logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: Liebesroman
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2018-10-24 19:22
Die Rosen von Abbotswood Castle | Alexandra Zöbeli

181023 Abbotswood Castle

Autorin: Alexandra ZöbeliTitel: Die Rosen von Abbotswood CastleReihe: neinGenre: Liebesroman, MysteryVerlag: Forever, [12.02.2016]Kindle-Edition: 413 Seiten, ASIN: B01AWBHBL2auch im TB-Format erschienengelesen auf dem Kindle Paperwhite und über die Kindle-App1000 Dank an Verlag und NetGalley.de klick zu Amazon.de

Inhaltsangabe (Amazon):

Hetty ist frustriert. Ihre Familie scheint in ihr nur die Putzfrau und Köchin zu sehen. Nicht mal an ihrem Geburtstag nimmt man sich Zeit für sie. Da muss sich was ändern. Sie folgt dem Rat ihrer Freundin Pippa, lässt ihren Mann und die achtzehnjährige Tochter in London zurück und fährt nach Schottland, zu ihrem kranken Großonkel in Abbotswood Castle. Auf der Reise zu sich selbst, jagt sie mit dem attraktiven Schreiner aus der Nachbarschaft einem Tagebuch hinterher, um dem schusseligen Schlossgespenst Rose zu helfen, endlich zu ihrem Liebsten zu kommen. Ihr eigenes Herz geht auf dieser Suche hoffnungslos verloren ...

Meine Meinung:

 

Die Autorin ist kein Neuling für mich. Allerdings habe ich mit ihren beiden zuletzt erschienenen Büchern begonnen und nun das davor geschriebene gelesen und tue mich mit der Bewertung etwas schwer.

 

Es handelt sich bei diesem Buch um eine Mischung aus Liebesroman, Mystery und Thriller, und diese Mischung an sich hat mich schon interessiert und angesprochen. Es geht um eine Frau, die erst nach und nach merkt, wie unglücklich sie in ihrer Ehe gewesen ist, ein absoluter Gutmensch, während ihr Ehemann das komplette Gegenteil ist. Und dies ist eher unwahrscheinlich. Eine seit 18 Jahren bestehende Ehe kann zwischen Weiß und Schwarz nicht bestehen, ohne dass dies bemerkt wird. Da müssen Schattierungen sein. Deshalb war ich auch gerade vom Antagonisten Oliver nicht überzeugt. Eine Szene in der Buchmitte war ungewöhnlich grausam. Das hätte ich eher in einem harten Thriller vermutet, hier war es eher unangebracht.

 

Der Thriller-Aspekt hatte mir dann auch zu viel Klischee und zu wenig Thrill. Wohingegen die Autorin ihr Metier in Sachen Liebesroman versteht. Das Verlieben, Abwägen, Begehren etc. hat sie sehr gut umgesetzt. Diese Seite des Romans hat mir richtig gut gefallen.

 

Die Idee eines guten Geistes, welcher in der Zwischenwelt gefangen ist, hat mich sehr angesprochen. Und diese Idee hat die Autorin auch gut umgesetzt. Hetty recherchiert, um dem Geist Rose zu helfen, zu ihrem William zu gelangen und nicht weiterhin gezwungen zu sein, sich aus dem Fenster zu stürzen. Und dass gerade in dieser Nische oft Scharlatane am Werk sind, ist allgemein bekannt. Wie gut, wenn es auch konstruktive Ratschläge gibt.

 

Ein Buch, das einige Genre vereint, allerdings nicht alle gleich gut umsetzt, so dass es letzten Endes dann doch kein “Gut”, sondern eher ein “Befriedigend” für mich war, und daher gebe ich 06/10 Punkte.

 

Zitat:

Hetty blätterte lustlos in einem Klatschheftchen, das ihre Tochter Becky beim letzten Besuch mitgebracht hatte. Doch in Wirklichkeit interessierte es sie überhaupt nicht, was die Stars und Sternchen dieser Welt von sich gaben, was für Kleider sie trugen oder welche Partner sie gerade wieder mal eingetauscht hatten.
1. Sätze, 1. Kapitel

181023 Abbotswood Castle1

 

Von Alexandra Zöbeli sind bei Forever erschienen:

 

Ein Bett in Cornwall
Ein Ticket nach Schottland
Die Rosen von Abbotswood Castle – beendet 23.10.2018 – 06/10 Punkte
Der Himmel über den Black Mountains – beendet 13.03.2017 – 07/10 Punkte
Der Pub der guten Hoffnung – beendet 13.05.2018 – 08/10 Punkte

 

Die Rosen von Abbotswood Castle: Roman - Alexandra Zöbeli 

Source: sunsys-blog.blogspot.com/2018/10/gelesen-die-rosen-von-abbotswood-castle.html
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2018-05-13 20:08
Der Pub der guten Hoffnung - Alexandra Zöbeli
180513 PubdergutenHoffnung1
Autorin: Alexandra ZöbeliTitel: Der Pub der guten HoffnungReihe: neinGenre: Liebesroman, zeitgen. GegenwartsliteraturVerlag: Forever, [02.04.2018]Kindle-Edition: 416 Seiten, ASIN: B079GZ34SXgelesen auf dem Kindle Paperwhite und über die Kindle-App1000 Dank an Verlag und NetGalley.de klick zu Amazon.de

Inhaltsangabe (Amazon):

Ein Cottage, ein Pub und die zweite Chance zum Glück

Nach dem Tod ihres Sohnes haben sich Sam und Hannah völlig voneinander entfernt. Als Hannah Sam schließlich nicht mehr sehen will, kommt das Angebot seines Freundes, eine Auszeit in dessen Cottage im kleinen Ort Dinorwig in Wales zu nehmen, gerade recht. Dort findet Sam tatsächlich die viel benötigte Ruhe und Ablenkung. Im Pub zur guten Hoffnung zwischen grünen Hügeln und kauzigen Dorfbewohnern schöpft er wieder Mut. Nicht zuletzt wegen Hope, die bald mehr als nur eine Freundin für ihn ist. Doch dann steht Hannah wieder vor ihm und Sam muss sich entscheiden…

Meine Meinung:

 

Dies ist das zweite Buch der Autorin, das ich gelesen habe. Was ich an ihren Büchern schätze, ist zum einen der Bezug zu Britischen Gegenden (Wales in diesem Fall kenne ich zwar nicht, aber die Liebe zum Britischen haben wir gemein), eine Liebesgeschichte, die etwas Anrühriges hat und nicht kitschig ist und ein aktuelles Thema.

 

Das aktuelle Thema in diesem Buch ist der Amoklauf eines jungen Mannes namens Felix. Die Autorin wirft die Frage auf, ob immer so klar ersichtlich ist, wer die Opfer sind und schildert eine fiktive Situation, die trotz der Groteske unter die Haut geht. Kann es tatsächlich Menschen geben, die die Eltern eines solchen jungen Mannes verantwortlich machen? Mal davon abgesehen, dass die Journalisten diese auch zu belagern scheinen… Jeder geht mit Schicksalsschlägen anders um. Hannah, Felix’ Mutter kommt die meiste Zeit sehr unsympathisch rüber. Sie lässt nicht nur keine Nähe mehr zu, zieht sich in sich selbst zurück und geht dann auch in eine psychiatrische Einrichtung, sie macht sich selbst etwas vor, scheint sich in ihrem Selbstmitleid und ihrer Trauer einzuigeln und reagiert dermaßen biestig, dass ich sie gern mal geschüttelt hätte.

 

Sam trauert nicht weniger, leidet unter Alpträumen und lässt sich schließlich, nachdem er seine Anstellung als Lehrer verloren hat überreden, für eine Weile in das Cottage seines Freundes nach Wales zu gehen. Und dies entpuppt sich als wahres Glück für ihn und auch Hannah.

 

Mehr möchte ich nicht verraten, denn ich fand das Hin und Her, die Story selbst, wirklich interessant, die sich entwickelnden Beziehungen, den Zusammenhalt der Leute, die Chance eines Neuanfangs schlechthin und die damit verbundenen Steine im Weg. Eine wirklich schöne Lektüre, die ich über viele Stunden genossen habe.

 

08/10 Punkte. Mein Dank geht an Verlag und NetGalley.de !!!

 

Zitat:

Die nächsten Tage brachten keine Besserung, im Gegenteil, Hannah wurde immer schweigsamer. Wenn Sam bei ihr war, antwortete sie knapp auf seine Fragen, von sich aus erzählte sie nichts. Über Felix oder darüber, was geschehen war, weigerte sich Hannah zu sprechen.
2. Kapitel, bei 2 %

180513 PubdergutenHoffnung2

 

Von Alexandra Zöbeli sind bei Forever erschienen:

 

Ein Bett in Cornwall
Ein Ticket nach Schottland
Die Rosen von Abbotswood Castle
Der Himmel über den Black Mountains – beendet 13.03.2017 – 07/10 Punkte
Der Pub der guten Hoffnung – beendet 13.05.2018 – 08/10 Punkte

 

Der Pub der guten Hoffnung - Alexandra Zöbeli 

Source: sunsys-blog.blogspot.de/2018/05/gelesen-der-pub-der-guten-hoffnung.html
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2018-04-10 19:23
Immer wieder Schottland | Stephanie Linnhe
180410 ImmerWiederSchottland1
Autorin: Stephanie LinnheTitel: Immer wieder SchottlandGenre: Liebesroman in mehr als einer HinsichtVerlag: Ullstein eBooks, [09.03.2018]Kindle-Edition: 401 Seiten, ASIN: B071436KCJauch als TB erschienenhier: Leseexemplar vom Verlag und NetGalley.de gelesen auf dem Kindle Paperwhite und über die Kindle-Appklick zu Amazon.de

Inhaltsangabe (Amazon):

Nie wieder Schottland, vor allem nicht die Orkney-Inseln — das hat sich Liska Matthies geschworen. Mit diesem Fleckchen Erde verbindet sie wundervolle Erinnerungen, aber auch das dramatischste Ereignis ihres Lebens: Ihre Eltern starben hier bei einem Autounfall.
Auf wiederholte Bitten ihrer Großmutter begleitet Liska den Fotografen Marius auf seiner Foto-Expedition für eine bekannte Schriftstellerin. Dort treffen sie auf ein altes, kauziges Ehepaar, das sie auf ihrem Roadtrip quer über die Inseln begleitet. Das ungleiche Quartett verbringt eine aufregende Zeit, und Liska entdeckt nicht nur ihre Liebe für Schottland wieder …

Meine Meinung:

 

Allein der Titel ist schon Programm, und da ich eine ständige Widerholungstäterin bin und schon unzählige Male in Schottland war, einmal auch auf den Orkneys, hat mich dieses Buch sofort angesprochen. Doch nicht nur der Titel zog mich in seinen Bann, natürlich auch das Cover, so klischeehaft es auch ist, die rote Telefonzelle und das Schaf gehören einfach zu Schottland, genauso wie ein Mann im Kilt, der Dudelsack, der Whisky und natürlich der Regen, von dem wir letztes Jahr mehr als ausreichend hatten.

An viele der Sehenswürdigkeiten konnte ich mich beim Lesen noch einmal erinnern, und meine Liebeserklärung an Schottland flammte erneut auf.

 

Die Story ist interessant und ein wenig anders als man vermuten würde. Wenn ich persönlich auch einiges nicht ganz nachvollziehen konnte, zu der Geschichte passte es und gab ihr etwas Würze. Auch der Schreibstil war originell, meist aus der Erzählperspektive in der dritten Person geschrieben, gab es aber auch Abschnitte, in denen in der ersten Person als Liska gedacht wurde. Deutlich ist zu spüren, wie Stress, Trauer und Mauern während der Tage auf den Orkneys abgebaut werden, wie Liska sich langsam verändert und zu dem Menschen wird, der sie eigentlich ist. Auf die Idee, solche skurrilen Fotos ablichten zu sollen, muss man erst mal kommen, ich war amüsiert und verfolgte voller Spannung, wie Marius und Liska dies zusammen mit William und Fiona bewerkstelligten.

 

Sehr gelungen fand ich, dass Liska und Marius sich nur langsam nähern, lieber mehr auf Abstand gehen, als etwas zu zerstören, das gerade erst beginnt. In diesem Buch ist ein leichter Kuss etwas ganz Besonderes.

 

Whisky ist auch eine Leidenschaft von mir, allerdings mache ich um die allzu torfigen Sorten lieber einen Bogen. Meine Lieblingssorte wird leider nicht mehr hergestellt, aber ich habe noch 2 Flaschen vom Glen Ord für ganz besondere Anlässe in meiner Schatzkiste, probiere aber auch gern mal den ein oder anderen Tropfen anderer Lebenswasser. Witzig ist, dass ich den Aberlour eher für Hot Toddys verwendet habe, als ihn pur mit einem Tropfen Wasser zu genießen. Und ihn in Kaffee zu kippen, geht schlichtweg überhaupt nicht!

 

Mir hat das Buch richtig gut gefallen. Ich habe mich auf die Orkneys zurückversetzt gefühlt und mochte die Geschichte, die hier erzählt wurde. Nur der Wehrmutstropfen am Schluss hätte nicht unbedingt zu sein brauchen. Da hatte ich eine völlig andere Vermutung für das Zerwürfnis zwischen Stephen und seinen Eltern.

 

Das Buch sollte gelesen werden. Nicht nur von Schottlandliebhabern, sondern auch solchen, die es vielleicht werden wollen. Ich gebe 08/10 Punkte. Und mein Dank geht an NetGalley.de für die Bereitstellung des Leseexemplars!

 

Zitat:

“… Wir könnten ihn mit einem Schluck Whisky verfeinern. Speyside. Aberlour, achtzehn Jahre alt. Ein wunderbares Aroma, der gute Tropfen ist in Bourbon- und Sherryfässern gereift.”
Pos. 224, 2. Kapitel

Er und Marius tranken Irn-Bru, die süßeste Limonade der Welt. Allein die Farbe, knalliges Orange, verursachte Liska Zahnschmerzen, doch für die Schotten war das Zeug so etwas wie ein Nationalgetränk.
Pos.. 3468 – 20. Kapitel

180410 ImmerWiederSchottland2

 

Bücher der Autorin:

 

- Cornwall mit Käthe
- Immer wieder Schottland – beendet 10.04.18 – 08/10 Punkte

 

Immer wieder Schottland: Roman - Stephanie Linnhe 

Source: sunsys-blog.blogspot.de/2018/04/gelesen-immer-wieder-schottland.html
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2018-01-23 17:27
[Rezension] Mia Leoni - Eine Hochzeit für Himmelreich
Eine Hochzeit für Himmelreich: Liebesrom... Eine Hochzeit für Himmelreich: Liebesroman - Amors Four (Band 4) - Mia Leoni
Beschreibung: 
4 Freundinnen – 1 Mission
Und die ganz große Liebe
 
Als Hochzeitsplanerin ist Nicole Expertin für die schönsten Momente – allerdings nur im Leben anderer. Sie selbst hat ihren Mr. Right noch nicht gefunden – und eigentlich auch gar keine Zeit, nach ihm zu suchen.
 
Denn Nicole hat viel zu tun. Es gilt, endlich den Diebstahl der Dinosaurierknochen aufzuklären, kleinere und größere private Katastrophen zu managen und eine Hochzeit für Himmelreich zu organisieren, an die das Dorf sich noch lange erinnern wird – und das, obwohl das Hochzeitspaar drauf und dran ist, sich unversöhnlich zu zerstreiten.
 
Doch Himmelreich hat ein Herz für die Liebe, und so findet Nicole schließlich ihren Traummann da, wo sie ihn am wenigsten erwartet hätte.
 
Details:
Format: Kindle Edition / Taschenbuch
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 240 Seiten
Sprache: Deutsch
ASIN: B0777Q7DHS
Teil einer Reihe? Ja, Band 4 der Amors Four - Reihe
 
Die Himmelreich-Reihe
Staffel 1
Himmelreich mit kleinen Fehlern – Ema Wagner
Tausche Himmelreich gegen große Liebe - Lana N. May
Himmelreich und Honigduft - Jo Berger
Sieben Minuten Himmelreich - Violet Truelove
Dich schickt das Himmelreich - Mia Leoni
 
Staffel 2
Himmelreich mit Herzklopfen - Jo Berger
Zwei Küsse für Himmelreich - Andrea Bielfeldt
Himmelreich und Höllengrund - Susanne Pavlovic
Eine Hochzeit für Himmelreich - Mia Leoni
 
Eigene Meinung:
Das Cover ist echt schön gemacht, die funkelnden Sterne auf dem Cover haben was und auch die Landschaft in den Wolken hat etwas. Der Baum in Herzform lässt schon etwas erahnen, in welche Richtung das Buch gehen wird. Alles im allem aber ein sehr schönes Cover.
Das Buch steht eigentlich in einer Reihe, die in Zusammenarbeit mit anderen Autorinnen entstanden ist, aber man kann das Buch unabhängig von der Reihe lesen und es ist ein abgeschlossenes Buch. 
Nicole hat den perfekten Job für sich gefunden, sie ist Hochzeitsplanerin und geht in ihrem Job wirklich auf, auch wenn sie immer noch nach Mister Right auf der Suche ist. Doch sie hat auch keine Zeit für die Suche - bis ihr ihr Traummann fast entgeht, weil sie eine Hochzeit in ihrer eigenen Familie bald auf die Palme bringt, denn sich soll nicht nur die Hochzeit zwischen Gertrud und dem Pfarrer planen sondern gleichzeitig auch noch die Scheidungsfeier für ihre Eltern und dann ist da noch Patrick, der plötzlich vor ihrer Tür steht...
Mia Leoni schreibt einfach nur schön, ihr Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen und sie zieht den Leser wirklich ins Himmelreich, auch wenn es zeitweise für Nicole nicht nach Himmelreich aussieht. Aber auch der Humor, der in dem Buch steckt, ist einfach köstlich, man sitzt als Leser wirklich schmunzelnd da und lässt sich in die wirklich chaotische Welt des Himmelreiches ziehen. 
Die Geschichte greift etwas in die anderen Geschichten der Staffel ein, man merkt das als Leser aber nicht grossartig, aber natürlich ist es der Abschluss der Reihe und daher lässt man sich dann schon etwas auf kleine Lücken ein, wenn man die vorangegangenen Teile nicht kennt. 
 
Fazit: 
Eine Hochzeit im Himmelreich heisst nicht, dass alles himmlisch von sich alleine läuft, wie man bei dem chaotischen Leben von Nicole sehen kann. Aber die kleinen und grossen Katastrophen liest man mit viel Humor und auch die Liebe komme in dem Buch nicht zu kurz. Ein schöner Liebesroman im Himmelreich mit himmlischen Charakteren, die teilweise zu schreien komisch sind und man merkt, dass das Himmelreich nicht immer ideal ist. Durch den leichten Schreibstil fliegt man auch durch das Buch und bleibt mit einem Lächeln nach dem Lesen zurück.
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2017-10-31 11:31
Manche mögen's steil | Ellen Berg
171031 MancheMögensSteil1
Autorin: Ellen BergTitel: Manche mögen’s steilGenre: Frauenroman, LiebesromanVerlag: Aufbau Verlag, [06.11.2017]Kindle-Edition: 324 Seiten, ASIN: B072NZRZTBauch im TB-Format und ungek. Hörbuch verfügbarVielen Dank an den Verlag und NetGalley.de #MancheMoegensSteil #NetGalleyDEgelesen auf dem Kindle Paperwhiteklick zu Amazon.de


Inhaltsangabe (Amazon):

Wie steil ist das denn?
Vic liebt ihren Job bei einer Medical-Software-Firma, kennt Jahreszeiten aus der Wetter-App und Freundschaften nur auf Facebook. Dann soll sie für ein Teamtraining in die Berge geschickt werden – das pure Grauen für die digitale Großstadtpflanze. Da Vic jedoch fürchtet, ihr Konkurrent Konstantin könnte sie auf der Karriereleiter überholen, muss sie wohl oder übel den Gipfel erklimmen. Wenn nur nicht dieser unerträglich wetterfeste Bergführer Johannes wäre. Sofort fliegen die Fetzen. Bis Vic jenseits von WLAN und veganer Ernährung entdeckt, dass es sie doch gibt – die wahre Liebe im falschen Leben.

Meine Meinung:

 

humorvoll, rührend, perfekt für zwischendurch

 

Ich liebe es, zwischen den Genre zu wechseln und nach einem heftigen Thriller etwas fürs Herz zu verschlingen. Da kam mir das neueste Buch von Ellen Berg gerade recht. Herzlichen Dank, lieber Aufbau-Verlag und NetGalleyDE!

 

Inzwischen habe ich nun schon fünf der zwölf Bücher der Autorin gelesen und habe immer noch nicht genug! Mag die Story vorhersehbar und rosarot sein, wie sie will, sie ist humorvoll geschrieben und attackiert doch jedes Mal meine Emotionen, so dass ich zu den Taschentüchern greifen muss!

 

Das Cover zeigt zwei Menschen nebeneinander sitzend von einem Plateau hinunterblickend. Wenn ich davon ausgehe, dass die mehr rechts sitzende Person eine ärmellose Bluse trägt, könnte dies eine Frau sein und damit Victoria. Auf jeden Fall zeigt das Cover einen atemberaubenden Blick und die Aussicht auf einen herzerwärmenden Roman. Das Titelbild passt auf jeden Fall zu den vorhergehenden Romanen. Ich habe im Impressum nachgesehen – die Illustration stammt von Gerhard Glück.

 

Vicky ist eine Teamleiterin im IT-Bereich. Sie entwickelt Software, ist besonders talentiert und hofft auf einen Posten weiter oben auf der Karriereleiter. Sie ist ein Workaholic, lebt außerhalb der Arbeit nur im Internet und hat ihr Leben vollkommen durchstrukturiert. Das real Life wird ihrer Meinung nach sowieso überbewertet. Auf dem Teamtraining in den Bergen lernt sie nicht nur einen Kollegen und den Bergführer näher kennen, sie stößt an Grenzen, die sie überwinden muss und versinkt zunehmend in einem Gefühlschaos, das nur nach hinten losgehen kann.

 

Sehr humorvoll geschrieben mit mehreren Pointen, die mich zum Lachen brachten, zeigt uns Ellen eine zwar toughe und überaus intelligente Frau, die jedoch kaum Erfahrung im wirklichen Leben hat und daher trotz ihrer 32 Jahre naiv reagiert. Sie führt uns vor Augen, was wirklich wichtig im Leben ist und spart daher auch nicht am Happy End. Das Lesen dieses Buches macht Spaß! Es ist die perfekte Lektüre für zwischendurch.

 

Ich gebe 09/10 Punkte.

 

Zitate:

 

171031 MancheMögensSteil2 171031 MancheMögensSteil3

 

Weitere Bücher der Autorin:

 

1. Du mich auch – beendet 22.06.2015 – 09/10 Punkte
2. Das bisschen Kuchen: (K)ein Diät-Roman
3. Den lass ich gleich an: (K)ein Single-Roman
4. Ich koch dich tot: (K)ein Liebes-Roman  - beendet 09.07.2015 – 07/10 Punkte
5. Gib’s mir Schatz: (K)ein Fessel-Roman
6. Ich will es doch auch: (K)ein Beziehungs-Roman
7. Zur Hölle mit Seniorentellern!: (K)ein Senioren-Roman
8. Alles Tofu, oder was?: (K)ein Koch-Roman
9. Mach mir den Garten, Liebling!: (K)ein Landlust-Roman
10. Ich schenk dir die Hölle auf Erden: (k)ein Trennungs-Roman – beendet 17.06.2017 – 10/10 Punkte
11. Blonder wir’s nicht: (k)ein Friseur-Roman – beendet 01.09.2016 – 08/10 Punkte
12. Manche mögen’s steil: (k)ein Liebes-Roman – beendet 31.10.2017 – 09/10 Punkte

 

171031 MancheMögensSteil4

 

Manche mögen's steil: (K)ein Liebes-Roman - Ellen Berg 

Source: sunsys-blog.blogspot.de/2017/10/gelesen-manche-mogens-steil-ellen-berg.html
More posts
Your Dashboard view:
Need help?