logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: macho-macho-man
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2017-04-09 12:46
[Rezension] Lara Kalenborn - Ein Macho als Muse
Ein Macho als Muse (Pfälzische Liebe, Band 1) - Lara Kalenborn
Beschreibung:
Starke Protagonistin trifft auf attraktiven Macho und macht ihm nicht nur einmal Feuer unter dem Hintern:
Die Lektorin Caleigh Winter hätte niemals gedacht, dass ihre Chefin sie tatsächlich dazu zwingen würde, an diesem verrückten Intensiv-Kreativ-Workshop teilzunehmen, nur, weil sie seit einigen Monaten in einer klitzekleinen Schaffenskrise steckt. Aber dann findet sie sich mitten im Pfälzer Wald auf einem Survival-Trip wieder, der sie Stück für Stück an den Rand des Wahnsinns treibt. Doch weder die schamanischen Reinigungsrituale noch die gerösteten Maden sind das Schlimmste an diesem Ort ohne Telefonnetz oder Internetzugang. Es ist ihr attraktiver Team-Partner Noah, der ihr das Wochenende wirklich zur Hölle macht. Als Caleigh ihm zu allem Unglück einen Kuss schuldig wird, wünscht sie sich nichts mehr, als zu fliehen, aber Noahs Anziehungskraft auf sie hat bereits weitreichende Folgen.
 
Details:
Format: Kindle Edition oder als Taschenbuch
Dateigröße: 850 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 230 Seiten
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B01N339CSR
 
Eigene Meinung:
Das Cover zu "Ein Macho als Muse" ist wirklich schön gestaltet, auf dem Cover sehen wir die Schattenrisse von Caleigh und Noah, die auf ihrem Survival-Trip durch den Pfälzer Wald sind. Die Farbkombination aus dem zarten Rose und Weiss passt auch wirklich gut zu dem Genre Liebesroman.
Caleigh ist in ihrem Job als kreative Plotschreiberin ausgebrannt und so schickt sie ihre Chefin gezwungermassen auf einen Intensiv-Kreativ-Workshop, damit sie neue Ideen findet. Nicht nur, dass Caleigh überhaupt eine Lust auf diese Trip hat, sie trifft da auch noch auf Noah, der ihr alles abverlangen wird...
Lara Kalenborn schreibt wirklich flüssig und das Buch liest sich einfach so weg. Sie macht keinen grossen Sprünge in dem Roman und durch den Plot mit dem Survival-Trip finde man nicht nur viel über die Welt und die Natur, sondern man findet auch einen Liebesroman, der etwas anders ist, aber anders bedeutet in dem Falle nicht schlecht. 
Caleigh und Noah sind zwei Charaktere, die man einfach nur lieb haben muss, auch wenn Noah am Anfang echt ein kleiner Arsch ist, aber das wird im Laufe des Buches besser. Aber auch die Vielschichtigkeit der Charakter arbeite Lara Kalenborn gut heraus, man hat es hier eben nicht einfach nur mit einfach gehalten Protagonisten zu tun, sondern man findet zwei Menschen vor, die nicht nur von der Vergangenheit sondern auch von der Gegenwart geprägt sind und durch die extreme Herausforderung des Survival-Trip kommen Seiten zu Tage, die man erst nicht vermutet, aber die wirklich liebenswert sind. 
 
Fazit:
Ein Macho als Muse ist ein wirklich schöner, kleiner Liebesroman, der sich einfach nur so wegliest und einen immer wieder schmunzeln lässt. Der Schreibstil von Lara Kalenborn ist einfach nur schön und lässt sich super gut lesen. Wer auf der Suche nach einem etwas anderen Liebesroman ist, sollte sich das Buch wirklich mal ansehen. 

 

Like Reblog Comment
review 2017-03-04 20:20
Aus dem Leben eines Bassisten
Der Feinripp-Macho - Hans Umschaden,Hans Umschaden,Hans Umschaden

Der Profi-Musiker UMBO alias Hans Umschaden, präsentiert sich in diesem Büchlein von seiner autobiographischen Seite und geht mit Schmäh und deutschem Akzent die Aufarbeitung seiner Karriere als Bassist, Songtexter und Entertainer an.

Der „Feinripp-Macho“ ist kein Hörbuch im klassischen Sinn, sondern eine Mischung aus Popmusik und Kabarett, die sich im Buchgewand präsentiert. Zum Hörbuch wurde die Printversion mitgeliefert, die alle Texte verschriftlicht enthält.

„Was Sie hier in Händen halten, ist das Resultat einer dramatischen Entwicklung. Es ist ein Einblick in die Lebensgeschichte eines Vertreters einer vom Aussterben bedrohten Spezies - dem Berufsmusiker!“ (S. 6)

Wer übrigens meint, von UMBO noch nie etwas gehört zu haben, den muss ich wahrscheinlich korrigieren, weil er u.a. für Christina Stürmer „Mitten unterm Jahr“ geschrieben hat.

Hans Umschaden erzählt in vielen kurzen Anekdoten, wie es ihm als professionellen Musiker ergangen ist. Es geht um seine Kindheit in Kärnten, seine Ausbildungswege und natürlich auch, wie er es durchgehalten hat, einen meist brotlosen Beruf nachzugehen.

Aber hier wird nicht einfach trocken aus einem Bassisten-Leben berichtet, sondern der Autor und Musiker strebt wohl gleichzeitig eine Karriere als Comedian an. Denn alle Anekdoten werden im amüsant-süffisantem Ton erzählt, sodass es auch ohne direkten Bezug zum Schmunzeln anregt.

Das Buch bzw. das Hörbuch ist in 41 Abschnitte unterteilt, die zwischen einer Minute bis hin zu guten 8 Minuten dauern.

Schon eingangs wird man darauf aufmerksam gemacht, dass ein Tonstudio keine Kläranlage sei (s. Band läuft), womit sich der Musiker wohl auszukennen scheint.

Man wird quer über die Alpen bis nach Deutschland gezerrt - woher wohl die zackig-korrekte Aussprache stammt - es wird über Political Correctness, dem gespannten Verhältnis von Frauen und Männern und viel über das Leben wie es früher war gesprochen. Gerade diese Rückblicke in die letzten Jahrzehnte haben mir recht gut gefallen, weil es der Jugend von heute zeigt, wie schwierig es war, sich in Zeiten von VHS (nein, damit ist nicht die Volkshochschule gemeint) einen Pornofilm anzusehen und welche Herausforderungen damit einst verbunden waren.

„Der alberne Hans“ hat mir ebenfalls gut gefallen. Hier geht UMBO alle Arten von Hänsen an, weil er - selbst auf den Namen getauft - aus Erfahrung sprechen kann. Ich frage mich allerdings, ob er bewusst Österreichs berühmtesten Hans (Falco) der Popkultur bei seiner Erörterung ausgelassen hat … 

Die Anekdoten eines Bassisten beschäftigen sich nunmal mit Musik, wobei der Profi manchmal etwas zu arg zum Vorschein kommt.  Denn ich habe keine Ahnung davon, wie und warum man einen Takt „loopt“ oder was ein Funkalbum ist. An solchen Stellen habe ich mich überrumpelt gefühlt und habe mich geistig vom Inhalt verabschiedet. 

Musik wird nicht nur thematisiert sondern immer wieder eingestreut. Kurze Musikpassagen wechseln sich mit den Texten ab, was nicht ganz meinem Geschmack entspricht. Ich bin ein textlastiger Mensch, der sich zwar gern etwas erzählen, aber nicht unbedingt etwas vorsingen lässt. 

„Der Feinripp-Macho“ ist dennoch ein originelles Werk, das ich mir zwischendurch sehr gern angehört habe. Ich habe noch nie über die Musiker hinter Songtexten, Popgrößen oder von Vorgruppen nachgedacht, und daher ist es ein informativer sowie unterhaltsamer Einblick ins Musikgeschehen.

Insgesamt ist „Der Feinripp-Macho“ ein ausgefallenes Hörerlebnis, das meiner Ansicht nach zwar schwierig einzuordnen dafür aber recht amüsant zu hören ist. 

Source: zeit-fuer-neue-genres.blogspot.co.at
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2016-09-30 00:44
The Chocolate Temptation - Laura Florand

DNF at 44%

I'm done! Patrick is such a manipulating asshole, and Sarah is just a f****k doormat ( why? Because she's Asian? :/) that at this point I just can't force myself to read another page.
And don't even get me started on sexual harassment accusations: she works under his orientation, and he has been playing with her!
So, yeah, no. You fooled me well, Patrick. I thought you were a sane/ funny kind of person.
Instead you're a manipulating psycho. -_-

Like Reblog Comment
show activity (+)
review SPOILER ALERT! 2015-06-17 03:51
Completed June 16, 2015
Kane and Abel - Jeffrey Archer

This book caused me great sadness.  So much left unsaid, so many misunderstandings.  The wasted, misspent years that left bitterness to fester where acceptance could and should have crept in.  Were these two individuals related, I could have made sense of it all.  Goodness knows family dynamics are complicated.  But to lose it all for the sake of money and power?  What a shame.  What a disgrace.

 

This was truly an epic novel.  Its pacing was rapid, its plotting unpredictable, and its characters captivating.  I have left out one star because in today's vastly different world, it feels dated, and because the e-book and the audiobook differed in various idiosyncratic, inexplicable ways, making the story harder to follow.  But the journey was definitely an enjoyable one.

Like Reblog Comment
review 2014-04-16 00:00
La Cátedra del Macho Argentino
La Cátedra del Macho Argentino - Coco Sily,Sergio Salasa Es muuuy cómico! Y entre joda y joda la verdad se asoma
More posts
Your Dashboard view:
Need help?