logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: The-Novice
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2019-07-03 10:13
Teenagerdrama, Mordermittlung, Geheimnisse und ganz viel Magie
The Novice - Trudi Canavan

Die Autorin Trudi Canavan stammt aus Australien. Ihr Heimatland ist die Fantasy betreffend etwas eigen. In einem Interview von 2011, als viele australische Schriftstellerinnen den Weltmarkt stürmten, beschrieb sie, dass in Australien eine klare Genderdiskrepanz in der Literatur zu beobachten ist: Frauen lesen und schreiben Fantasy, Männer lesen und schreiben Science-Fiction. Merkwürdig, denn in Europa und Nordamerika ist gerade die High Fantasy ja noch immer eher „Männersache“, wie man so schön sagt. Scheint, als müsste ich mich mal in Down Under umschauen, um weibliche High Fantasy meiner Bibliothek hinzuzufügen. Canavan gilt als Vorreiterin, ihre „The Black Magician Trilogy“ feierte global Erfolge. „The Novice“ ist der zweite Band, in den ich große Hoffnungen setzte.

 

Sonea ist ein historisches Phänomen. Als erstes Kind der Slums wird sie in der Magier-Gilde von Imardin ausgebildet. Nachdem ihre beachtlichen Kräfte unkontrolliert aus ihr hervorbrachen, fiel es ihr schwer, ihr Misstrauen den Magier_innen gegenüber zu überwinden. Doch nun ist sie eine von ihnen, eine Novizin. Leider wird sie von ihren Mitschüler_innen, Sprösslingen der Adelshäuser, nicht mit offenen Armen empfangen. Jeden Tag lassen sie sie spüren, dass sie anders ist. Nur ihre Freundschaft mit ihrem Mentor Lord Rothen hilft ihr, die grausamen Streiche zu erdulden und sich auf ihr Ziel zu konzentrieren. Gemeinsam tragen sie die Bürde des Wissens um die finsteren Machenschaften des Gildenmeisters Akkarin. Auf Geheiß des Gildenverwalters Lorlen bewahren sie das Geheimnis. Ihre einzige Chance, Akkarin das Handwerk zu legen, ist Lord Dannyl, der als Botschafter nach Elyne berufen wurde und dort heimlich in der Vergangenheit des Gildenmeisters forscht, um herauszufinden, wie dieser von schwarzer Magie verführt wurde. Wird er ihnen die dringend benötigten Antworten liefern, bevor Akkarin die Gilde korrumpieren kann?

 

„The Novice“ war ein famoser Spaß. Der zweite Band entpuppte sich für mich als absolute Wohlfühl-Lektüre, die mich hervorragend unterhielt und meine Hoffnungen, dass die Geschichte der „The Black Magician Trilogy“ nach der etwas langatmigen Etablierung des Universums in „The Magician’s Guild“ Fahrt aufnimmt, voll erfüllte. Ich habe das Buch wirklich genossen. Wie könnte ich auch nicht, schließlich verblüffte mich Trudi Canavan am laufenden Band. Ich wusste nie, wohin sich „The Novice“ entwickeln und was als nächstes geschehen würde. Es gelang ihr, ihre mitreißende Mischung aus Teenagerdrama, Mordermittlung, Geheimnissen und ganz viel Magie vollkommen unvorhersehbar zu gestalten, sodass ich von allen Wendungen ehrlich überrascht war. Das ist mir schon lange nicht mehr passiert und dafür danke ich der Autorin von Herzen.
Die Geschichte spielt hauptsächlich in Imardin, der Hauptstadt Kyralias, in der die Protagonistin Sonea nun eine Novizin der Magier-Gilde ist. Sie wusste vorher, dass sie es als Slumkind zwischen all den adligen Söhnen und Töchtern schwer haben würde, aber das Ausmaß der Ablehnung, das ihr entgegenschlägt, konnte niemand prophezeien. Ich litt aufrichtig mit ihr, da sie mir jetzt deutlich sympathischer war und sie nicht nur von ihren Mitschüler_innen drangsaliert wird, sondern auch die meisten ihrer Lehrer_innen an ihr zweifeln. Ich zürnte ihnen allen solidarisch, obwohl ich es ein bisschen schade fand, dass Soneas private Probleme ihre Ausbildung überdeckten. Ich hätte gern mehr ihres Unterrichts miterlebt, bin diesbezüglich aber wohl einfach „Harry Potter“-verwöhnt und fand auch ihr persönliches Drama sehr spannend, deshalb handelt es sich hier lediglich um einen kleinen Kritikpunkt.
Parallel zu Soneas Perspektive in Imardin, die durch Lord Rothens und Verwalter Lorlens Blickwinkel ergänzt wird, begleiten die Leser_innen Lord Dannyl, der als Botschafter der Gilde durch die Nachbarländer reist und die dunklen Praktiken des Gildenmeisters Akkarin aufzudecken versucht. Sein diplomatischer Auftrag war ein cleverer Schachzug Canavans, der es ihr erlaubt, die an bekannte Kulturen des mediterranen Raums erinnernden Nationen rund um Kyralia vorzustellen. Einzig Sachaka bleibt ein Mysterium, was mir sofort verdächtig erschien. Die Vermutung, dass Akkarin dort mit schwarzer Magie in Kontakt kam, liegt nahe. Wie genau sich schwarze Magie in diesem Universum eigentlich definiert, behält Canavan weiterhin für sich. Niemand scheint zu wissen, welche Fähigkeiten damit verbunden sind – seltsam, denn sonst sind die magischen Grenzen in traditioneller High Fantasy meist sehr klar abgesteckt. Daher weiß auch niemand, was Akkarin plant. Persönlich bin ich ja ziemlich sicher, dass er nicht der skrupellose Schurke ist, für den gerade Sonea ihn hält. Ich glaube, er hat gute Gründe, schwarze Magie einzusetzen, selbst wenn ich mir noch nicht vorstellen kann, wie diese aussehen mögen. Ich werde mich wohl bis zum finalen Band „The High Lord“ gedulden müssen.

 

Trudi Canavan erklärte, müsste sie ihre Bücher für jemanden beschreiben, der/die keine Erfahrung mit Fantasy hat, würde sie sie irgendwo zwischen „Harry Potter“ und „Herr der Ringe“ einordnen. Ich finde, auf „The Novice“ trifft diese Kategorisierung ausnehmend gut zu. Der zweite Band der „The Black Magician Trilogy“ ist klassische, nicht allzu anspruchsvolle High Fantasy, die moderne Schwerpunkte anspricht und somit einen greifbaren Realitätsbezug herstellt. Homophobie und Mobbing sind wiederkehrende Themen, die die Handlung jedoch nicht dominieren. Canavan findet die Balance zwischen einer altmodischen, magisch beeinflussten Gesellschaft und ihren zeitgemäßen, wirklichkeitsnahen sozialen Konflikten, was mich intellektuell ebenso wie emotional begeisterte. Ich fühlte mich mit dieser Fortsetzung pudelwohl und freue mich, dass sich mein Optimismus auszahlte. „The Black Magician Trilogy“ bietet offenbar doch genau den Lesespaß, den ich von Anfang an darin vermutete.

Source: wortmagieblog.wordpress.com/2019/07/03/trudi-canavan-the-novice
Like Reblog Comment
show activity (+)
text 2019-03-24 01:28
Snakes and Ladders Progress Update: Roll #6
The Devil's Novice - Ellis Peters,Patrick Tull

Phew! My lovely snake charmer helped me narrowly miss landing on a snake this roll. I ended up on square #46 after tossing two dice and getting a six. Filling this prompt was a breeze since I have way too many audiobooks that have been languishing on the ole Mount TBR for more than two years. I wanted something that wouldn't disappoint, so I chose "The Devil's Novice" which is my next installment in the Brother Cadfael Mysteries. Ellis Peters' characters and writing are wonderful in this series, and I've been slowly adding all the Patrick Tull unabridged narrations to my Audible library the past several years. I'm looking forward to this one and will try to post an update and quote at some point.   

 

  

Progress to Date:

 

 

 1. Author is a woman / start: Their Lost Daughters by Joy Ellis

 

     Roll #1 - Two Dice Roll:  3 + 3 = 6

     Timestamp: 2019-02-24 21:59:09 UTC (working on the screen shot thing) 

 

 7. Author's last name begins with the letters A, B, C, or D: The Mysterious Affair

     At Styles by Agatha Christie 

 

     Roll #2 - Two Dice Roll:  5 + 5 = 10

     Timestamp: 2019-02-26 07:26:51 UTC

 

17. Genre - horror: The Mummy Case by Elizabeth Peters (skipping horror)

 

       Roll #3

    

 

21. Set in Europe: My Family and Other Animals by Gerald Durrell

 

       Roll #4

   

 

32. Genre: thriller: The Dry by Jane Harper

 

      Roll #5

  

 

40. Characters involved in the entertainment industry: Queen of Hearts by Rhys 

      Bowen.

 

      Roll #6 

     

 

46. A book that has been on your tbr for more than two years: The Devil's Novice

     by Ellis Peters

 

 

Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2017-09-08 11:06
The Novice: Summoner: Book One (The Summoner Trilogy) - Taran Matharu

A nonstop action and adventure fantasy story which drew me in quickly and held my attention all through. I thought the world was well thought out and the systems in place were easily relatable. Some characters were a bit predictable but not so much that they were unbearable.  Over all, a good one for fans of sword fights, spells and the underdog coming out on top.

Like Reblog Comment
show activity (+)
text 2017-04-24 04:10
Ran across this series
The Novice's Tale - Margaret Frazer

When I was browsing Brother Cadfael & I'm wondering if any of my BL friends are familiar with it?

 

It's the Sister Frevisse series, set in 1431. Anyone?

Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2017-03-25 03:10
Novice
The Novice: Summoner: Book One (The Summoner Trilogy) - Taran Matharu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Synopsis:

 
He can summon demons. But can he win a war?Fletcher is working as a blacksmith's apprentice when he discovers he has the rare ability to summon demons from another world. Chased from his village for a crime he did not commit, Fletcher must travel with his demon, Ignatius, to an academy for adepts, where the gifted are taught the art of summoning.Along with nobles and commoners, Fletcher endures grueling lessons that will prepare him to serve as a Battlemage in the Empire's war against the savage Orcs. But sinister forces infect new friendships and rivalries grow. With no one but Ignatius by his side, Fletcher must decide where his loyalties lie. The fate of the Empire is in his hands. . . ., When blacksmith apprentice Fletcher discovers that he has the ability to summon demons from another world, he must travel to the Adept Military Academy. There the gifted are trained in the art of summoning. Fletcher is put through grueng training as a battlemage to fight in the Hominum Empire's war against orcs. He must tread carefully while training alongside children of powerful nobles. The power hungry, those seeking alliances, and the fear of betrayal surround him. Fletcher will find himself caught in the middle of powerful forces, with nothing but his demon Ignatius for help. As the pieces on the board maneuver for supremacy, Fletcher must decide where his loyalties lie. The fate of an empire is in his hands. Summoner is the first in a trilogy featuring Fletcher, his demon Ignatius, and the war against the Orcs.

 

 

My Thoughts:

 

This wasn't a perfect read, but it was fun.

 

Most people put this in the young adult catagory. I feel most middle graders would handle this well.

 

To me it is obvious that this author was greatly infuenced by a lit of other popular novels of this genre, but that does not by any means make this any less of great read. I think this is great blend of everything previous done right, but with an original flare all its own. I found the way the demons worked to be especially interesting.

 

I love that this started on watt pad and really turned Inot something great that got the recognition it deserved.  

More posts
Your Dashboard view:
Need help?