logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: Bücher
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
review SPOILER ALERT! 2017-09-28 14:00
Der verbotene Liebesbrief
Der verbotene Liebesbrief: Roman - Lucinda Riley,Ursula Wulfekamp

€ 14,99 [D]* inkl. MwSt. 

 

€ 16,90 [A]* |  CHF 21,90* 

 

(* empf. VK-Preis) 

 

Hörbuch MP3-CD (gek.)ISBN: 978-3-8445-2693-6

 

NEU 

 

Erschienen: 18.09.2017 

 

 

 

 

 

Als die junge Londoner Journalistin Joanna Haslam durch mysteriöse Umstände in den Besitz eines alten Briefes gerät, steht sie vor einem Rätsel. Was sie da in Händen hält, ist ein Liebesbrief – geheimnisvoll, wegen der enthaltenen Andeutungen, und gefährlich. Denn plötzlich bricht jemand bei Joanna ein und sucht danach. Joanna beginnt unerschrocken zu recherchieren und gerät dabei immer stärker ins Visier der Widersacher. Glücklicherweise lernt sie Marcus kennen, der ihr zur Seite steht und bald mehr als ein Freund ist. Doch dann schweben beide in Lebensgefahr ...  

 

 

 

Gelesen von Simone Kabst.

 

 

(2 mp3-CDs, Laufzeit: 13h 57)

 

Meine Meinung:

Ich bin ein totaler Lucinda Riley Fan und habe alle von ihren bisher erschienenen Einzelbänden die Hörbücher gehört, da ich die Stimme von Simone Kabst für diese Art von Genre total toll finde. Von daher habe ich mich sehr gefreut, dass mir der Verlag das Hörbüch zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt hat. 

 

Mir ist der Einstieg auch direkt wieder gut gelungen. Die Geschichte hat sich nach einiger Zeit in eine Richtung verändert, die ich von Lucinda Riley nicht kenne, aber gut finde, da ich ja auch sehr viel Krimis und Thriller lese.

 

Es geht hier um die junge Journalistin Joana, der durch einen Zufall ein alter Liebesbrief in die Hände gerät und ihr Leben ab dem Zeitpunkt total aus den Fugen gerät.

 

Ab einem gewissen Zeitpunkt wurde es für mich aber so verwirrend, dass ich teilweise bei dem Geschehen nicht mehr mit gekommen bin. Man wusste zwischendrin genauso wie Joanna nicht mehr, wem man bzw. sie noch trauen kann und wem nicht. Das fand ich sehr spannend gemacht. 

 

Die Charaktere fand ich toll, auch die Nebencharaktere, es passte alles gut zusammen.

 

Alles in allem kann ich eine klare Kauf- und Leseempfehlung für alle Lucinda Riley Fans geben. Auch wenn sie ein wenig in das Thrillergenre eingetaucht ist, war es dennoch wieder typisch Lucinda Riley und daher ein tolles Hörerlebnis mit einem tollen Ende. Von mir bekommt das Buch 4 Sterne.

 

Like Reblog Comment
review 2017-09-26 19:39
Im siebten Sommer
Im siebten Sommer: Roman - Rowan Coleman... Im siebten Sommer: Roman - Rowan Coleman,Marieke Heimburger
  • € 9,99 [D], € 10,30 [A]
  • Erschienen am 01.08.2017
  • 528 Seiten, Broschur
  • Übersetzt von: Marieke Heimburger
  • ISBN: 978-3-492-30803-8

 

 

Manchmal kann eine Postkarte dein ganzes Leben verändern.

Eines Tages beschließt Rose, dass das Leben zu kurz ist, um in einer unglücklichen Ehe zu leben. Sie schnappt sich ihre Tochter und fährt in das idyllische Millthwaite. Dort sucht sie Frasier, einen attraktiven Kunsthändler, in den sie sich vor sieben Jahren unsterblich verliebte. Sie sah ihn nie wieder – und alles, was sie von ihm besitzt, ist eine Postkarte aus diesem Ort. Schnell stellt sich heraus, dass Fraiser hier nicht mehr wohnt. Auf der Suche nach ihrer großen Liebe trifft Rose jedoch auf einen anderen Mann, der eine wichtige Rolle in ihrem Leben spielen wird. Und Rose begreift: Es ist nie zu spät, um glücklich zu sein.

 

 

Meine Meinung:

Ich habe ja bisher alle Bücher der Autorin gelesen und war daher sehr auf diese Neuerscheinung gespannt. Freundlicherweise wurde mir das Buch vom Verlag zur Verfügung gestellt. 

 

Der Einstieg in das Buch ist mir sehr leicht gelungen, der Schreibstil war wieder sehr flüssig. Ich habe sehr schnell gemerkt, dass dies ein absolutes Wohlfühlbuch für mich ist. 

 

Rose flieht mit ihrer Tochter und kommt in einem Bed&Breakfast unter. Zufällig erfährt, dass ihr Vater in diesem Dorf wohnt, mit dem sie seit vielen Jahren gar kein Kontakt mehr hat. Eigentlich ist sie dort nur auf der Suche nach einem Kunsthändler, in den sie sich vor Jahren verliebt hat. Rose hat mir hier als Charakter wirklich sehr gut gefallen. 

 

Die Charaktere waren insgesamt sehr toll. Vor allem mochte ich auch ihren Vater, der im Laufe der Geschichte eine tolle Wandlung durch macht und man durch die Geschichte auch wieder merkt, dass es am Ende einer Beziehung mit Kind oft zwei leidtragende Personen gibt, nämlich Mutter und Vater. Auch zeigt es eindrucksvoll auf der anderen Seite, was es mit einem Kind macht, wenn der Vater geht und die Mutter sich später umbringt.  

 

Es wird auch deutlich, unter welch widrigen Umständen Rose mit ihrer Tochter und ihrem Mann zusammengelebt hat, obwohl dieser ein angesehener Arzt war. Es gibt viele Frauen, die diesen Absprung nicht schaffen. 

 

Dieses Buch hat mir einfach tolle Lesestunden bereitet, die Atmosphäre hat mir gefallen, der Schreibstil, die Charaktere, der Fortgang der Geschichte. Für mich war es einfach ein absolutes Wohlfühlbuch und für mich persönlich neben Einfach unvergesslich das beste Werk der Autorin bisher. 

 

Ich kann hier eine ganz klare Kauf- und Leseempfehlung aussprechen. Es geht in diesem Buch um Mut, einen Neuanfang zu wagen, um Freundschaft, um das Verhältnis zwischen Vater und Kind und auch ganz viel um Liebe.

 

Von mir bekommt das Buch volle 5 Sterne. 

 
Like Reblog Comment
review 2017-09-23 11:01
Die Endlichkeit des Augenblicks
Die Endlichkeit des Augenblicks - Jessica Koch
  • Verlag:  rororo
  • Erscheinungstermin:  18.08.2017
  • Lieferbar
  • 320 Seiten
  • ISBN:  978-3-499-27423-7

 

Zum Buch: https://www.rowohlt.de/taschenbuch/die-endlichkeit-des-augenblicks.html

 

 

 

Der neue Roman von Jessica Koch - Autorin des Bestsellers "Dem Horizont so nah"

 

 

«Wenn du zwei Menschen zur gleichen Zeit liebst, dann entscheide dich immer für den zweiten, denn er hätte niemals dein Herz erobert, wenn der erste der Richtige gewesen wäre.» (Johnny Depp)

 

 

Was aber, wenn du beide zur gleichen Zeit kennenlernst? Was, wenn es zwei Menschen sind, die eine große Last mit sich tragen? Eine Last, die sie wie ein unsichtbares Band miteinander verbindet?

 

Wenn dein Herz dich zu beiden zieht, wen würdest du wählen? Denjenigen mit den körperlichen oder denjenigen mit den seelischen Wunden? Würdest du dich überhaupt entscheiden, wenn du wüsstest, welche endgültigen Konsequenzen deine Wahl mit sich bringt? 

 

Eine Geschichte über vergebene Chancen. Eine Geschichte über das Trugbild des ersten Moments. Eine Geschichte über die Endlichkeit des Augenblicks.

 

 

Meine Meinung: 

 

Ich war ja im letzten Jahr total begeistern von der Danny-Trilogie und habe mich daher sehr auf dieses Buch von Jessica Koch gefreut. Freundlicherweise wurde mir das Buch vom Verlag zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. 

 

Der Einstieg in das Buch ist mir auch diesmal wieder sehr leicht gefallen, da die Autorin einen wahnsinnig tollen flüssigen Schreibstil hat. Auch in die Geschichte selbst habe ich sehr schnell herein gefunden. 

 

Ich habe es bisher selten in einem Buch erlebt, dass mir alle Charaktere total sympathisch waren. Dies war hier auf jeden Fall so. Daher hätte ich mich genauso wenig für Sebastian oder Joshua entscheiden können wie die Hauptprotagonistin Samantha. 

 

Die Autorin hat es in diesem Buch geschafft, realistisch die Gefühle der Protagonisten darzustellen, auch wenn diese Geschichte etwas von einer normalen Liebesgeschichte abweicht. Es ist hier schon recht viel Dramatik drin, aber ohne zu sehr ins Kitschige abzugleiten. 

 

In diesem Buch kommen sowohl körperliche als auch seelische Beeinträchtigungen vor. Es wird auch deutlich, dass es teilweise leichter ist, mit körperlichen Beeinträchtigungen ein glückliches Leben zu führen als mit seelischen. Mich interessiert das Thema psychische Probleme sehr und da konnte die Autorin mich wirklich begeistern. 

 

Das Ende war für mich ab einem gewissen Stadium in etwa absehbar, was mich hier aber keinesfalls gestört hat. Es hat sich zum Schluss alles stimmig gefügt, wenn auch vielleicht nicht ganz realistisch, aber für mich hat es so gepasst. 

 

Alles in allem kann ich hier nur eine ganz klare Kauf- und Leseempfehlung aussprechen. Man bekommt hier einen sehr emotionalen Liebesroman mit Tiefgang und einem ganz tollen Schreibstil. Ich hoffe, die Autorin wird noch mehr Bücher herausbringen. Zur Bewertung kann ich nur sagen, dass ich hier nichts anderes als 5 Sterne vergeben kann. 

 

Like Reblog Comment
review 2017-09-22 15:45
The One
The One - Maria Realf,Sabine Längsfeld The One - Maria Realf,Sabine Längsfeld
  • Verlag:  rororo
  • Erscheinungstermin:  23.06.2017
  • Lieferbar
  • 384 Seiten
  • ISBN:  978-3-499-27314-8
  • übersetzt von: Sabine Längsfeld
  • Deutsche Erstausgabe

 

 

 

Ein Herz braucht lange, bis es ein Zuhause findet.

 

Ein bezaubernder und berührender Roman über die größten Entscheidungen des Lebens.

Lizzie steht kurz vor der Hochzeit mit dem attraktiven Sportlehrer Josh. Was er nicht weiß: Er ist die zweite große Liebe ihres Lebens. Nach Alex, der Lizzie so übel mitgespielt hat, dass sie nur mit Hilfe ihrer besten Freundin Megan wieder auf die Beine kam. Zehn Jahre ist es her, seit Lizzie zuletzt von Alex gehört hat - und die Vergangenheit ist für sie endgültig abgeschlossen. Aber jetzt, drei Monate vor Lizzies großem Tag, ist Alex wieder da. Er möchte ihr etwas Wichtiges sagen. Lizzie will davon nichts wissen, doch er lässt nicht locker ...

 

 

Meine Meinung:

 

Mir ist das Cover in der Buchhandlung sofort ins Auge gestochen und auch der Klappentext hörte sich sehr interessant an. Freundlicherweise wurde mir das Buch dann vom Verlag zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. 

 

Zum Einstieg kann ich sagen, dass dieser mir sehr gut gelungen ist. Der Schreibstil war direkt sehr einnehmend. Man lernt Lizzie kennen, die kurz vor ihrer Hochzeit steht. Das ist zwar eine Ausgangssituation, die es oft in Liebesromanen gibt, aber im Laufe der Geschichte merkt man, dass doch mehr dahinter steckt. 

 

Dann taucht auf einmal Alex auf, ihre erste große Liebe, der damals von jetzt auf gleich verschwunden ist und möchte ihr unbedingt noch etwas sagen. Sie möchte aber einfach nichts mehr von ihm wissen, obwohl ihre Gefühlswelt völlig durcheinander geraten ist durch sein plötzliches Wiederauftauchen. Aber er lässt nicht locker ...

 

Den Satz in der Beschreibung fand ich schon sehr passend: "Ein Herz braucht lange, bis es ein Zuhause findet.". 

 

Da ich selbst die erste große Liebe nicht halten konnte, konnte ich mich sehr gut in diese Situation hinein versetzen. Man taucht wieder ein wenig in seine eigene Vergangenheit ein, das hat die Schriftstellerin bei mir zumindest geschafft. 

 

Als es dann soweit war, dass Alex mit ihr sprechen konnte, nimmt die Geschichte eine ganz andere Dimension an. Ab da konnte ich das Buch wirklich nicht mehr weglegen. 

 

Der Wechsel zwischen Vergangenheit und der Gegenwart war sehr gut umgesetzt worden. Man begleitet Lizzie ja auch komplett in ihrer Vorbereitungszeit zur Hochzeit von drei Monaten ab dem Zeitpunkt, als Alex wieder auftaucht. 

 

Alles in allem kann ich hier eine klare Kauf- und Leseempfehlung für alle Liebesromanleser aussprechen, die gerne auch eine tiefgründigere berührende Geschichte lesen. Von mir bekommt das Buch 4 Sterne. 

 

Like Reblog Comment
review 2017-09-22 08:00
Wildeule
Wildeule: Kriminalroman (Ein Gesine-Cord... Wildeule: Kriminalroman (Ein Gesine-Cordes-Krimi, Band 3) - Annette Wieners
  • Kriminalroman 
  • Taschenbuch
  • Klappenbroschur
  • 352 Seiten
  • ISBN-13 9783548612591
  • Erschienen: 11.08.2017
  •  
  • Aus der Reihe "Ein Gesine-Cordes-Krimi"
  • Band 3

 

 

Die ehemalige Kommissarin Gesine Cordes hatte sich nach dem Tod ihres kleinen Sohns aus ihrem alten Leben zurückgezogen. Erst in der Arbeit als Friedhofsgärtnerin fand sie Trost. Doch ihre geliebte Idylle wird jäh gestört, als während einer Beerdigung entdeckt wird, dass der Sarg nicht richtig geschlossen ist. Und nicht der erwartete Leichnam im Sarg liegt, sondern ein bekannter Bestattungsunternehmer – er wurde ermordet. Gesine ermittelt undercover auf dem Friedhof und kommt skandalösen Praktiken im Bestattergewerbe auf die Spur. Bald gerät ausgerechnet ihr bester Freund, der Bestatter Hannes, unter Verdacht. Gesine muss sich entscheiden: Wird sie sich weiter vor der Welt verstecken? Oder kann sie Hannes retten, den Mord aufklären und womöglich sogar in ihr altes Leben zurückkehren?

 

Meine Meinung:

 

Dies ist ja der mittlerweile 3. Teil der Gesine Cordes Reihe, die von Anfang an verfolgt habe. Ich habe mich sehr auf diese Neuerscheinung gefreut. Freundlicherweise wurde mir das Buch vom Verlag zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. 

 

Der Einstieg ist mir wieder sehr gut gelungen. Der Schreibstil war wie gewohnt sehr flüssig und ich war gleich wieder in der Geschichte drin. Es gab ja ein Wiedersehen mit der ehemaligen Kommissarin und jetzigen Friedhofsgärtnerin Gesine Cordes. Sie ist bei den Vorbereitungen für eine Beerdigung einer älteren Dame beschäftigt, als festgestellt werden muss, dass nicht diese besagte Dame im Sarg liegt, sondern der Bestattungsunternehmer. 

 

Ihr Freund Hannes, ebenfalls Bestattungsunternehmer, also sozusagen ein Konkurrent, gerät schnell in das Visier der Ermittler und daraufhin fängt Gesine natürlich auch an zu ermitteln. 

 

Es hat mir wieder gut gefallen. Ich muss aber dazu sagen, dass ich diesen Teil als schwächsten der Reihe bezeichnen würde.

 

Für Neueinsteiger würde ich schon empfehlen, mit dem 1. Teil Kaninchenherz anzufangen, da auch das Privatleben von Gesine Cordes hier eine größere Rolle spielt. 

 

Alles in allem kann ich für alle Krimifans eine Kauf- und Leseempfehlung aussprechen. Ich fand diesen Teil zwar etwas schwächer als die Vorgängerbände, bleibe aber auf jeden Fall dieser Reihe treu. Von mir bekommt das Buch 4 Sterne. 

 
More posts
Your Dashboard view:
Need help?