logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: TASCHENBÜCHER
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2019-05-30 15:56
Ruhelos | William Boyd
190527 Ruhelos
Autor: William BoydTitel: RuhelosÜbersetzer: Chris HirteGenre: SpionagethrillerVerlag: Berliner Taschenbuch Verlag, [26.04.2008]Taschenbuch, ISBN 3833305363, 384 Seitenvielen Dank, liebe Tanja klick zu Amazon.de

Inhaltsangabe (Amazon):

Was geschieht, wenn sich alles, was man über seine Mutter zu wissen glaubte, plötzlich als Trugbild erweist? In dem langen heißen Sommer 1976 erfährt Ruth Gilmartin die ganze Wahrheit über ihre Mutter Sally: Dass sie Eva Delektorskaja heißt. Dass sie eine russische Emigrantin ist. Dass sie im Krieg als Spionin gearbeitet hat. Und dass ihr Leben bedroht ist. Ans Telefon geht sie nur nach vereinbartem Klingelsignal und das Haus verlässt sie im Rollstuhl, obwohl sie laufen kann. Wie gut können wir einen Menschen kennen? Diese zutiefst beunruhigende Frage stellt William Boyd in seinem atemberaubenden Spionagebestseller: Ruhelos.

Meine Meinung:

 

Für mich war dieses Buch eher eine Art Familiensaga, wenn auch in einem Band, denn ein Spionagethriller. Geschrieben als Ruth Gilmartin in der Ich-Form und in der dritten Person während der Erzählung der Eva Delektorskaja besticht es besonders durch seine Detailliertheit. Jede Szene ist so gut dargestellt, dass der Leser unmittelbar am Geschehen teilnimmt, auch wenn er sich nicht immer in die Protagonistinnen hineinversetzen kann (mir ging es zumindest so).

 

Während Ruth als alleinerziehende Mutter eines 5jährigen geistig schon sehr weit entwickelten Sohnes persönliche Englischstunden für jeweils einen erwachsenen Schüler gibt, obwohl sie eigentlich an ihrer Doktorarbeit schreiben sollte, erkennt ihre alleinlebende Mutter eines Tages, dass es an der Zeit sei, ihrer Tochter die Wahrheit über sich mitzuteilen, über ihr Leben während des Krieges. Und so konfrontiert sie diese mit Teilen ihrer Lebensgeschichte, die sie ihr in Form von Heftern zukommen lässt.

 

Anfangs kann es Ruth kaum glauben und meint, bei ihrer Mutter würde langsam Demenz einsetzen, gepaart mit Ängsten wie Verfolgungswahn. Sie wundert sich über Andeutungen, über so manche Handlungsweise und beginnt sich Sorgen um sie zu machen. Wir Leser erfahren auch nur langsam, was geschah und zu der vorliegenden Situation geführt hat. Und somit zieht sich die Story bis etwa zur Mitte hin.

 

Für mich wurde es sogar erst gegen Ende wirklich spannend, als Dinge zu Tage kamen, die ich nicht vermutet hätte.

 

Fazit: Ein gut zu lesendes Buch, aber um mich wirklich vom Hocker zu hauen blieb der Spannungsbogen merkwürdig flach. Ich gebe somit 07/10 Punkte.

 

190527 RuhelosA Ruhelos - William Boyd 
Source: sunsys-blog.blogspot.com/2019/05/gelesen-ruhelos-william-boyd.html
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2019-03-22 10:14
Jonah - Hearths on Fire (1) | Johanna Danninger
190322 Jonah
Autorin: Johanna DanningerTitel: JonahReihe: Hearts on Fire (1)Genre: Liebesroman, Frauenliteratur, GegenwartsliteraturVerlag: Montlake Romance, [12.03.2019]TB, [319 Seiten], ISBN: 2919804650auch im eBook-Format erschienenhier: Leseexemplar vom Verlag in PrintversionVIELEN DANK !!!#AmazonPublishing #MontlakeRomanceklick zu Amazon.de

Inhaltsangabe (Amazon):

Der Auftakt zur feurig-romantischen Reihe von Montlake Romance.

Jonah Bergmann ist Feuerwehrmann aus Leidenschaft und neu auf der Münchner Wache 21. Er ist Profi, hart im Nehmen und gewohnt, dass man seinen Befehlen Folge leistet. Die neuen Kollegen verhalten sich … nun ja … abwartend. Bei seinen Einsätzen kann Jonah zeigen, dass er die Lage stets unter Kontrolle hat. Zuhause sieht das allerdings ganz anders aus. Dort liegt sein jüngerer Bruder Tim im Wachkoma, und die neue Krankenschwester Nina geht Jonah mit ihren Widerworten mächtig auf die Nerven. In ihm brodelt es schon bald vor Wut – oder ist es doch etwas anderes, das Nina da in ihm entzündet hat?

Meine Meinung:

 

Unaufgefordert hat mich der Verlag mit einem Paket überrascht, in welchem ich nicht nur das Taschenbuch vorfand, sondern auch Teelichte, eine Wunderkerze in Herzchenform und ein Windlicht. Vielen herzlichen Dank dafür! Ich war ehrlich überrascht und erst skeptisch, ob das Buch denn meinen Geschmack treffen würde, weil allein Cover und Titel Vorurteile wach rief. Ganz entgegen meiner Gewohnheit las ich mir deshalb die Inhaltsangabe durch und begann zu lesen…

 

… und war sofort in der Geschichte gefangen. Natürlich spielt die Liebe eine Rolle, aber sie ist weder kitschig, noch abgeschmackt. Vorrangig war für mich allerdings die Feuerwache selbst mit so vielen unterschiedlichen Charakteren, die dennoch alle aufeinander angewiesen sind und sich aufeinander verlassen müssen, wenn sie zu einem Einsatz ausrücken. Interessant auch zu erfahren, wie das Zusammenleben in so einer Feuerwache der Berufsfeuerwehr gelebt wird, denn das ist so völlig anders als das Büroleben, das ich kenne. Viele offene Fragen, Vermutungen und Gedanken habe ich noch, dass ich es kaum erwarten kann, bis Band 2 der Reihe erscheint.

 

Aber auch die sich entwickelnde Liebe zwischen Nina und Jonah hat mich berührt und beeindruckt. Ich hatte fast das Gefühl, als würde ich sie kennen und alles hautnah miterleben. Es fühlte sich so wirklich, so authentisch an und völlig ohne Augenrollen meinerseits.

 

Deshalb muss ich der Autorin ein großes Kompliment machen, dass sie mich Kritikerin so völlig positiv überrollen konnte. Vielen Dank auch an sie für das spannende Lesevergnügen!

 

Von mir gibt es für den gelungenen Auftakt der Serie 09/10 Punkte.

 

190322 Jonah1

 

Bücher der Reihe:

1. Hearts on Fire. Jonah – beendet 22.03.2019 – 09/10 Punkte
2. Hearts on Fire – Erik (erscheint 28.05.19)
3. Hearts on Fire – Vincent (erscheint 16.07.19)
4. Hearts on Fire – Marie (erscheint 17.09.19)
5. Hearts on Fire – Leo (erscheint 26.11.19)

 

Hearts on Fire. Jonah - Johanna Danninger 

Source: sunsys-blog.blogspot.com/2019/03/gelesen-hearts-on-fire-jonah-johanna.html
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2019-03-13 00:40
Kalter Strand - Tom Skagen (1) | Anne Nørdby
190228 KalterStrand
Autorin: Anne Nørdby (Anette Strohmeyer)Titel: Kalter StrandReihe: Tom Skagen (1)Genre: PsychothrillerGmeiner-Verlag, [13.03.2019]TB: ISBN: 383922425X, [473 Seiten]wird auch im eBook-Format erscheinenhier: Leseexemplar der Autorin – Vielen Dank, liebe Anette ♥♥♥klick zu Amazon.de

Klappentext:

»Und jetzt zu deiner neuen Aufgabe: Kaufe vier Benzinkanister, gehe zu einem Haus in
deiner Nachbarschaft - aber eines, in dem auch Menschen sind! - und schütte das Benzin dort aus. Mit der Fackel zündest du das Haus an! Widersetzt du dich meinem Befehl, bekommst du Stefanies Kopf mit der Post zugeschickt.
Du hast nur heute Nacht Zeit!
Und vergiss nicht: Ich sehe alles.
DAS AUGE.«

Meine Meinung:

 

Ich sag nur: Hammer! Und Achtung! Nichts für schwache Nerven!

In Dänemark war ich noch nicht, somit ist das Setting für mich unbekannt, aber gelesen und gehört habe ich natürlich schon einiges über dieses interessante Land. Wir verweilen hier in einem Urlaubsgebiet, in welchem man Ferienhäuschen mieten kann. Und was da abgeht, ist ganz schön eigenartig und schockierend.

 

Weil eine tote Deutsche angespült wurde, die Drogen bei sich hatte, wird Skanpol, eine Untergruppe von Interpol hinzugezogen. So kommen Tom Skagen und Jette Vestergaard ins Spiel. Tom hat mit gleich zwei Phobien zu kämpfen, die auf einer posttraumatischen Belastungsstörung geruhen und ihn oft nicht schlafen lassen. Und jette lebt ein Klischee, das normalerweise den Männern zugeschrieben wird: Ihr Mann ist mit dem Kind zuhause, während sie arbeitet, und sie hat Affären nebenbei, scheint sich wenig um ihre Familie zu sorgen und zu kümmern.

 

Bei der einen Toten bleibt es nicht. Mysteriöse Dinge geschehen in dieser Ferienhaussiedlung und Tom, der auf eigene Faust Nachforschungen anstellt, gerät in die Fänge eines skrupellosen Psychopathen.

 

Mich haben vor allem die Szenen stark mitgenommen, in denen kleine Kinder in der einen oder anderen Weise zu Opfern wurden. Es war grauenvoll, mitzuerleben, wie deren Eltern zu Dingen gezwungen wurden, die sich nur ein krankes Hirn ausdenken kann.

 

Sehr gut und spannend geschrieben, so dass einen das Buch nicht loslässt, hat mich der erste Band der Reihe in Atem gehalten. Ich gebe 09/10 Punkte und bin auf Band 2 gespannt.

 

190228 KalterStrand1

 

Anette Strohmeyer als Co-Autorin:

 

Monster 1983. Staffel 1 – rezensiert 12.11.2015 – 10/10 Punkte
Monster 1983. Staffel 2 – beendet 08.11.2016 – 11/10 Punkte
Monster 1983. Staffel 3 – beendet 05.11.2017 – 11/10 Punkte

 

Porterville – Staffeln 1-3, gelesen – 09/10 Punkte im Durchschnitt

 

Bücher von Anette Strohmeyer

 

Die Bruderschaft der schwarzen Maske (1-5) – rezensiert 29.11.2016 – 07/10 Punkte

 

- Ondragon. Menschenhunger (1) – rezensiert 22.03.2013 – 09/10 Punkte
- Ondragon. Totenernte (2) – rezensiert 10.04.2013 – 07/10 Punkte
- Ondragon. Nullpunkt (3) – beendet 08.07.2016 – 09/10 Punkte
- Ondragon. Seelenflut (4) – rezensiert 06.07.2016 – 09/10 Punkte

 

Reihe Tom Skagen

 

- Kalter Strand (1) – beendet 28.02.2018 – 09/10 Punkte

 

Kalter Strand: Thriller (Thriller im GMEINER-Verlag) - Anne Nordby 

Source: sunsys-blog.blogspot.com
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2018-12-01 18:23
Blutrünstiges Finale
Taschenbücher: Der Aufbruch: Roman (Niceville-Trilogie, Band 3) - Daniel Hauptmann,Carsten Stroud

Die Ereignisse in Niceville laufen völlig aus dem Ruder. An einem Wochenende kommt es zu einer bestialischen Mordserie. Ganze Familien werden blutig-brutal in ihren Häusern ermordet. Die Täter - meist selbst in prekärer Lage - erzählen von einem nervenaufreibenden Summen und einer Stimme, die sie zu den Bluttaten getrieben hat. Sind sie besessen? Oder liegt es an der Stadt, die sich wie ein Tor zur Hölle verhält. 

„Der Aufbruch“ ist der dritte Teil von Carsten Strouds Niceville-Trilogie, die sich durch einen rasanten Genre-Mix, blutrünstige Gewalt und rabenschwarzen Humor auszeichnet. 

Die Zentrale des Geschehens ist die Kleinstadt Niceville, die im Süden der USA liegt. Obwohl sie auf den ersten Blick für die typische Südstaaten-Idylle steht, merkt man rasch, dass in Niceville Grauenhaftes geschieht.

Der dritte Band beginnt einige Monate nach dem Mittelteil. Obwohl ich befürchtet hatte, die komplexen Zusammenhänge und Ereignisse aus den vorherigen Teilen vergessen zu haben, konnte ich mich dank Strouds versiertem Einstieg sofort wie gewohnt in der Stadt bewegen. Denn die bisherigen Ereignisse und aktuelles Geschehen greifen geschickt ineinander. Die Geschichte wird gleichzeitig vorangetrieben, während die Ursachen und die Vergangenheit thematisiert werden. Auf diese Weise hat man weder das Gefühl auf der Stelle zu stehen, noch ein wichtiges Detail versäumt zu haben. 

Und es beginnt heftig und brutal! Die Leichen einer ganzen Familie werden grauenhaft zugerichtet in ihrem Haus entdeckt, während sich der Mörder in einer ebenso grausamen Situation befindet. Man riecht das Blut, man spürt die Angst, und sieht, wie die Cops mit ihrem Mageninhalt ringen. Gleichzeitig kommt eine mysteriöse Komponente hinzu, die für Gänsehaut sorgt. 

Wie gewohnt sind die Figuren vielschichtig und facettenreich. Bemerkenswert ist Nick, der aufgrund seiner privaten Situation und beruflichen Position mitten im Geschehen ist. Als Polizist schlägt er sich mit den blutigen Ereignissen in der Stadt herum. Familiär blickt er hinter die Kulissen, weil er sich sicher ist, dass der Junge Rainey Teague seine Finger im Spiel hat. 

Rainey Teague lebt bei Nick und seiner Frau Kate. Er hält den Leser seit Beginn der Geschichte auf Trab. Während er im ersten Teil in einem verschlossenen Grab lebend geborgen wurde - was dem Anfang der Ereignisse in Niceville entspricht - hat er sich im Mittelteil als übler Bursche erwiesen, dem nicht zu trauen ist. Trotz aller Bedenken ist er nur ein Kind, das wohl von Natur aus nicht böse ist?

Dreiviertel der Handlung sind gewohnt spektakulär, aufreibend und mysteriös. Es gibt etliche Ereignisse, die unerwartet, manchmal bizarr, meistens blutrünstig und furchteinflößend sind. Hier habe ich mich in Niceville besonders wohlgefühlt, ich konnte es kaum abwarten, dem Geschehen auf den Grund zu gehen und gemeinsam mit den Figuren dem Grauen ein Ende zu bereiten. 

Absoluter Wendepunkt ist meiner Meinung nach eine Schießerei im Western-Style, die das Finale einläutet. Daraufhin laufen die Fäden zusammen, es wird ruhiger und ich hatte mir das Ende, ehrlich gesagt, aufregender vorgestellt.

Nichtsdestotrotz ist und bleibt die Niceville-Trilogie ein begnadeter Genre-Mix im unvergleichbaren Stil. Wenn aus einer Schauergeschichte ein Thriller wird, und ein Krimi zum Horror-Event mutiert - geschrieben im meisterhaften Stil - dann muss es wohl (in) Niceville sein. 

Hier sind Männer wahre Cowboys, die Ladys haben es faustdick hinter den Ohren und das Grauen aus Urzeiten blitzt aus Häuserecken hervor. Empfehlenswert!

„Uncle Moochie liebte Geschichten über Horror und übernatürliche Ereignisse. Sie bildeten eine willkommene Abwechslung zum todlangweiligen Alltag in Niceville.“ (S. 286)

 
 
Die Niceville-Trilogie:
1) Niceville
2) Die Rückkehr
3) Der Aufbruch

 

Source: zeit-fuer-neue-genres.blogspot.com
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2018-10-03 14:54
Klugscheißer Royale | Thorsten Steffens

180927 Klugscheißer

Autor: Thorsten SteffensTitel: Klugscheißer RoyaleGenre: Humor, GegenwartsliteraturVerlag: Piper Humorvoll, [01.08.2018]Kindle-Edition: 232 Seiten, ASIN: B07D9Q752RRezensionsexemplar des Autors: ISBN: 3492501656gelesen parallel auf dem Paperwhite u. ggfs. die Printausgabeklick zu Amazon.de

Inhaltsangabe (Amazon):

Ein rasant-komischer Roman um einen liebeswerten Klugscheißer: Für alle Fans von »Fack ju Göthe« und Tommy Jaud!

Timo Seidel ist 28 Jahre alt und führt ein Leben ohne jegliche Ambitionen. Anstatt wie seine Freunde Karriere zu machen, ist er in seinem Studentenjob hängengeblieben. Dement­sprechend uninspiriert führt er seine Arbeit aus, so dass er fristlos entlassen wird. Zu allem Überfluss hat seine Freundin Cleo beschlossen, sich von ihm zu trennen. Nun steht er also da: Ohne Freundin, ohne Job, ohne Geld und ohne Perspektive. Aus heiterem Himmel bietet sich ihm jedoch eine außergewöhnliche Offerte: Er bekommt einen befristeten Arbeitsvertrag als Lehrer. Nun ist es also offiziell: Für die kommenden sechs Monate darf Timo staatlich beauftragter Klugscheißer sein. Im öffentlichen Dienst! Vom Staat angeheuert wie James Bond! Quasi 007 Klugscheißer Royale! Schnell muss er allerdings feststellen, dass der Lehrerberuf doch ein wenig schwieriger ist als ursprünglich gedacht…

Meine Meinung:

 

Herzlichen Dank, lieber Thorsten, für das Rezensionsexemplar! Als der Piper Verlag das Buch ankündigte, habe ich es nur am Rande mitbekommen, doch so nett angesprochen und durch das Hören des 1. Kapitels angefixt blieb mir quasi (aus Gründen) gar nichts anderes übrig, als dieses Buch zu verschlingen. Und weil es gerade so schön preiswert im eBook-Format angeboten wurde, habe ich es kurzerhand auch noch digital auf meinen Kindle Paperwhite gezogen. Liest sich spätabends einfach besser, so mit integrierter Beleuchtung.

 

Mir hat dieses Buch wirklich sehr gut gefallen. Humorvoll geschrieben mit witzig-spritzigem Schreibstil: das Skizzieren des chaotischen Lebens eines klugen, aber ein wenig faulen Mannes unserer Zeit, der mit seiner besserwisserischen Art gern mal aneckt und prompt seinen nicht sehr anspruchsvollen Job verliert, am gleichen Tag noch seine Freundin und dann durch den Wink des Schicksals die absolut richtige Aufgabe für sich entdeckt. Durch Verkettung verschiedener Umstände lernt Timo tatsächlich, öfter mal seine Klappe zu halten und verändert sich lesbar positiv.

 

Doch nicht nur der Protagonist wurde sehr anschaulich beschrieben, auch alle Nebencharaktere stehen im Kopfkino bildhaft vor einem, so dass der Leser in die Geschichte purzelt und kein Problem hat, sich zurecht zu finden. Kaum zu glauben, dass dies das erste Buch des Autors ist!

 

Ein klasse Debüt-Roman! Ich habe mich köstlich amüsiert, so manche Parallele entdeckt und kann die Lektüre dieses nicht sehr umfangreichen Schmökers wärmstens empfehlen. – Lieber Thorsten, weiter so! – Ich gebe 09/10 Punkte.

 

Zitat:

Es ist traurig, wie fahrlässig die Hälfte aller Deutschen mit unserer Sprache umgeht. Es sollte hierfür Strafzettel geben. Wie fürs Falschparken. Falsches Relativpronomen: Zack! Fünf Euro Strafe! Unangebrachtes Reflexivpronomen: Schwupp! Zehn Euro!
Kapitel 1, 3. Absatz, bei 1 %

180927 KlugscheißerB

 

 

Klugscheißer Royale: Roman - Thorsten Steffens 

Source: sunsys-blog.blogspot.com/2018/10/gelesen-klugscheier-royale-thorsten.html
More posts
Your Dashboard view:
Need help?