logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: Mythos-Academy
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
review 2017-12-10 14:10
Für die Fortsetzung wünsche ich mir mehr Augenmerk auf Rory
Bitterfrost: Mythos Academy Colorado 1 - Jennifer Estep,Michaela Link

Inhaltsangabe

Die neue Serie aus der Welt der »Mythos Academy«!

Mit ihrer »Frost«-Reihe begeisterte Jennifer Estep unzählige Fans in Deutschland. Doch ist der Kampf gegen Lokis Schnitter wirklich vorüber? Auf der Mythos Academy in Colorado geschehen besorgniserregende Ereignisse, aber nur wenige erkennen die Zeichen. Rory Forseti ist eine von ihnen. Trotz ihres jungen Alters hat sich die Spartanerin bereits im Kampf gegen Loki bewiesen. Dennoch ist sie eine Außenseiterin an ihrer Schule, denn ihre Eltern waren Schnitter – Verbrecher im Dienste Lokis. Rorys Vorsätze, endlich Freunde zu finden, werden über den Haufen geworfen, als sie Zeugin eines Mordes wird. Und wie sich herausstellt, stecken auch noch Lokis Schergen dahinter! Rory kann nicht zulassen, dass erneut Menschen durch die Schnitter leiden. Als eine Spezialeinheit sie für den Kampf gegen den Feind rekrutiert, gibt es für Rory kein Zurück mehr.

 

Meine Meinung

Nie hätte ich damit gerechnet, dass Jennifer Estep mit dieser Grundidee nochmal in die Vollen greifen würde. Nun geht es von der Mythos Academy in North Carolina zu der bereits bekannten Academy in Colorado. Bereits im Buch „Frostfluch“ mochte ich dieses kühle Setting, mit seinen Holzelementen und nordischen Gottheiten sehr gerne.

Absolut gern war ich mit Rory und den Greifen an den Eir-Ruinen.

 

Auch die neue Prota, Rory Forseti kenne ich bereits als Gwens Cousine, der sie bei dem entscheidenden Kampf gegen Loki zur Seite stand.

Anfänglich glich mir dieser Reihenauftakt zu sehr dem Reihenauftakt um Gwen. Rory alias Gwen, Rory’s Tante Rachel nahm die Rolle von Gwen’s Großmutter ein und dann begegnet auch Rory an ihrem ersten Tag nach den Ferien einen mysteriösen und gutaussehenden Jungen.

 

Aber die Autorin ließ diese Gemeinsamkeiten Gott sei Dank im Sand verlaufen. Sobald der Mord passierte und Rory der neuen Gefahr gegenüberstand, konnte man merken, dass Estep einen anderen Weg nimmt.

Toll finde ich die Idee der Spezialeinheit namens Midgard.

Dieses Wort hat in der Mythologie eine tolle Bedeutung und passt perfekt.

 

Natürlich lernen wir durch diese Gruppe neue Schüler und Lehrer kennen.

Team Midgard besteht aus dem Samurai Takeda, dem Wikinger Ian, dem Römer Mateo und der Walküre Zoe. Wie mir bereits der Kreis um Gwen Frost sehr gut gefiel, so konnte ich auch hier gleich jeden Charakter ins Herz schließen. Vor allem Ian, der anfänglich stark gegen Rory ist, hat in diesem Band seine ganz eigene Geschichte zu erzählen.

 

Die neue Gefahr im Leben der Mythos Academy Schüler ist eine neue Art von Wesen und ein Mann namens Sisyphus. Wer ist er? Wer sind seine Helfer? Schüler dieser Schule? Was will er?

Natürlich sind die überlebenden Schnitter wieder auf der Jagd nach einem Artefakt. Sehr schnell fasst das Team Midgard jemanden ins Auge, der die Verbindung zu Sisyphus darstellen könnte.

 

Und dann kommt Schwung in die Geschichte. Die Bösewichte zeigen sich. Erste Kämpfe werden ausgetragen und es gibt Verletzte und Tote.

 

Am Ende des Buches gibt es sogar ein kleines Wiedersehen mit Gwen.

Allerdings wünsche ich mir für die Fortsetzung der Reihe, dass Rory als Charakter vorherrschend auftritt. Der Auftritt der Heldin Gwen stellte ihre Cousine Rory wieder ein wenig in den Schatten, das fand ich schade.

 

Mein Fazit

Es war mir eine Ehre, wieder an einer Mythos Academy zu sein.

Mir gefällt der Standort in Colorado noch besser und auch Rory und ihr Team Midgard gefallen mir sehr. Für die Folgebände erhoffe ich mir, dass sie sich weiterhin hinsichtlich der Story von der bekannten Reihe entfernt und weiterhin spannende Geschichte, viel Mythologie und Action vorkommen werden.

Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2017-08-10 23:29
Touch of Frost (Mythos Academy #1) by Jennifer Estep
Mythos Academy Bundle: First Frost, Touch of Frost, Kiss of Frost & Dark Frost - Kensington Books

When Gwen’s mother died she was claimed by the Mythos Academy. An Academy that teaches young, magically gifted warriors to be ready to fight Chaos as has been their solemn duty for centuries

 

But Gwen, with her powers of psychometry and no magical history or culture felt very out of place among the affluent, strong and powerful valkyries and spartans of the Mythos Academy

 

And never did this rift loom so large than when one of their class is killed and her war torn peers seem to not even care. It’s left to her to investigate and find the actual truth


I can’t even begin to review this book without addressing the great big elephant in the room and the problem is it underpins a lot of the whole book.

 

A core concept of this book is that the magical kids in this school are have magical gifts based on the mythological, legendary warriors of the past. This works for the valkyries with their super strength. And the Amazons with their super speed. But then we have the Romans, Celts and Spartans… these are actual people? Also I question why your legendary super-warriors for men are actual historical people. While your magical warrior women are mythological? I don’t think it’s intentional and there’s no actual sense that there’s a magical divide between men and women: but I think it kind of sends a weird message that awesome warrior women are… well… fictional… while awesome warrior men are historical.

 

But then there’s Gwen. Gwen’s magical gift is psychometry - she can touch things and get sensation and images off it. Her mother and grandmother also had psychic gifts like this. And they are called Gypsies.

 

Argh, no. First of all that word is not neutral, it’s a slur used to denigrate, demean, insult and perpetuate no small number of myths against the Romani people. And Romani are not legendary, mythological or even historical people - they’re an ethnic group, a highly discriminated against ethnicity that faces incredible amounts of persecution as well as really damaging stereotypes. One of which is this pervasive fortune teller/woo-woo depiction - this is damaging



But to top this off, I honestly think the author may not know this. And by “this” I mean that Romani actually exist. There is no suggestion, not one tiny suggestion, that Gwen, her mother or grandmother are Romani. There’s no suggestion that them calling themselves “Gypsy” applies to anything BUT their woo-woo. There’s even a line:

 

“I didn’t know exactly what made us Gypsies. We didn’t act like any Gypsies I’d ever read about. We didn’t live in wagons or wander from town to town or cheat people out of their money.”

 

I… no… just no. Really, appropriating a slur and then trotting out of all of these insults and stereotypes while completely ignoring actual Romani people is beyond not ok.

 

Getting past this is difficult, but when you do there is a somewhat intriguing story and world here. Though I would like more development of this world. We have the concept of the pantheon and the big bad god spreading chaos which isn’t exactly original. Which is why I would have quite liked to have examined what all these gods - or what all the individual powers were and meant.

 

There were some excellent moments of examining the idea of these very spoilt, privileged kids who, at the same time, were so innured to loss and conflict, which in turn expanded on the idea of why they are being so very spoiled; indulgent parents who are very aware their kids may not reach adulthood.

 

 

Read More

 

 

Source: www.fangsforthefantasy.com/2017/08/touch-of-frost-mythos-academy-1-by.html
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2016-04-09 11:41
Frostherz - Es geht weiter
Frostherz: Mythos Academy 3 - Jennifer Estep,Vanessa Lamatsch

Ich kann euch gar nicht sagen wie froh ich war als die Skiferien zu ende waren und ich wieder hier bin, auf der Mythos Academy. Nach dem ich auf Preston, den Schnitter, herein gefallen bin und dabei fast ums Leben kam, hoffte ich, wir, das jetzt erst mal etwas Ruhe herrscht und wir Zeit haben Preston Auszugquetschen. Aber da kam uns dann der Besuch des Kreios-Kolosseums dazwischen und was da abging... Ich möchte gar nicht zu sehr ins Detail gehen, denn es war einfach nur furchtbar, so viel Blut, so viel Tote und verletzte!! Die Schnitter sind noch immer hinter mir und dem Helheim-Dolch hinterher, sie wollen noch immer Loki aus seinem Gefängnis befreien.

Nur, ich weiss noch immer nicht wo der verfluchte Dolch sich befindet und das andere Problem ist, wo soll ich den ums Himmels Willen dann hin bringen damit er in Sicherheit ist. Inzwischen beginne ich zu Zweifeln ob ich es Wert bin Nikes Champion zu sein! Und was Logan und mich betrifft, ja das wird wohl gar nicht so einfach werden.

Die Schnitter lasse uns keine Atempause, die Ereignisse überschlagen sich...

Der Anfang:

    "Wenn ihr beide nicht aufhört, rumzuknutschen, wird mir noch schlecht."
      Meine beste Freundin, Daphne Cruz kicherte und drückte ihrem Freund Carson Callahan den nächsten dicken, schmatzenden Kuss auf den Mund. Prinzessinnenrosa Funken stoben aus Daphnes Fingerspitzen, um in der Luft um sie herum zu erlöschen.



Meine Gedanken zum Buch
Ich muss es einfach immer wieder sagen, die neuen Cover sind einfach fantastisch, ich kann mich an ihnen kaum satt sehen und im Regal sehen sie einfach toll aus! Was den Titel angeht, Frostherz, der passt vielerlei Hinsicht. Warum? Das werd ich euch teilweise gleich verraten ;)

Aber erst kommen wir zum Schreibstil. Auch hier ist mir wieder aufgefallen wie schnell man durch die Seiten kommt. Sogar für meine Verhältnisse! Jennifer Estep hat wirklich einen tollen, flüssigen und nicht zu schnörkeligen Schreibstil, was mir wirklich gut gefällt, das einzige was mich dieses mal total genervt hat war, die Widerholung des Wortes Gypsygabe. Ich weiss gar nicht ob es in den ersten beiden Bände auch so oft verwendet wurde, aber hier war's echt nervig. Man hätte das auch gut mal weg lassen können oder anders schreiben, denn wir wissen alle inzwischen welche Gabe Gewen hat und wie die heisst.

Aber was die Geschichte angeht, die war wieder mega spannend. Das Buch beginnt einige Tage, oder zumindest wenige Wochen nach dem Ende des 2. Bandes. Preston schaffte es, nicht Gwen zu ermorden, aber dank der Hilfe von Logen und des Fenriswolfes, konnte Gwen Preston überwältigen und er wurde dann auch gleich unterhalb der Mythos Academie eingesperrt. Mit Hilfe von Gewns Fähigkeit will man heraus finden was er weiss und was die Schnitter als nächstes Vorhaben. Aber mit dem Überfall im Kreios - Kolosseum hat niemand gerechnet!

Plötzlich stehen Gwen und ihre Freunde Schnittern gegenüber und müssen zusehen wie diese wahllos Schüler und Lehrer verletzten und sogar toten. Die 4 Freunde stellen sich den Schnittern und Gewen sieht sich plötzlich DEM Schnittermädchen gegenüber stehen, die ihre Mutter damals kaltblütig ermordet hat. Doch sie kann nicht sehen wer sie wirklich ist, denn  alle Schnitter tragen Masken. Nach dem einige Schnitter tot sind, und Gwen das Schnittermädchen in die Flucht geschlagen hat, beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, der Helheim-Dolch muss gefunden und in ein sicheres Versteck gebracht werden. Gleichzeitig macht sich Gewn Gedanken wer hinder Maske des Schnittermädchens steckt, und was wissen die Schnitter über das Versteck des Dolches? Anscheinend wissen sie mehr all alle andere auf Mythos...

Wird es Gewn schaffen? Können Gewn, ihre Freunde und all anderen verhinder das der Dolch in die Hände der Schnitter gerät und sie den bösen Gott Loki aus seinem Gefängnis befreien?

Was das alles mit dem Titel zu tun hat? Nun, es geht hier wirklich um Herzensangelegenheiten. Nicht nur das Gwen sich verliebt hat und das ziemlich heftig, und hofft das Logan genau so empfindet, nein, es geht darum mit dem Herz bei der ganzen Sache zu sein, als Nikes Champion. Denn ohne Herzblut und den Mut, den sie für ihre Aufgabe braucht, würde sie die Kraft dazu wohl nicht finden immer wieder weiter zu kämpfen. Mehr sag ich nicht, wer das Buch liest wird noch mehr heraus finden was es mit dem Herzen auf sich hat.

Aber auch das Thema Freunde und Vertrauen kommt in diesem Buch nicht zu kurz und ich bin froh ist Gwen etwas gereift, auch wenn sie manchmal noch so ein richtige Zicke sein kann. Das hat mich etwas abgeschreckt in den ersten beiden Bänden aber es wird besser. Wär auch erstaunlich nach all den Erfahrungen die sie bis jetzt machen musste, wär etwas unrealistisch. Also ich freu mich auf alle Fälle auf den 4. Teil und kann euch die Geschichte nur weiter sehr empfehlen.

Mein Schlussfazit
Eine tolle, erreigisreiche Fortsetzung, gespickt mit allerlei Gefühlen ohne kitschig zuwirken ;)

Like Reblog Comment
review 2016-03-30 11:51
Adieu Gwen! Ein grandioser Reihen-Abschluss!
Frostkiller: Mythos Academy 6 - Jennifer Estep

Inhalt:

 

Als Nike´s Champion weiß keiner besser als Gwen Frost wie hart der Kampf gegen Loki und seine Schnitter ist oder auch sein kann. Dass ausgerechnet sie der zentrale Punkt in diesem blutigen Kampf um Leben und Tod ist, hat sie sich nie in ihren kühnsten Träumen ausgemalt und nun liegt es doch an ihr den großen und mächtigen Chaoskrieg abzuwenden. Ausgerechnet sie, die von den Lästereien ihrer Mitschüler heimgesucht wird, sie die nur die Gabe der Psychometrie und ihr sprechendes Schwert Vic besitzt, soll so ein machtvolles Unterfangen abwenden können!?

 

Doc für Selbstzweifel bleibt ihr keine Zeit, denn die Mächte des Bösen lauern auf jeden kleinsten Hauch von Zweifel um endlich ihre Vorhaben in die Tat umzusetzen. In Gwen keimt immer mehr die Entschlossenheit auf, die durch die Lebensgefährdung einer der wichtigsten Menschen in ihrem Leben gestärkt wird – sie ist bereit, alles zu geben! Auch wenn es bedeutet, dass sie mit ihrem eigenen Leben bezahlen müsste!

 

Meine Meinung:

 

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge sah ich dem Abschluss der Mythos Academy- Reihe der Autorin Jennifer Estep entgegen. Die Erinnerungen und Abenteuer sind noch sehr lebendig und auch Gwen & ihre Freunde sind mit total ans Herz gewachsen, so dass ich mir gar nicht vorstellen kann wie es ohne sie und ihre verrückte Welt sein wird. Doch auch ich stellte mich meiner Angst ;) und habe den schweren Schritt des Abschiedes angetreten!

 

Gewohnt lässig beginnt die Autorin mit einem rückblickenden Anfang und führt den Leser Schritt für Schritt ans Geschehen heran bis sie mit ordentlich Spannung und Action die Nerven des Lesers zum Zerbersten bringt!

 

 Was mir an dieser Reihe immer sehr gut gefiel war der Hauch von griechischer Mythologie, der ein fester Bestandteil dieser Reihe war. Viele interessante Aspekte und Geschichtsanteile habe ich kennen und schätzen gelernt.

 

Gwen war und ist eine wundervolle Hauptprotagonistin. Man hat den Eindruck sie von den Kinderschuhen an bis zum Erwachsenenleben zu begleiten und gemeinsam mit ihr aufzuwachsen. Die unsichere und lebhafte Art zeichnete sie aus und machte sie so liebenswert bzw. sympathisch. Auch wenn ich sie des Öfteren gerne an den Schultern gepackt und gerne wachgerüttelt hätte, so hat sie auch andere Seiten an sich preisgegeben, die ich sehr an ihr mochte und schätzte.

 

Logan, der eiserne Spartaner, wie ich ihn nannte. *Hach* allein bei dem Gedanken an ihn schmelze ich dahin. Er war ein typischer Vertreter der Kategorie harte Schale weicher Kern und obwohl es dauerte bis diese harte Schale geknackt war, lohnte sich das Warten und anschließend konnte man die Schwärmereien von Gwen nachvollziehen und kam selbst ins Schwärmen und Träumen!

 

Der Schreibstil von Jennifer Estep ist einfach grandios. Durch seine lockere, jugendliche, humorvolle und flüssige Art huschte man nur so durch die Seiten. Es kam vor allem nie gähnende Langeweile auf, da die Autorin mit Spannung, Action, Drama und Liebe nicht sparte und immer wusste wie sie diese Eigenschaften einsetzten musste um den Leser aufs Neue wieder zu fesseln.

 

Fazit:

 

Eine grandiose Reihe nimmt ein Ende. Mit allen 6 Bänden hat mich die Autorin aufs Neue überraschen und begeistern können und ich bin sehr gespannt auf die weiteren Bücher die aus ihrer Feder entspringen, auf die Abenteuer, Dramen und Gefühle die mich erwarten werden uvm.

Diese Reihe kann ich einfach nur jedem ans Herz lesen, der Fan von abwechslungsreicher Fantasy ist oder es gerne noch werden würde. Denn diese Reihe bietet alles was das Fantasy-Herz begehrt! 

Source: www.piper.de/buecher/frostkiller-isbn-978-3-492-28036-5
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2015-07-18 11:42
Mir fehlen die Worte.
First Frost (Mythos Academy, #0.5) - Jennifer Estep

Ernsthaft. Will mich die Autorin verarschen? Gwen wurde nach geschätzten 10% dieser Kurzgeschichte schon so zickig und, ich will es gar nicht glauben, so unsympathisch das ich echt etwas sprachlos war. Bei "Frostkuss" hat man sich daran gewöhnen können, dass sie versucht junge Leser anzusprechen, aber bei der kurzen Story hier ... Aber nun gut.

Etwas neues hat einem die Story nicht gegeben, weil man die Handlung eben schon vom ersten Band kannte und sie wurde hier nur etwas genauer erzählt. Ist ja auch nicht umsonst in der Reihenfolge als "0,5" nummeriert :D Doch ich würde jedem empfehlen, eben durch die krasse Spoiler-Gefahr, die Kurzgeschichte nach dem ersten Band zu lesen.

Ein paar Widersprüche konnte ich auch finden und eben so wieder die Liebe zu der Farbmischung purpur-grau der Autorin. Nicht zu vergessen von diesen Special-Augen die man jetzt mittlerweile sogar von der oberen Tribüne aus sehen konnte - diesmal strahlte die Konzentration in den Augen so stark und nicht nur die Farbe. *eyes roll*

Was hat mir der kleine "Bonus" also gegeben? Nichts. Aber na ja ... es hat die Wartezeit etwas verkürzt auf den zweiten und dritten Band der Mythos Academy-Reihe, die ich bestellt habe :)

More posts
Your Dashboard view:
Need help?