logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: thriller
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
review 2017-08-20 13:07
Von Manipulationen und Klischees
Nummer 25: Thriller - Frank Kodiak Nummer 25: Thriller - Frank Kodiak

Inhalt:

Andreas Zordan, seines Zeichens gefeierter Thriller-Autor, lebt ziemlich abgeschieden und ohne großen Außenkontakt in seiner Hütte und feilt dort an seinen brutalen Thrillern. Sehr deteilverliebt will er genau wissen, ob etwas auch wirklich funktioniert. Immerhin behauptet er von sich selbst, auch ein Psychopatz zu sein und hält deshalb alle auf Abstand.

 

Doch dann findet er hinter seinem Haus die Leiche eines jungen Mädchens, welches genau wie in einem seiner größten Thriller beschrieben drapiert wurde und er muss zunächst feststellen, dass er wohl eine große Psychopathen-Ausnahme ist.

 

Für ihn zu allem Überfluss taucht auch noch eine hartnäckige Reporterin auf und das Schicksal nimmt seinen Lauf.

 

Meine Meinung:

 

Von Manipulationen und Klischees

 

Sicher wusste ich, dass Frank Kodiak das Pseudonym von Andreas Winkelmann ist. Deswegen wollte ich das Buch auch unbedingt lesen. Und vor allem, als ich den Klappentext das erste Mal gelesen habe! Psychopathen unter sich! Genau meine Spielwiese! Und zu Beginn hatte ich auch wirklich einen Riesen“spaß“! Doch irgendwo so nach einem Drittel flachte das für mich etwas ab. Von der Idee her bin ich nach wie vor davon überzeugt, das hätte richtig gut funktionieren können. Aber nicht mit den Längen, die zum Teil für mich einfach unnötig waren. Schade...

 

Witzig fand ich, dass die Reporterin ein Helene-Fischer-Double sein konnte. Darüber habe ich echt lachen müssen. Armes Mädel ;-) Immerhin hat man damit eine perfekte Vision von ihr vor Augen!

 

Was Andreas Zorban angeht, hab ich auch eine gute Vorstellung, wie eigentlich von allem, was im Buch beschrieben wird. Atmosphäre, Örtlichkeiten, Personen, alles ist sehr gut dargestellt und nichts bleibt da diffus.

 

Gerade was die Beschreibung des Andreas Zorban angeht habe ich mich zwischendurch gefragt, ist das so eine kleine Spitze gegen die allgemein schon mal durchsickernde Ansicht, Thriller-Autoren müssten alle selbst einen an der Klatsche haben? Spielt der Autor da mit den Klischees? Ich meine, allein die Tatsache, dass er unter einem Pseudonym schreibt, zielt für mich schon in die gleiche Schiene... auch, wie dieser Frank Kodiak dargestellt wird, bzw. sich selbst verkauft. Vielleicht löst Andreas Winkelmann das ja irgendwann mal auf ;-)

 

Auf alle Fälle gibt es schon Thriller-Elemente, merkwürdige Figuren, brutale Morde, detailiert ausgeführte Mordmethoden...aber irgendwas fehlt mir persönlich denn doch, um mich komplett vom Hocker zu reißen. Die Idee ja, aber die Ausführung nicht sooo ganz. Man kann es gut lesen, aber es ist halt kein Kracher. Ich bin gespannt, ob da noch was nachfolgt von Frank Kodiak!

 

Allerdings habe ich mich auch selbst schon hinterfragt. Vielleicht verstehe ich ihn ja auch nur nicht. Von daher kann ich eigentlich nur sagen, lest es selbst und bildet Eure eigene Meinung :)

 

Fazit:

Gut und flüssig zu lesender Thriller, nicht unbedingt was für Fans mit höheren Ansprüchen.

 

Bewertung:

 

4 von 5 Nilpferden

 

Danke an Knaur für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

 

Like Reblog Comment
show activity (+)
text 2017-08-20 10:40
Reading progress update: Chapter 32
The Miss Silver Mysteries: Grey Mask, The Case Is Closed, and Lonesome Road - Patricia Wentworth

Was anyone else absolutely horrified that Charles let Margot get behind the wheel of an automobile?

 

Like Reblog Comment
show activity (+)
text 2017-08-19 00:44
Reading progress update: Chapter 17
The Miss Silver Mysteries: Grey Mask, The Case Is Closed, and Lonesome Road - Patricia Wentworth

I made it through Chapter 17 last night. I can't beat Themis Athena's excellent breakdown of the cast and plot thus far, so I'll just add this:

Is it just me, or do these Golden Age mysteries always make London feel like the smallest city ever? I swear. If you need to run into someone you haven't seen in ages, go to London. If you need to run into someone you only saw once from behind, go to London. If you need to run into someone  you've never met who is crucial to the plot, go to London.

London: The Biggest Smallest Foggiest City on the Murder Mystery Map

Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2017-08-18 19:31
Started Off Strong and Just Got Lost in Too Many Coincidences
Beach Lawyer (Beach Lawyer Series) - Avery Duff

I really think this series has some potential if the author, Avery Duff, can keep the plot a lot more tight in the next book.

 

"Beach Lawyer" follows Robert Worth. Robert has been working for a very prestigious law firm for five years and is given the nod that he is about to become a partner. Even though he finds the actions of one of the partners, Jack Pierce, to be personally distasteful, he thinks that he has more than shown the firm his worth. Things go great til Robert ends up flaming out when he is verbally pushed by Pierce. When Robert realizes that he is getting blackballed in town, he decides the best thing to do is take on Pierce.

 

I honestly think the first half of the book was really good. I loved how Duff developed Worth. Heck, I even liked how Worth got his first client/assistant. But then the wheels came off and all of these things are being revealed about secondary characters and things got confusing. We even have some reveals about Robert that I honestly didn't care about. 

 

I would say this book tried very hard to be "The Firm" and then it just turned into a Lifetime Movie. There are way too many coincidences to be believed after a while. 

 

I would suggest for future books it may be better to make sure that the legalese gets turned down a bit. You definitely realize Duff knows what he is talking about. But after a while I felt like I was drowning in legal minutiae and I just didn't care. 

 

The flow which started off very well just jumped back and forth til the end. I didn't know who I was supposed to care about, who was a hero, who was a villain, etc. 


The book ending fell very flat. I think I am supposed to intuit that some of these characters are going to pop up in the next book, but am stretching my brain to see how anyone but Robert should return. 

Like Reblog Comment
show activity (+)
text 2017-08-18 18:46
Reading progress update: I've read 35%.
Dreamfall - Amy Plum

This book is horribly cheesy, and yet kind of what I need to read right now. I've been listening to it on and off in between other things. Honestly, I've mostly been listening to it while doing dishes. The fact that Plum is touching on the idea of being trapped in the dream of another person is really interesting. The dreams are just... odd? This is supposed to be a horror novel I think, so some of them are really weird. Some of them are really SAD. All of them are interesting though.

 

 

More posts
Your Dashboard view:
Need help?