logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: laila
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2019-02-23 19:36
Yellow Crocus
Yellow Crocus - Laila Ibrahim

DNF @ 27%

 

This wasn't actively offensive or anything like that, but it was such a sugary-sweet watered-down version of slavery that I couldn't buy into it. Add on the simplistic writing style and this was a no-go. I was already getting tempted to skim, but decided to DNF instead after learning more about the ending.

Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2017-12-05 09:15
Ein Autor, der Worten Taten folgen ließ
Tausend strahlende Sonnen - Michael Windgassen,Khaled Hosseini

Khaled Hosseini wurde 1965 in Kabul als Sohn eines Diplomaten geboren und wuchs als Asylant in Kalifornien auf, da seine Familie nach einigen Jahren in Paris aufgrund der politischen Lage nicht nach Afghanistan zurückkehren konnte. 2001 begann er, „Drachenläufer“ zu schreiben, das 2003 veröffentlicht wurde und die weltweiten Bestsellerlisten im Sturm eroberte. 2007 folgte sein ebenso erfolgreiches zweites Werk „Tausend Strahlende Sonnen“. Hosseini schreibt über die Menschen Afghanistans, öffnet den Blick der Welt für ihr unfassbares Leid. Seine Stiftung The Khaled Hosseini Foundation unterstützt afghanische Frauen, Kinder und Flüchtlinge mit Bildung und Wohnungsbau. Kaum zu glauben, dass ich „Tausend Strahlende Sonnen“ auf der Straße fand.

 

Mariams Welt zerbricht 1974, als sie 15 wird. Gezwungen, den 30 Jahre älteren Raschid zu heiraten und in die afghanische Hauptstadt Kabul umzuziehen, beginnt für sie ein Leben voller Leid und Schmerz. Raschid betrachtet sie als sein Eigentum. Er schlägt sie, demütigt sie bei jeder Gelegenheit. Die Zeit vergeht für Mariam hinter dem Schleier einer Burka, ungesehen und stumm. Die politischen Erschütterungen in Afghanistan – blutige, furchtbare Kriege – haben wenig Einfluss auf ihre persönliche Hölle. Erst nach 18 Jahren einer lieblosen, gewalttätigen Ehe tritt Laila in ihr Leben. Lailas gesamte Familie wurde bei einem Bombenanschlag ausgelöscht. Sie hat keine andere Wahl, als Raschids Ehefrau zu werden. Anfangs betrachtet Mariam Laila als unerwünschten Eindringling. Doch schon bald erkennt sie, dass das junge Mädchen ebenso eine Gefangene ist wie sie. Zwischen den beiden Frauen entwickelt sich eine tiefe Freundschaft. Gemeinsam trotzen sie allen Grausamkeiten, die ihnen ihr Ehemann und der Krieg entgegenschleudern.

 

Ich kann nicht verstehen, wie jemand ein wundervolles Buch wie „Tausend Strahlende Sonnen“ auf der Straße aussetzen konnte. Hat dieser Mensch denn kein Herz? Ich bin sehr froh, dass ich Khaled Hosseinis zweiten Roman retten und ihm ein neues Zuhause geben konnte, weil mich die Lektüre wirklich berührte. Das Buch ist ein feinfühliges, ehrliches, liebevolles Portrait eines kriegsversehrten Landes und seines Volkes. In Afghanistan herrscht seit 40 Jahren Krieg. 40 Jahre. Europäer_innen können sich vermutlich gar nicht vorstellen, was das bedeutet. Ich kann es nicht. Aber dank Khaled Hosseini, der sich überzeugend in seine weiblichen Protagonistinnen hineinversetzt, sie glaubwürdig charakterisiert und Mariams und Lailas Schicksal fest mit der Geschichte des Landes verschweißt, habe ich zumindest eine Ahnung davon, wie sehr die Bevölkerung seit Jahrzehnten leidet, speziell Frauen und Kinder. Teile der politischen Historie Afghanistans waren mir bereits bekannt; ich wusste von der sowjetischen Besatzung und den Bemühungen, den Kommunismus zu etablieren. Ich wusste jedoch nicht, dass mit dem Abzug der sowjetischen Truppen 1989 erst recht Chaos ausbrach. Rivalisierende Mudschaheddin-Gruppen bekämpften sich bis aufs Blut, natürlich auf dem Rücken des Volkes. Die Situation wurde so schlimm, dass die Taliban, die Kabul 1996 eroberten, als größte Hoffnung auf Frieden verstanden wurden. Es ist traurig, wie schnell sich diese Hoffnung ins Gegenteil verkehrte. Die radikal-islamischen Taliban erließen Gesetze, die jegliche Kreativität unterdrückten, strenge religiöse Vorschriften diktierten und die Rechte der Frauen massiv beschnitten. Hosseini zeigt diese hässliche Seite des Islams, die aus westlicher Sicht oft paradox, ungerecht und schlicht grausam ist, authentisch und eindringlich. Es ist schwer zu begreifen, wie viel Elend Mariam und Laila aushalten, ohne zu zerbrechen. Weder ihr Ehemann, noch die Mudschaheddin, noch die Taliban vermögen, ihre Stärke, die sich aus ihrer kostbaren, tiefen Beziehung zueinander nährt, zu verkümmern. Bevor sie sich kennenlernen, werden beide Frauen ausführlich vorgestellt, sodass die Leser_innen nachvollziehen können, dass sie sich aufgrund ihrer Unterschiede ergänzen. Mariam, die ältere der beiden, wurde als uneheliches Kind geboren. Ihr wurde stets vermittelt, wertlos zu sein, weshalb sie sich zu einer stillen, introvertierten und unsicheren Frau entwickelte. Es erschütterte mich, dass sie trotz all der Jahre unter Raschids Misshandlungen, der den Albtraum eines muslimischen Ehemanns verkörpert, keinen Funken Bitterkeit in sich trägt. Ihre sanfte Persönlichkeit steht in krassem Kontrast zu Lailas mutigem Selbstbewusstsein, die aus einem liebenden, progressiven Elternhaus stammt und fortwährend gefördert wurde. Sie besitzt ein Feuer, das nicht einmal Raschid ersticken kann. Ich fand es nicht überraschend, dass Laila am Ende des Buches eine von einer Million Afghanen ist, die 2003 den Wiederaufbau ihrer Heimat vorantrieben. Es brach mir das Herz, zu wissen, dass all das Leid und die Gewalt bis heute kein Ende gefunden haben.

 

„Tausend Strahlende Sonnen“ ist ein ergreifendes, bestürzendes Buch, das die tiefe Liebe des Autors Khaled Hosseini zu seinem Geburtsland intensiv abbildet. Tragischerweise ist die fiktive Geschichte von Mariam und Laila vermutlich kein außergewöhnliches Schicksal. Zwangsehen, brutale häusliche Gewalt, Unterdrückung und Diskriminierung von Frauen sind noch immer Realität in Afghanistan. Umso wichtiger ist es, dass sich Menschen wie Khaled Hosseini für Aufklärung und humanitäre Hilfe einsetzen. Es ist bewundernswert, dass er seinen Worten Taten folgen ließ und seine Stiftung gründete. Tatsächlich beeindruckt mich seine Konsequenz sogar ein wenig mehr als „Tausend Strahlende Sonnen“, dem meinem Empfinden nach das gewisse Etwas zu einer 5-Sterne-Bewertung fehlt. Es ist zweifellos aufwühlend, doch es brachte mich widererwartend nicht zum Weinen. Trotz dessen kann ich euch das Buch wärmstens empfehlen. Das Leid des afghanischen Volkes muss gehört und gesehen werden.

Source: wortmagieblog.wordpress.com/2017/12/05/khaled-hosseini-tausend-strahlende-sonnen
Like Reblog Comment
show activity (+)
text 2017-10-30 00:59
Exciting November New Releases TBR
Mustard Seed - Laila Ibrahim
The Austen Escape - Katherine Reay
Out of the Ordinary (Apart From the Crowd) - Jen Turano
Why I'm No Longer Talking to White People About Race - Reni Eddo-Lodge
Perennials - Julie Cantrell
Secrets of Cavendon: A Novel (Cavendon Hall) - Barbara Taylor Bradford
Moonlight Over Manhattan - Sarah Morgan
A Hope Divided (The Loyal League) - Alyssa Cole
Taking Back Philosophy: A Multicultural Manifesto - Bryan W. Van Norden,Jay L. Garfield
The Diamond Empire (A Diamonds Novel) - K'wan

I'm super excited for these reads. It's a good variety. I have very high expectations for A Hope Divided by Alyssa Cole. I will need to read the first book (I do have it) An Extraordinary Union. I read The Diamond Empire last month and loved it! I gave it 4 stars. K'wan knows how to draw you in and keep you there. Moonlight Over Manhattan will be my first read by Sarah Morgan. So many readers love her books. Since I'm familiar with the works of authors Jen Turano and Katherine Reay I know these will be awesome. Over the years I've seen the works of Barbara Taylor Bradford in bookstores and have been curious about her writing. Finally, I can see why she's so beloved. The big book of the month is Why I'm No Longer Talking To White People About Race. This book has been read widely and is being promoted everywhere. Overly hyped books scare me and I usually try to keep them for some time to not be influenced by frenzy.

 

 

November 1

 

Beyond Freedom: Disrupting the History of Emancipation by David W. Blight

 

A Tangled Web: Mata Hari: Dancer, Courtesan, Spy by Mary W. Craig

 

 

November 7

 

Why I'm No Longer Talking to White People About Race by Reni Eddo-Lodge

 

Mustard Seed by Laila Ibrahim

 

The Austen Escape by Katherine Reay

 

Out of the Ordinary by Jen Turano

 

Taking Back Philosophy: A Multicultural Manifesto by Bryan W. Van Norden

 

 

November14

 

Perrinials by Julie Cantrell

 

 

November 21

 

Secrets of Cavendon by Barbara Taylor Bradford

 

Little Broken Things by Nicole Baart

 

 

November 28

 

Moonlight Over Manhattan by Sara Morgan

 

A Hope Divided by Alyssa Cole

Like Reblog Comment
show activity (+)
text 2017-04-22 20:55
My 99p eBook Haul or Don't Look at Books When You Have Had a Bad Week!
The Witchfinder's Sister - Beth Underdown
The Roanoke Girls: A Novel - Amy Engel
Sometimes I Lie - Alice Feeney
Our Endless Numbered Days - Claire Fuller
Yellow Crocus - Laila Ibrahim
We Were Liars - E. Lockhart
The Light of the Fireflies - Simon Bruni,Paul Pen
Carrion Comfort - Dan Simmons
Black Hills - Dan Simmons

So, a while back I promised myself I wouldn't succumb to the £0.99 temptation and I would only buy reduced books if they were on my tbr. Well, I was doing really well until...I had a bad week. Let's face it, other people buy shoes and handbags when they feel they need a boost but we buy books. Not that I need them, my physical bookshelves are full to bursting - I have had to start storing books in a (dangerous) third row as two deep just doesn't hack it - my kindle is full of freebies and deals I never will read and even my kobo, which I swore faithfully to myself would mainly be used to borrow books from overdrive, is slowly filling up with unread (but very good and mostly cheap) books. What can I say? I stand up now and confess:

"My name is Julie, I'm a bookaholic" (but I can stop anytime I like, it's just I have these books reserved at the library...)

 

Edit: I might as well go the whole hog and buy two more. I've added Carrion Comfort and Black Hills to my Kobo, I like Dan Simmons and I've wanted to read them for a while, I'm ruined anyway.

 

Oh dear, I'm depressed now, I wonder what's on offer at Amazon...

Like Reblog Comment
review 2017-02-08 00:00
MWD: Hell is Coming Home
MWD: Hell is Coming Home - Brian David J... MWD: Hell is Coming Home - Brian David Johnson,Jan Egleson,Laila Milevski,Karl Stevens Review to come.
More posts
Your Dashboard view:
Need help?