logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: Sophie-Jordan
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2017-06-10 16:01
Eine infernalische Dystopie, die zum Liebesroman wird
Infernale - Rhapsodie in Schwarz - Ulrike Brauns,Sophie Jordan

Davy trägt das Mördergen HTS in sich. Seitdem das Testergebnis offiziell vorliegt, hat sich alles geändert. Sie hat ihre Familie, ihre Freunde und damit ihr ganzes bisheriges Leben verloren. Aber was, wenn der Test gar kein Vorurteil ist, sondern tatsächlich richtig liegt?

In diesem zweiten Teil schließt sich Davy einer Widerstandsgruppe an, denn sie kann nicht akzeptieren, dass eine ganze Menschengruppe als zukünftige Mörder abgestempelt wird.

Der erste Teil der Infernale-Dilogie hat mir unheimlich gut gefallen. In der Infernale-Dilogie werden Gentests, das menschliche Schicksal in den Fängen der Veranlagung, Vorurteile und das menschliche Streben nach Perfektion thematisiert. In Davys Welt werden Menschen auf HTS getestet, um zu erfahren, ob sie das Potential zum Mörder haben. Fällt der Test positiv aus, werden die Betroffenen an den Rand der Gesellschaft gedrängt.

Mit dieser Thematik trifft Sophie Jordan einen Nerv, der in unserer Gesellschaft bereits jahrzehntelang offen liegt. Gentests sind bei Ungeboren an der Tagesordnung. Heute wird auf Erbkrankheiten getestet, in naher Zeit vielleicht schon auf die Anlagen zur Fettleibigkeit, Suchtverhalten oder gar die Intelligenz. Wer darf entscheiden, ob ein solches Leben gelebt werden soll? Die Eltern, der Arzt oder die Gesellschaft?

Davys Welt ist zwar noch nicht ganz so weit, um das Mördergen beim Fötus festzustellen, dennoch werden Menschen nach und nach aus der Gesellschaft selektiert, weil sie angeblich eine Gefahr darstellen.

Die Grundgedanken der Autorin sind genial und haben mich sofort überzeugt. Daher habe ich mich sehr auf diesen zweiten Teil gefreut und musste enttäuscht festzustellen, dass alle Qualitäten des Vorgängers ausgeschieden sind.

Denn die gesellschaftlichen Tendenzen, die Gentests oder das Leben der Personen mit dem Mördergen, werden im Grunde gar nicht mehr thematisiert. Es geht um Davy, wie sie sich selbst sieht und die Liebe, was aus einer infernalischen Dystopie einen Liebesroman für Teenager werden lässt.

Mehr als die Hälfte des Buches dreht sich um die Fragen, liebt er mich, liebt er mich nicht? Liebe ich ihn, liebe ich ihn nicht? Damit ist schon fast die ganze Handlung erzählt und ich entschuldige mich an dieser Stelle, dass ich gespoilert habe.

Eingangs wird man mit interessanten Gedanken und Spannung verwöhnt, doch genauso rasant wie der Beginn, ist das Abdriften auf die emotionale Ebene. Meiner Meinung nach ist eine Romanze nie fehl am Platz, dennoch sollte es bei einer Dystopie bleiben, wenn es als solche begonnen hat, und nicht in eine Love Story abrutschen. Sämtliche interessanten Gedankengänge, die im ersten Band ihren Anfang hatten, wurden nonchalant übergangen, um Davys Gefühlswelt Platz zu machen.

Ich bin sehr traurig, dass ich das Buch nicht besser bewerten kann. Für eine Liebesgeschichte war es nicht schlecht. Es gab emotionale Spannungen, Fragen sowie Geheimnisse standen im Raum und die Charaktere haben überzeugend gewirkt. Nichtsdestotrotz habe ich mich auf die Fortsetzung eines wahren dystopischen Lesehighlights eingestellt und wurde mit einer Dreiecksgeschichte auf Teenie-Niveau abgespeist.

Meine Leseempfehlung geht an alle, denen dieser Band vor Neugier unter den Nägeln brennt, und an Leser, die Liebesgeschichten besonders gern mögen. Wer sich ein ebenso geniales Setting wie im ersten Band erwartet, wird meiner Vermutung nach enttäuscht werden.

 

Die Infernale-Dilogie:
1) Infernale 
2) Infernale 2. Rhapsodie in Schwarz

Source: zeit-fuer-neue-genres.blogspot.co.at
Like Reblog Comment
show activity (+)
text 2017-05-18 17:29
While the Duke Was Sleeping by Sophie Jordan $1.99
While the Duke Was Sleeping: The Rogue Files - Sophie Jordan

Sometimes the man of your dreams . . .

Shop girl Poppy Fairchurch knows it’s pointless fantasizing about the Duke of Autenberry. Still, dreams can’t hurt anyone . . . unlike the carriage Poppy spies bearing down upon the unsuspecting duke. After she pulls him to safety, the duke lapses into a coma and Poppy is mistaken for his fiancée. But one person isn’t fooled: his arrogant and much too handsome half-brother, Struan Mackenzie. Soon Poppy isn’t sure what she wants more . . . the fantasy of her duke or the reality of one smoldering Scot who challenges her at every turn.

. . . is not who you think.

An illegitimate second son, Struan may have built an empire and established himself as one of the wealthiest men in Britain, but he knows he will always be an outsider among the ton. Just like he knows the infuriating Poppy is a liar. There’s no way the haughty Duke of Autenberry would deign to wed a working class girl. It doesn’t matter how charming she is. Or tempting. Or how much Struan wants her for himself.

Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2017-05-12 17:51
Eh
Hell Breaks Loose: A Devil's Rock Novel - Sophie Jordan

This was all a bit eye-rolling. Whatever I was going to say Melody's review and Disir's review already has.

Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2017-01-02 14:45
Brilliantly written
Hell Breaks Loose: A Devil's Rock Novel - Sophie Jordan This is so well written. Let me tell you! Brilliant. I was sure I wasn't going to fall for the Stockholm Syndrome love affair.. BUT I so so did. I adore Reid. Completely fell for him. Really like Grace as well. Love their chemistry and totally got their attraction and all that. The thing that however didn't work for me: the last bit of the story line. There is this huge build up. Then the reckoning is supposedly happening.. and it was just meh. Somehow it just fizzled out. *warning! There might be some minor spoilers after this* I mean what was she thinking walking through the front door knowing what Sullivan had planned? But even worse the reaction of her father, and well actually I would have been fine with that sorta. Except that then they just decided to go another way - the end. Also the sudden big love declarations felt too rushed. It was too much. The end felt too convenient and rushed. Still bloody brilliantly written. I can't wait for the next novel!!
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2016-06-19 21:38
Reign of Shadows - Sophie Jordan

A world eclipsed by darkness and ruled by monsters, ruled by a murdering madman.

A girl hidden away in a tower and a boy hardened by the new, dark world. 

This book was great and this series is going to be AWESOME!

More posts
Your Dashboard view:
Need help?