logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: Arena-Verlag
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2015-11-17 19:41
Aquamarin | Andreas Eschbach
Aquamarin - Maximiliane Häcke,Arena Verlag,Andreas Eschbach

Autor: Andreas Eschbach
Titel: Aquamarin
Genre: Jugendbuch, Fantasy
Verlag: Arena, [01.06.2015]
HC, 408 Seiten, 17,99 €
Kindle-Edition: 14,99 €
Arena Verlag, [05.10.2015]
Spieldauer: 7 Std., 15 Min (ungekürzt)
Sprecher: Maximiliane Häcke
Regulärer Preis: 17,95 €
im Premium-Abo 16,71 € oder 1 Guthaben
im Flexi-Abo: 9,95 €

 

Bewertung: 

 

Inhaltsangabe (Audible):

Hüte dich vor dem Meer! Das hat man Saha beigebracht. Eine seltsame Verletzung verbietet der Sechzehnjährigen jede Wasserberührung. In Seahaven ist Saha deshalb eine Außenseiterin. Die Stadt an der Küste Australiens vergöttert das Meer. Wer hier nicht taucht oder schwimmt, gehört nicht dazu. So wie Saha. Doch ein schrecklicher Unfall stellt alles in Frage.
Zum ersten Mal wagt sich Saha in den Ozean. Dort entdeckt sie Unglaubliches. Sie besitzt eine Gabe, die nicht sein darf - nicht sein kann. Nicht in Seahaven, nicht im Rest der Welt. Wer oder was ist sie? Die Suche nach Antworten führt Saha in die dunkelsten Abgründe einer blauschimmernden Welt...

©2015 Arena Verlag (P)2015 Arena Verlag

Meine Meinung:

 

Andreas Eschbach ist ein Autor, der über sehr vielfältige, interessante und teilweise sehr aktuelle Themen schreibt und mich dabei noch nie völlig enttäuscht hat. Besonders fasziniert hatten mich “Das Jesus Video” und “Der Jesus Deal”, mein absolutes Lieblingsbuch (immer noch) ist “Herr aller Dinge”.

 

Langsam befasse ich mich auch mit seinen Jugendbüchern, so wie hier mit einem Mädchen, das von Geburt an anders ist als andere, im Alter von 16 Jahren etwas Ungeheuerliches entdeckt und sofort auch noch schwerwiegende Entscheidungen treffen muss, die nicht nur sie selbst betreffen. Sehr glaubhaft dargestellt ist besonders das grausame Verhalten der Mitschüler, aber auch die wütenden und teilweise unbedachten Reaktionen Sahas. Auch der Wunsch nach dem Dazugehören ist absolut begreiflich und nachvollziehbar. Doch Saha ist auch mutig.

 

Sie lebt mit ihrer taubstummen Tante in einem australischen Ort am Meer im 22. JH. Selbst findet sie sich hässlich und versucht, unsichtbar zu sein, um nicht aufzufallen, denn natürlich gibt es die Oberzicke, die sie mit ihrem Gefolge mobbt, wo es nur geht. Als Mitschüler sie in einen Pool stoßen und die vermeintliche Nichtschwimmerin dann einfach allein lassen, sie aber überlebt, wird man das erste Mal auf sie aufmerksam. Von nun an wird alles anders.

 

Die Idee ist nicht gänzlich neu, wenn ich sie bislang auch noch nicht als Jugendbuch mit wissenschaftlichem Hintergrund gesehen/lesen/hört habe, aber sie hat etwas Faszinierendes und wird gut umgesetzt. Zwar weiß der Leser/Hörer schon vor der eigentlichen Auflösung, worum es sich bei den Wunden handelt und worauf das Buch letzten Endes hinausläuft, aber selbst dieses Wissen nimmt einem nicht die Spannung.

 

Aus Sahas Sicht in der ersten Person geschrieben, wird sie von Maximiliane Häcke zu Gehör gebracht, deren Stimme wirklich gut zu dem 16jährigen Mädchen passt. Mir hat das Hörbuch gut gefallen. Ich gebe 07/10 Punkte.

 

Aquamarin

 

Bücher des Autors:

 

 

Source: sunsys-blog.blogspot.de/2015/11/gehort-aquamarin-andreas-eschbach.html
Like Reblog Comment
review 2014-01-13 17:42
Lilith wächst mit ihren Abenteuern
Lilith Parker und das Blutstein-Amulett - Janine Wilk

Nichtsahnend sitzen Lilith, Matt und Rebekka in einem gemütlichen Kaffee, als sie plötzlich ein Hilferuf aus Chavaleen, dem Reich der Vampire erreicht. Ihr Anführer Vadim Alexandrescu liegt im Sterben. Lilith soll sofort nach Rumänien reisen, um mit ihren Banshee-Kräften seinen Tod zu verhindern. Angekommen in der unterirdischen Vampirstadt kann Lilith nicht glauben, was sie durch ihre Banshee-Kräfte erfährt – es hat sich ein Verräter eingeschlichen in die Gemeinschaft der Vampire. Lilith muss verhindern, dass das Schattenportal wieder geöffnet wird und Bonesdale und die gesamte Menschenwelt von Dämonen bedroht werden.

 

Nachdem ich die beiden ersten Lilith-Bände als Hörbuch gehört habe, hatte ich nun Lust darauf, diesen dritten Band zu lesen. Einfach so zum Vergleich.
Der Anfang war gleich ganz schön witzig mit Liliths Schwimmtraining und spannend mit Rebekkas Hexenprüfung. Langeweile hatte da sofort keinerlei Chancen mehr. Außerdem hat man zunächst Gelegenheit, sich in Liliths Welt und Leben und unter den Charakteren neu zu orientieren. Das finde ich bei Reihen immer ganz wichtig, denn die Abstände zwischen den Bänden sind mitunter ganz schön lang. Da ist es praktisch, wenn einem zu Beginn eines jeden Bandes die Erinnerung ein wenig aufgefrischt wird.
Die eigentliche Geschichte startet mit dem Besuch von Lilith und ihren Freunden bei den Vampiren in Chavaleen.
Obwohl man sie dort überwiegend herzlich aufnimmt, wird auch schnell klar, dass in Chavaleen etwas nicht stimmt.
Wieso liegt das Vampiroberhaupt im Sterben? Gibt es einen Verräter in den Reihen des Vampire, und falls ja, wer könnte es sein? Und welche Rolle spielen bei alldem Liliths Bernstein-Amulett und das Blutstein-Amulett der Vampire?
Ich fand es spannend, gemeinsam mit Lilith all diesen Fragen auf den Grund zu gehen. Zudem werden Liliths Banshee-Kräfte  mehr gefordert und auch gefährliche Proben gestellt. Da macht man sich einerseits Sorgen um Lilith, andererseits lässt es sie aber auch reifer und eine Spur erwachsener wirken. In diesem Zusammenhang ist es beruhigend zu wissen, dass auch die Leser(innen) der Reihe im Laufe der drei Bände unweigerlich äter geworden sind. Einige Szenen haben es nämlich ganz schön in sich, und an schaurigen Kreaturen mangelt es ebenfalls nicht.
Gegen Ende geht es dann für Lilith wortwörtlich um ihr Leben, und am Ende selbst wartet -anders kann ich es nicht sagen- schlichtweg ein echter Hammer auf Lilith und damit auch auf den Leser.  So tragisch, das hätte ich einem Kinder- bzw Jugendbuch nicht zugetraut. Da kann man für den nächsten Band in gewissen Belangen nur noch auf ein Wunder hoffen.
Vor dieser Tatsache mag es unglaublich klingen, aber auch dieser dritte Band hat wieder den vertrauten Funken Humor im Gepäck. Vor allem Strychnin und seine Tagebucheinträge haben mich manches Mal grinsen lassen. Aber auch sonst gibt es immer mal Dialoge oder Erläuterungen und Beschreibungen, die einen schmunzeln lassen. Ich mag diesen listigen Humor sehr

Ich war überrascht, dass ich für das buch tatsächlich ein paar Tage gebraucht habe. Es gibt aber eben auch viele beschreibende Passagen, die sich von Natur aus nicht so zügig lesen lassen wie beispielsweise Dialoge. Normalerweise bin ich von solchen Passagen ab einer gewissen Menge und Länge überhaupt kein Fan. Da hat mir erwähnter Schuss Humor sehr geholfen, denn er lockert diese Abschnitte schön auf. Es macht mir das Lesen einfach leichter, wenn ich dabei ab und zu mal grinsen kann.

Die Cover dieser Reihe sind für mich immer ein Hingucker. Ich mag solche kräftigen Farben einfach. Vor allem, wenn sie mit einer ordentlichen Portion Düsternis kombiniert werden wie hier. Zusammen mit den leuchtenden Augen sieht das schön schaurig aus. Und ja, so könnte ein Haus in Chavaleen wohl aussehen. Jedenfalls stelle ich es mir so vor.

 

Fazit: Lilith Parker wächst mit ihren Aufgaben, das merkt man in diesem Band ganz deutlich. Ich fand ihr neues Abenteuer sehr spannend. Für ein Buch, das Lesern ab 10 Jahren empfohlen wird, gar nicht ohne! Ich denke aber, dass kaum jemand mit diesem Band in die Reihe einsteigen wird. Die meisten jungen Leser dürften auch Liliths vorige Geschichten kennen und so mit ihr älter gworden sein. Und zum Glück ist auch noch der vertraute Humor erhalten geblieben. Das lockert auf uns dämpft eventuellen Schrecken.

Source: leserattz.wordpress.com/2014/01/09/rezension-lilith-parker-03-und-das-blutstein-amulett-janine-wilk
Like Reblog Comment
review 2013-09-13 15:41
Rezension | Chroniken der Unterwelt - City of Lost Souls von Cassandra Clare
City of Lost Souls (Chroniken der Unterwelt, #5) - Franca Fritz,Heinrich Koop,Cassandra Clare

Beschreibung

 

Nachdem die Dämonenfürstin Lilith besiegt ist, fehlt von Jace und Sebastians Leiche jede Spur. Durch Liliths schwarze Magie wurde Jace Leben mit Sebastian verbunden und unterliegt nun seinem Willen. Doch die Liebe zu Clary ist so stark, dass er sie bei der Durchführung von Sebastians Plänen dabei haben möchte.

 

Um Jace Seele vor dem dunklen Einfluss Sebastians zu retten beschreitet Clary einen gefährlichen Weg. Sie mischt sich unter den “anderen” Jace und Sebastian und versucht deren finsteres Vorhaben zu vereiteln. Gleichzeitig hofft sie darauf einen Weg zu finden um ihre große Liebe wieder zurück zu bekommen. Ein schwieriges Unterfangen – vor allem da Jace wie ausgewechselt ist…

 

Meine Meinung

 

Nachdem ziemlich offenen Ende von “City of Fallen Angels” war es praktisch unumgänglich gleich in “City of Lost Souls”, dem bereits fünften Band der Chroniken der Unterwelt, weiter zu lesen!

 

Cassandra Clare knüpf ohne Umschweife an dem Vorgängerband an und die Magie ihrer literarischen Schattenwelt beginnt seinen Zauber zu entfalten. Mit einer zum zerreisen angespannten Atmosphäre beginnt ein neues Abenteuer, dass so einige überraschende Momente bereit hält.

 

Am schönsten an “City of Lost Souls” finde ich die zahlreichen und ziemlich komplexen Handlungsstränge. Hauptsächlich begleitet man Clary, Jace und Sebastian, bei denen die Situation nervenaufreibend und emotional wird.

 

Dennoch findet Cassandra Clare genügend Raum um auch die anderen Charaktere einzubinden. Ich finde es phantastisch, dass man dadurch genauso intensiv mit Simon und Isabelle, Alec und Magnus sowie Jordan (Kyle) und Maia mitfiebert. Die Entwicklung der Figuren lässt mich in die verschiedensten Gefühlsregungen verfallen, so konnte ich mir über Alec’s Verhalten einfach nur die Haare raufen und Clary’s Waghalsigkeit hat mir ziemliche Sorgen bereitet.

 

Die schnellen Wechsel zwischen den einzelnen Perspektiven hat eine tolle Dynamik in die Geschichte gebracht, die keinerlei Langeweile aufkommen hat lassen. Das Buch entpuppt sich nach und nach als reiner Pageturner. Viel zu schnell vergeht die Zeit mit den lieb gewonnen Figuren!!! Cassandra Clare ist wieder einmal ein phantastisches Meisterwerk gelungen für das ich 5 Grinsekatzen + Stern vergebe!

 

Eine kleine Anmerkung zum Schluss: In “City of Fallen Angels” werden zwar viele offene Fragen geklärt aber mindestens genau so viele neue Fragen aufgeworfen. Deshalb bin ich jetzt schon total gespannt auf den nächsten Band “City of Heavenly Fire” und hoffe, dass ich mir die Wartezeit darauf mit der Chronik der Schattenjäger

vertreiben kann.

 

Über die Autorin

 

Judith Rumelt wurde 1973 in Teheran geboren. Unter dem Pseudonym Cassandra Clare machte sie sich einen Namen als Fan-Autorin und schrieb zu bekannten Werken wie z. B. “Harry Potter” und “Der Herr der Ringe” ihre Fan-Romane. Ihr erste eigenständiger Roman “City of Bones” wurde nach seiner Veröffentlichung 2007 zu einem Welterfolg. Seither ist Cassandra Clare nicht mehr aus den Bestsellerlisten wegzudenken.

 

Information zur Reihe


1. 2007 City of Bones 2007 City of Bones
2. 2008 City of Ashes 2008 City of Ashes
3. 2009 City of Glass 2009 City of Glass
4. 2011 City of Fallen Angels 2011 City of Fallen Angels
5. 2013 City of Lost Souls 2012 City of Lost Souls
6. 20?? ?? 2014 City of Heavenly Fire (erscheint voraus. am 27. Mai 2014)

 

Cover



 

Fazit

 

Ein rasanter fünfter Band der Chroniken der Unterwelt! Ein Muss für jeden Urban-Fantasy Fan!

Source: www.bellaswonderworld.de/rezensionen/rezension-chroniken-der-unterwelt-05-city-of-lost-souls-von-cassandra-clare
Like Reblog Comment
review 2013-09-12 15:38
Rezension | Chroniken der Unterwelt - City of Fallen Angels von Cassandra Clare
City of Fallen Angels (Chroniken der Unterwelt, #4) - Franca Fritz,Heinrich Koop,Cassandra Clare

Beschreibung

 

Clary beginnt mit ihrer Ausbildung zur Schattenjägerin und genießt es in vollen Zügen, endlich mit ihrer großen Liebe Jace zusammen sein zu können. Doch schon nach kurzer Zeit beginnt sich Jace von ihr zu distanzieren. Für ihren besten Freund Simon hat sie kaum noch Zeit und bemerkt so kaum etwas von den Problemen die sein Vampirdasein mit sich bringen. Simons Mutter nimmt die Botschaft seiner Verwandlung alles andere als gut auf.

 

Als Monster abgestempelt findet Simon bei seinem neuen Band-Kollegen Kyle Unterschlupf. Außerdem trifft er sich regelmäßig mit gleich zwei potentiellen festen Freundinnen, der Schattenjägerin Isabelle und dem Werwolfsmädchen Maia. Außerdem ist da noch Camille, die Clananführerin der New Yorker Vampire, die Simon einen Handel vorschlägt…

 

Meine Meinung

 

Nachdem phänomenalen dritten Band der Chroniken der Unterwelt waren meine Erwartungen an “City of Fallen Angels” von Cassandra Clare recht hoch gesteckt. Dieses Mal soll sich die Handlung vordergründig um den frisch gebackenen Vampir Simon Lewis drehen. Doch keine Angst Clary und Jace’ Geschichte drängt sich immer wieder dazwischen, so dass man von allem Seiten genug bekommt!

 

Simons Leben wird von verschiedenen Seiten beleuchtet und man bekommt einen detaillierten Einblick in seine Gefühlswelt. Außerdem lernt man die taffen Mädchen Isabelle und Maia, die um Simons Aufmerksamkeit buhlen näher kennen. Ein interessanter und actionreicher Handlungsstrang entwickelt sich mit der Einbindung der Vampir Clanführerin Camille! Es wird also wieder spannend ohne Ende.

 

Sehr schön finde ich, dass Cassandra Clare auch noch die anderen “Nebenrollen” in “City of Fallen Angels” mehr in den Vordergrund rückt. So räumt sie meinen heimlichen Lieblingen (neben Clary und Jace) Magnus Bane und Alec mehr Platz ein. Ich finde es modern und erfrischend über eine Homosexuelle Beziehung in einem Jugendroman zu lesen. So wird bestimmt einigen Jugendlichen die Angst vor ihren Gefühlsneigungen zu gleichgeschlechtlichen Menschen genommen.

 

Die Beziehung zwischen Jace und Clary beginnt einfach traumhaft. Doch das Glück ist nicht von Dauer, denn Jace suchen grauenhafte Albträume heim. Dies führt dazu, dass sich Jace immer mehr von Clary distanziert. Eine ziemlich unglückgliche Konstellation, die eine ziemlich bedrückende und nervenaufreibende Atmosphäre schafft. Außerdem vermisse ich die Schalkhaftigkeit die Jace immer mitgebracht hat. In “City of Fallen Angels” zeigt sich Jace nämlich von seiner zurückhaltenden und in sich gekehrten Seite.

 

Das Gesamtkonzept von Cassandra Clare, mit ihrer atemberaubenden Schattenwelt und einer bunten Mischung aus verschiedenen Charakteren geht wunderbar auf. Ich vergebe 5 von 5 Grinsekatzen!

 

Über die Autorin

 

Judith Rumelt wurde 1973 in Teheran geboren. Unter dem Pseudonym Cassandra Clare machte sie sich einen Namen als Fan-Autorin und schrieb zu bekannten Werken wie z. B. “Harry Potter” und “Der Herr der Ringe” ihre Fan-Romane. Ihr erste eigenständiger Roman “City of Bones” wurde nach seiner Veröffentlichung 2007 zu einem Welterfolg. Seither ist Cassandra Clare nicht mehr aus den Bestsellerlisten wegzudenken.

 

Information zur Reihe


1. 2007 City of Bones 2007 City of Bones
2. 2008 City of Ashes 2008 City of Ashes
3. 2009 City of Glass 2009 City of Glass
4. 2011 City of Fallen Angels 2011 City of Fallen Angels
5. 2013 City of Lost Souls 2012 City of Lost Souls
6. 20?? ?? 2014 City of Heavenly Fire (erscheint voraus. am 27. Mai 2014)

 

Cover



 

Fazit

 

Nicht ganz so beeindruckend wie “City of Glass”, aber dennoch ein fesselnder Urban Fantasyroman vom Feinsten!

Source: www.bellaswonderworld.de/rezensionen/rezension-chroniken-der-unterwelt-04-city-of-fallen-angels-von-cassandra-clare
Like Reblog Comment
show activity (+)
review SPOILER ALERT! 2013-09-06 15:51
Rezension | Chroniken der Unterwelt - City of Glass
City of Glass (Chroniken der Unterwelt, #3) - Cassandra Clare,Heinrich Koop,Franca Fritz

Beschreibung

 

Clary möchte ihre Mutter retten und der Einzige der das Gegenmittel kennt ist der Hexenmeister Ragnor Fell. Dieser befindet sich in Idris, der Heimat aller Schattenjäger und so steht schnell fest, dass Clary unbedingt dorthin muss. Jace passen die gefährliche Pläne seiner Schwester überhaupt nicht. Er macht sich große Sorgen um sie und möchte verhindern, dass der Rat von Clarys besonderer Gabe, Runen zu erschaffen, erfährt und diese dann als Waffe einsetzten möchte.

 

Jace verheimlicht Clary den geplanten Zeitpunkt des Übertritts und weiht Simon in sein Vorhaben ein. Kurz vor der Portalöffnung werden Jace und seine Familie von Ravenern und Forsaken überrascht, so dass Magnus Bane sofort alle nach Idris schleusen muss. Dabei wird auch der frische Schattenwädler Simon mitgezogen, was einem Versoß gegen die Regeln der Schattenjäger bedeutet. Als Clary herausfindet, dass sie von Jace hintergangen wurde setzt sie aus lauter Wut ihre Fähigkeit ein und erzeugt ein Protal, dass sie und Luke direkt vor die Tore Alicante’s bringt.

 

Meine Meinung

 

Bei mir ist gerade das “Chroniken der Unterwelt”- Fieber ausgebrochen. Nachdem ich von “City of Bones” und “City of Ashes” in den Bann der New Yorker Downunder Welt geraten bin musste ich einfach herausfinden wie es mit Jace, Clary, Simon und Co. weitergeht.

 

In “City of Glass” dem dritten Band der Chroniken der Unterwelt geht es noch rasanter, spannender und düsterer zu! Cassandra Clare hat sich wieder einmal einiges für ihre Charaktere ausgedacht und entführt uns von New York nach Idris, die Heimat der Schattenjäger. Die Hintergründe, vor allem die Hauptstadt Alicante, sind so plastisch beschreiben, dass man meinen könnte selbst vor Ort zu sein. Die mysthische Atmosphäre von Idris und die neuen Herausforderungen für Jace, Clary und ihre Freunde hat mich vollkommen gefangen genommen.Normalerweise benötige ich für dickere Bücher, wie “City of Glass” etwas länger, doch die Welt der Schattenjäger fasziniert mich so sehr, dass sich die Geschichte zum reinsten Pageturner entwickelt.

 

Clarys größte Sorge gilt ihrer Mutter Jocelyns, deren letzte Rettung ein Heiltrank vom Hexenmeister Ragnor Fell ist. So begiebt sich Clary auf eine gefährliche Mission nach Alicante, die sie vor neue Herausforderungen stellt. Denn auch ihr Vater Valentine ist in Idris um einen Krieg gegen den Rat der Schattenjäger zu führen. Um dem mächtigen Dämonenheer von Valentine trotzen zu können muss der Rat davon überzeugt werden, ein Bündnis mit den verhassten Schattenweltlern einzugehen.

 

Die Charaktere müssen in “City of Glass” so einiges durchmachen und entwickeln sich prächtig weiter. Jace zeigt sich von seiner kämpferischen Natur und kehrt seine arrogante, uncharmante Seite hervor. Clary hingegen ist verletzlich und fühlt sich einsam, so dass sie für Sebastian’s Aufmerksamkeit empfänglich ist. Simon befasst sich immer mehr mit seiner Vampirnatur und versucht so gut es möglich ist damit umzugehen. Isabelle war mir bisher eine der unsymphatischsten Figuren des Buches, doch nun ändert sich das, denn man bekommt eine ganz andere Seite von Isabelle zu Gesicht: sie öffnet sich für Freundschaften lässt Gefühle zu. Der schüchterne Alec macht einen großen Schritt vorwärts und zeigt sich ziemlich erwachsen, er übernimmt Verantwortung und was ich sehr süß finde ist wie er sich gegenüber Magnus verhält!

 

Die Beziehung zwischen Jace und Clary ist sehr angespannt und lässt mich neugierig Seite um Seite verschlingen. Obwohl man zu Beginn das Gefühl hat, dass sich die Beiden immer weiter voneinander entfernen ist die Anziehungskraft ungebrochen stark. Da kann nicht mal das Intermezzo mit Sebastian für große Unsicherheit sorgen. Außerdem gibt es eine dramatische Wendung die auf ein Happy End hoffen lässt!

 

“City of Glass” ist meiner Meinung nach der bisher beste Band aus Cassandra Clares Reihe und ist somit ein LESE-MUSS für Urban Fantasy Fans! Von mir gibt es 5 Grinsekatzen plus Sternchen.

 

Über die Autorin

 

Judith Rumelt wurde 1973 in Teheran geboren. Unter dem Pseudonym Cassandra Clare machte sie sich einen Namen als Fan-Autorin und schrieb zu bekannten Werken wie z. B. “Harry Potter” und “Der Herr der Ringe” ihre Fan-Romane. Ihr erste eigenständiger Roman “City of Bones” wurde nach seiner Veröffentlichung 2007 zu einem Welterfolg. Seither ist Cassandra Clare nicht mehr aus den Bestsellerlisten wegzudenken.

 

Information zur Reihe


1. 2007 City of Bones 2007 City of Bones
2. 2008 City of Ashes 2008 City of Ashes
3. 2009 City of Glass 2009 City of Glass
4. 2011 City of Fallen Angels 2011 City of Fallen Angels
5. 2013 City of Lost Souls 2012 City of Lost Souls
6. 20?? ?? 2014 City of Heavenly Fire (erscheint voraus. am 27. Mai 2014)

 

Cover



 

Fazit

 

Atemberaubende Urban Fantasy Unterhaltung!

Source: www.bellaswonderworld.de/rezensionen/rezension-chroniken-der-unterwelt-03-city-of-glass-von-cassandra-clare
More posts
Your Dashboard view:
Need help?