervorragend ein, um die düstere Ernsthaftigkeit ihrer Geschichte zu transportieren. Die Suche nach den Ley-Linien ist kein Spiel und ihre Bedeutung für die Figuren ist es ebenso wenig. Einem fantastischen Thema in einem Young Adult – Roman so viel Gewicht zu verleihen und es unmissverständlich als Folge der inneren Dämonen der Figuren darzustellen, ist bemerkenswert. Aber… auf ein Happy End für den „Raven Cycle“ darf ich trotzdem hoffen, oder?

Source: wortmagieblog.wordpress.com/2019/11/06/maggie-stiefvater-the-raven-boys
More posts
Your Dashboard view:
Need help?