logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: Bücher
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2018-02-03 11:00
Rebirth of an Orphan Girl: The Encyclopaedia of Good Reasons by Monica Cantieni
The Encyclopaedia of Good Reasons - Monica Cantieni,Donal McLaughlin
Grünschnabel - Monica Cantieni

Here's the sublime debut novel of a - so far - rather unknown Swiss author. As a matter of fact, the book won the most renowned Swiss literary award. The story is simple and yet gripping:

 

Being only six years old and an orphan girl she is a greenhorn in life and in a family, when she arrives at the home of her new parents sometime in the 1970s. They are Swiss, but not particularly well-off so they live in a poor immigrant neighbourhood on the outskirts of Zurich with all its problems. The little girl needs to learn an awful lot and not just new words that she stores in all kinds of boxes (following the suggestion of her new father). With the help of her new - senile - grand-father Tat she finds her way.

 

To know more about this Swiss novel, I invite you to click here and read my long review on my main book blog Edith's Miscellany!

Source: edith-lagraziana.blogspot.com
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2018-01-20 11:00
Abused and Shunned by Society: The Diary of a Lost Girl by Margarete Böhme
The Diary of a Lost Girl (Louise Brooks edition) - Thomas Gladysz;Margarete Bohme
Tagebuch einer Verlorenen - Margarete Böhme

This forgotten classic from Germany was a best-selling novel in 1905 and translated into many languages.

 

It was also widely read for nearly three decades – until the story of a fallen girl from a bourgeois family who sees no other way to survive but prostitution was pushed into the abyss of oblivion because it didn’t fit into the ideal and virtuous image of Germans that Nazi propaganda created. Mute films made of it had the same fate although the 1929 film of G. W. Pabst starring Louise Brooks is much appreciated by enthusiasts like the editor of the again available English edition of the book.

 

Please click here to read the full review on my main book blog Edith’s Miscellany!

Source: edith-lagraziana.blogspot.com
Like Reblog Comment
review SPOILER ALERT! 2017-12-27 18:39
Die Stille zwischen Himmel und Meer
Die Stille zwischen Himmel und Meer: Rom... Die Stille zwischen Himmel und Meer: Roman - Kati Seck

14,00 €

inkl. MwSt.

 
 

BASTEI LÜBBE

PAPERBACK

FRAUENROMANE

302 SEITEN

ALTERSEMPFEHLUNG: AB 16 JAHREN

ERSCHEINUNGSDATUM: 26.10.2017

 

Nirgends hörst du dein Herz deutlicher als in der Stille zwischen Himmel und Meer 

 

Die Nordsee im Herbst. Nirgends ist der Himmel weiter, die Luft klarer und das Meer beeindruckender. Genau deswegen ist Edda hierhergekommen. Aber die junge Frau ist nicht wie andere Touristen. Sie fürchtet sich vor dem endlosen Himmel und dem unbeherrschten Meer. Sie ist jedoch fest entschlossen, sich der Angst zu stellen und dem Himmel ins Gesicht zu lachen. Hier begegnet sie einem Mann, der genau wie sie mit seiner Vergangenheit kämpft. Eine Begegnung, die beide verändern wird …

 

Mit unverwechselbarer Stimme und erstaunlicher Eindringlichkeit zeichnet Kati Seck den Weg einer jungen Frau nach, die gegen alle Widerstände für ihre Lebensfreude kämpft

Poetisch, gefühlvoll und ergreifend – ein Buch für alle, die sich schon einmal verloren gefühlt haben

 

Meine Meinung:

 

Ich bin auf das Buch durch den Klappentext aufmerksam geworden, in dem von Angst die Rede war. Dies konnte gleich mein Interesse wecken. Freundlicherweise wurde mir das Buch vom Verlag zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst in keinster Weise meine Meinung. 

 

Der Einstieg in das Buch ist mir gut gelungen. Man lernt Edda kennen, die eine schlimme Kindheit hatte und nun versucht, ihr Leben in den Griff zu bekommen. Sie ist auf dem Weg in einen Urlaub an der Nordsee, um sich ihren Ängsten zu stellen. In ihrem Urlaub kennt sie Sebastian kennen, der einen Schicksalsschlag verkraften muss.

 

Mit Sebastian versucht sie, wieder Freude am Leben zu finden und merkt auch, dass sie nicht die Einzige ist, deren Leben nicht nur Freude beinhaltet. 

 

Die Protagonisten haben mir sehr gut gefallen, vor allem auch die Vermieterin und ihre Enkeltochter fand ich ganz toll. Die Atmosphäre der Nordsee konnte meiner Meinung nach auch gut eingefangen werden, was ja auch Teil der Geschichte ist. 

 

Mir hat der gefühlvolle Schreibstil sehr gefallen und das Ende fand ich durchaus realistisch, auch wenn ich finde, dass allein ein Urlaub nicht ausreicht, um aus einer Angststörung herauszukommen. 

 

Alles in allem hat mir das Buch sehr gut gefallen, auch wenn ich mir noch ein wenig mehr davon versprochen hatte. Ich kann dennoch aufgrund des gefühlvollen Schreibstils eine klare Kauf- und Leseempfehlung aussprechen. Von mir bekommt das Buch 4 Sterne. 

 
Like Reblog Comment
review SPOILER ALERT! 2017-12-26 09:12
Berühre mich. nicht von Laura Kneidl
Berühre mich. Nicht. (Berühre mich nicht Reihe, Band 1) - Laura Kneidl

12,90 €

inkl. MwSt.

 
 

LYX

PAPERBACK

NEW ADULT

462 SEITEN

ALTERSEMPFEHLUNG: AB 14 JAHREN

 

Ersterscheinung: 26.10.2017

 

Als Sage in Nevada ankommt, besitzt sie nichts – kein Geld, keine Wohnung, keine Freunde. Nichts außer dem eisernen Willen, neu zu beginnen und das, was zu Hause geschehen ist, zu vergessen. Das ist allerdings schwer, wenn einen die Erinnerungen auf jedem Schritt begleiten und die Angst immer wieder über einen hereinbricht. So auch, als Sage ihren Job in einer Bibliothek antritt und dort auf Luca trifft. Mit seinen stechend grauen Augen und seinen Tätowierungen steht er für alles, wovor Sage sich fürchtet. Doch Luca ist nicht der, der er auf den ersten Blick zu sein scheint. Und als es Sage gelingt, hinter seine Fassade zu blicken, lässt das ihr Herz gefährlich schneller schlagen ...

 

Meine Meinung:

 

Ich bin durch das tolle Cover und den Hype auf den Social Media Kanälen schon vor Erscheinen des Buches auf diese neue Reihe aufmerksam geworden. Spätestens nach Lesen des Klappentextes war mir klar, dass ich das Buch auf jeden Fall lesen muss. Freundlicherweise wurde mir das Buch vom Verlag zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst in keinster Weise meine Meinung. 

 

Für mich ist dies mein erstes Buch der Autorin, so dass ich erst einmal neugierig war, wie mir der Schreibstil gefällt. Der Einstieg in das Buch ist mir total leicht gefallen. Zum einen war der Schreibstil der Autorin sehr flüssig und ich konnte mir direkt von der ersten Seite an mit der Hauptprotagonistin Sage identifizieren. 

 

Mir hat hier sehr gut gefallen, dass es auch im Hintergrund um Angststörungen ging, somit hatte diese Liebesgeschichte auch Tiefgang, was mir immer sehr gut gefällt. Auch das Thema Angststörungen interessiert mich sehr. 

 

Sage möchte weit abseits ihrer Familie einen Neuanfang starten. Sie steckt aber voller Ängste, was auch mit ihrer Vergangenheit zu tun hat. Sie trifft bei ihrem Nebenjob dann auf Luca, der ihr anfangs Angst macht. Je mehr sie ihn kennen lernt, umso mehr lässt er ihr Herz höher schlagen. 

 

Sehr gut gefallen hat mir auch, dass deutlich wurde, wie die Vergangenheit von Sage ihr weiteres Leben beeinflusst, auch in Bezug auf den Umgang mit Männern. Das fand ich sehr realistisch beschrieben. 

 

Alles in allem hat mir der Auftakt dieser neuen Reihe sehr gut gefallen, ich fand die Protagonisten toll und auch den Verlauf der Geschichte. Einzig das Ende konnte mich nicht begeistern. Zum einen lag das an Sages für mich nicht so nachvollziehbares Verhalten und zum anderen der fiese Cliffhanger, so dass ich ich gar nicht erwarten kann, den 2. Band zu lesen.

 

Von mir bekommt dergelungene Auftakt dieser Reihe sehr gute 4,5 Sterne. 

 

Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2017-11-29 14:48
Der Hals der Giraffe von Judith Schlansky
Der Hals der Giraffe - Judith Schalansky

Worum geht es und wie war es?

 

Ehrlich, ich habe schon lange nicht mehr ein solch schlechtes Buch gelesen. Vielleicht lag es daran, dass ich kein Fan von Ein-Wort-Sätzen am laufenden Band bin, vielleicht daran, dass ich die wirren Gedankengänge der Protagonistin strange fand, vielleicht auch daran, dass ich Biologie abgewählt habe in der Schule... keine Ahnung, aber dieses Buch war wirklich nicht mein Fall und jeder, der es gelesen und toll gefunden hat, verzeihe mir, meine absolute Unbedarftheit in Bezug auf dieses literarische Werk... *seufz*

 

Inge Lohmark ist Lehrerin im Osten Deutschlands und nach der Wende hat sich alles verändert, denn ihre Schule wird dicht gemacht, weil es nicht mehr genügend Kinder gibt. Aber unsere Inge Lohmark ist auch ein spezieller Fall von Lehrerin, sehr kalt und abweisend und hat ihre vorgefertigte Meinung über alles und jeden... besonders anhängliche Streber kann sie mal gar nicht ab. Aber sie ist auch - so entpuppt es sich allmählich - auch seelisch auf einem merkwürdigen Trip unterwegs... zu viel möchte ich da auch nicht sagen. 

 

Der Schreibstil von Judith Schlansky ist allerdings auch alles andere als literaturnobelpreisverdächtig. Lauter abgehakte Gedanken, aber nicht nur hier und da als Stilmittel, enin, ich glaube, Frau Schalansky denkt, dass so geschrieben werden muss, damit es modern und damit besonders literarisch wertvoll ist. Geht mal wirklich überhaupt nicht. Ich habe mich teilweise als Leserin verar**** gefühlt!! 

Dafür gibt es nur 2 Sterne und eigentlich sind die auch schon zu viel, aber ich habe mich immerhin durchgequält, dafür sollte ich eigentlich 2 Sterne bekommen. Naja. 

 

More posts
Your Dashboard view:
Need help?