logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: Lilith-Parker
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2016-08-20 10:22
Lilith Parker 02 - Und der Kuss des Todes von Janine Wilk
Lilith Parker 02 und der Kuss des Todes - Janine Wilk

Worum geht es und wie war es?

 

Ihr seht, ich habe eine neue Reihe angefangen und dass ich gleich Band 2 weiterlese, zeigt doch, dass es eine gute Reihe für mich ist. :) Nein, mal ehrlich, Lilith Parker ist wirklich eine lohnenswerte Kinderbuchreihe (oder sollte ich besser Jugendbuchreihe sagen?)! Die Geschichte nimmt weiter an Fahrt auf und als Leser ist man sofort in den Geschehnissen rund um Lilith, Emma und Matt drin. Die Welt der Untoten erfährt einige Aufregungen durch mysteriöse Todesfälle und vor allem Lilith gerät ins Visier, denn die Todesursache ist ein Kuss der Todesfee und bekanntermaßen gibt es nur eine Vertreterin dieser Art auf Bonesdale... 

Außerdem muss ich Lilith vor dem Rat der Vier verantworten, weil sie Matt, einen gewöhnlichen Menschen, in die Geheimnisse der Welt der Untoten eingeweiht hat. Als Strafe steht auf dieses Vergehen die Verbannung und Erinnerungsauslöschung. 

 

Es war wirklich ein von Anfang an spannendes Buch und allein die Thematik ist doch eher  etwas für größere Kinder, was ja für mich keinen Hinderungsgrund darstellt fürs Lesen... oh bin ich froh, dass ich alt genug für alle Bücherkategorien bin. ;-)

Auch dieser zweite Band beantwortet zumindest alle drängenden Fragen, wenngleich ich auch schon eine Vermutung habe, was den weiteren Verlauf der Geschichte angeht, so ist meine Freude über diese Buchreihenentdeckung ungebrochen. 

Es gibt 4 von 5 Sternen, einfach weil ich vermute, dass es noch eine Steigerung gibt. 

 

 

Like Reblog Comment
show activity (+)
quote 2016-08-19 19:37
Ich glaube, die Menschen wünschen sich nur deshalb Schnee an Heiligabend, weil er den ganzen Dreck unseres Daseins bedeckt und alles in eine scheinbar unschuldige Decke einhüllt, unter der in Wahrheit das Schlechte und Böse versteckt liegt.
Lilith Parker 02 und der Kuss des Todes - Janine Wilk

Lilith Parker 02 - Und der Kuss des Todes von Janine Wilk

Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2016-08-16 16:02
Beraubte es das Leben nicht seines Sinns und seiner Wichtigkeit, wenn man die eigene Lebenszeit nach Gutdünken verlängern konnte?
Lilith Parker: Insel der Schatten - Janine Wilk

Lilith Parker 01 - Insel der Schatten von Janine Wilk, S. 192

Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2016-08-16 16:00
Lilith Parker 01 - Die Insel der Schatten von Janine Wilk
Lilith Parker: Insel der Schatten - Janine Wilk

Worum geht es und wie war es?

Eine neue Reihe!!! Ja, ich weiß, eine neue Reihe ist immer eine zweischneidige Sache... einmal freut man sich wie ein Schneekönig, weil man etwas Neues angefangen hat und neue Charaktere kennen lernen kann und in eine neue Welt eintauchen kann und dann... ja, dann ist da auch die Verantwortung, die man hat und die Ausdauer, die man mit einer neuen Reihe aufbringen muss. Verantwortung? Naja, es gibt ja - zumindest bei mir ist das so - immer mehrere Reihen und dann verliert man manchmal den Überblick und vergisst eine Reihe weiterzulesen. Ja, als Buchfan trägt man echt eine schwere Last ... :)

Aber das machen wir ja gern, stimmt's?!

 

Lilith Parker ist noch 12 und wohnt mit ihrem Vater in London. Liliths Vater hat nun aber die Chance als Archäologe bei Ausgrabungen in Burma dabei sein zu können und so muss Lilith kurzerhand zu ihrer bis dato unbekannten Tante Mildred auf die abgelegene Insel St. Nephelius ziehen. Soweit so schlecht... oder geht es noch blöder? Ja, denn auf Nephelius bzw. dem Ort Bonesdale ist nichts so, wie es scheint und Lilith sieht sich bald nicht nur merkwürdigen Einheimischen, sondern auch merkwürdigen Kreaturen gegenüber und versucht mit ihren Freunden Matt und Emma all das zu bewältigen. 

 

Der erste Band der Lilith Parker-Reihe gefällt mir ganz gut und ich bin auf jeden Fall angefixt und will am Ball bleiben. Die Charaktere sind liebevoll gezeichnet, die Gruselatmosphäre von Bonesdale ist gelungen und die Geschichte nimmt auf jeden Fall an Fahrt auf und bleibt spannend. Schön ist auch, dass die Geschichte, also der erste Band in sich abgeschlossen ist, aber klar ist, dass Lilith noch weitere Abenteuer bevorstehen werden. Ein spannendes und unterhaltsames Kinderbuch, das mir auch vom Sprachstil her richtig gut gefallen hat. 

4 von 5 Sternen mit der Aussicht, dass es noch besser werden könnte.

 

Like Reblog Comment
review 2014-01-13 17:42
Lilith wächst mit ihren Abenteuern
Lilith Parker und das Blutstein-Amulett - Janine Wilk

Nichtsahnend sitzen Lilith, Matt und Rebekka in einem gemütlichen Kaffee, als sie plötzlich ein Hilferuf aus Chavaleen, dem Reich der Vampire erreicht. Ihr Anführer Vadim Alexandrescu liegt im Sterben. Lilith soll sofort nach Rumänien reisen, um mit ihren Banshee-Kräften seinen Tod zu verhindern. Angekommen in der unterirdischen Vampirstadt kann Lilith nicht glauben, was sie durch ihre Banshee-Kräfte erfährt – es hat sich ein Verräter eingeschlichen in die Gemeinschaft der Vampire. Lilith muss verhindern, dass das Schattenportal wieder geöffnet wird und Bonesdale und die gesamte Menschenwelt von Dämonen bedroht werden.

 

Nachdem ich die beiden ersten Lilith-Bände als Hörbuch gehört habe, hatte ich nun Lust darauf, diesen dritten Band zu lesen. Einfach so zum Vergleich.
Der Anfang war gleich ganz schön witzig mit Liliths Schwimmtraining und spannend mit Rebekkas Hexenprüfung. Langeweile hatte da sofort keinerlei Chancen mehr. Außerdem hat man zunächst Gelegenheit, sich in Liliths Welt und Leben und unter den Charakteren neu zu orientieren. Das finde ich bei Reihen immer ganz wichtig, denn die Abstände zwischen den Bänden sind mitunter ganz schön lang. Da ist es praktisch, wenn einem zu Beginn eines jeden Bandes die Erinnerung ein wenig aufgefrischt wird.
Die eigentliche Geschichte startet mit dem Besuch von Lilith und ihren Freunden bei den Vampiren in Chavaleen.
Obwohl man sie dort überwiegend herzlich aufnimmt, wird auch schnell klar, dass in Chavaleen etwas nicht stimmt.
Wieso liegt das Vampiroberhaupt im Sterben? Gibt es einen Verräter in den Reihen des Vampire, und falls ja, wer könnte es sein? Und welche Rolle spielen bei alldem Liliths Bernstein-Amulett und das Blutstein-Amulett der Vampire?
Ich fand es spannend, gemeinsam mit Lilith all diesen Fragen auf den Grund zu gehen. Zudem werden Liliths Banshee-Kräfte  mehr gefordert und auch gefährliche Proben gestellt. Da macht man sich einerseits Sorgen um Lilith, andererseits lässt es sie aber auch reifer und eine Spur erwachsener wirken. In diesem Zusammenhang ist es beruhigend zu wissen, dass auch die Leser(innen) der Reihe im Laufe der drei Bände unweigerlich äter geworden sind. Einige Szenen haben es nämlich ganz schön in sich, und an schaurigen Kreaturen mangelt es ebenfalls nicht.
Gegen Ende geht es dann für Lilith wortwörtlich um ihr Leben, und am Ende selbst wartet -anders kann ich es nicht sagen- schlichtweg ein echter Hammer auf Lilith und damit auch auf den Leser.  So tragisch, das hätte ich einem Kinder- bzw Jugendbuch nicht zugetraut. Da kann man für den nächsten Band in gewissen Belangen nur noch auf ein Wunder hoffen.
Vor dieser Tatsache mag es unglaublich klingen, aber auch dieser dritte Band hat wieder den vertrauten Funken Humor im Gepäck. Vor allem Strychnin und seine Tagebucheinträge haben mich manches Mal grinsen lassen. Aber auch sonst gibt es immer mal Dialoge oder Erläuterungen und Beschreibungen, die einen schmunzeln lassen. Ich mag diesen listigen Humor sehr

Ich war überrascht, dass ich für das buch tatsächlich ein paar Tage gebraucht habe. Es gibt aber eben auch viele beschreibende Passagen, die sich von Natur aus nicht so zügig lesen lassen wie beispielsweise Dialoge. Normalerweise bin ich von solchen Passagen ab einer gewissen Menge und Länge überhaupt kein Fan. Da hat mir erwähnter Schuss Humor sehr geholfen, denn er lockert diese Abschnitte schön auf. Es macht mir das Lesen einfach leichter, wenn ich dabei ab und zu mal grinsen kann.

Die Cover dieser Reihe sind für mich immer ein Hingucker. Ich mag solche kräftigen Farben einfach. Vor allem, wenn sie mit einer ordentlichen Portion Düsternis kombiniert werden wie hier. Zusammen mit den leuchtenden Augen sieht das schön schaurig aus. Und ja, so könnte ein Haus in Chavaleen wohl aussehen. Jedenfalls stelle ich es mir so vor.

 

Fazit: Lilith Parker wächst mit ihren Aufgaben, das merkt man in diesem Band ganz deutlich. Ich fand ihr neues Abenteuer sehr spannend. Für ein Buch, das Lesern ab 10 Jahren empfohlen wird, gar nicht ohne! Ich denke aber, dass kaum jemand mit diesem Band in die Reihe einsteigen wird. Die meisten jungen Leser dürften auch Liliths vorige Geschichten kennen und so mit ihr älter gworden sein. Und zum Glück ist auch noch der vertraute Humor erhalten geblieben. Das lockert auf uns dämpft eventuellen Schrecken.

Source: leserattz.wordpress.com/2014/01/09/rezension-lilith-parker-03-und-das-blutstein-amulett-janine-wilk
More posts
Your Dashboard view:
Need help?