logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: rush
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
review SPOILER ALERT! 2017-06-25 20:39
Furious Rush Verbotene Liebe
Furious Rush. Verbotene Liebe: Roman - S... Furious Rush. Verbotene Liebe: Roman - S.C. Stephens,Babette Schröder

€ 12,99 [D] inkl. MwSt. 

 

€ 13,40 [A] |  CHF 17,90* 

 

(* empf. VK-Preis) 

 

Paperback, Klappenbroschur

ISBN: 978-3-442-48381-5

 

Erschienen: 20.03.2017 

 

 

 

 

Geschwindigkeit liegt Mackenzie im Blut. Als Tochter der berühmten Cox-Familie möchte sie es in ihrem ersten Jahr auf der Motorradrennbahn allen beweisen. Doch sie hat nicht mit Hayden Hayes gerechnet – arrogantes Ausnahmetalent und ausgerechnet Fahrer für die Erzrivalen ihrer Familie. Um das Ansehen der Cox zu retten, muss Kenzie gewinnen und sich vor allem von Hayden fernhalten, dem die Frauenherzen scharenweise zufliegen. Doch Kenzie stellt fest, dass sie alles andere als immun gegen seinen Charme ist. Und dass sie beide etwas verbindet, das größer ist als der alte Hass, die Eifersucht und ein lebensgefährlicher Wettkampf ...

Meine Meinung:

 

Ich habe zufällig entdeckt, dass es von S.C. Stephens eine neue Reihe gibt. Da ich schon viel von ihrer vorherigen Reihe gehört habe, wollte ich diese Reihe einfach von Anfang an verfolgen. Freundlicherweise wurde mir das Buch zu Rezensionszwecken vom Verlag zur Verfügung gestellt. 

Der Einstieg in das Buch ist mir sehr leicht gelungen, der Schreibstil war sehr flüssig. 

Kenzie hat mir von Anfang an als Protagonistin sehr gut gefallen. Man hat ihr auch richtig angemerkt, unter welchem Druck sie steht, da die Firma ihres Vaters mehr oder weniger von ihrem Erfolg abhängt. An ihrem Vater hat mich ein wenig gestört, dass er nie zufrieden mit ihr war. 

Spannend war die Situation zwischen den beiden verfeindeten Rennställen, auch wenn ich dieses extreme Kontaktverbot doch etwas übertrieben fand. Mir war es aufgrund des Umfangs des Buches zu viel hin und her, bis es dann endlich zum Finale kam. 

Alles in allem war dies aber eine interessante Liebesgeschichte auf der Rennbahn, ich möchte die Reihe auf jeden Fall weiter verfolgen. Ich kann hier auf jeden Fall eine Kauf- und Leseempfehlung geben und bewerte das Buch mit 4 Sternen. 

 

 
Like Reblog Comment
review 2017-06-08 09:49
Wie ein Teeniefilm
The Duff (Designated Ugly Fat Friend) - Kody Keplinger

Im Mai 2017 erhielt ich über die Motto-Challenge eine Leseaufgabe, die für mich eine echte Herausforderung darstellte: ich sollte Liebesgeschichten lesen. Da ich Chic-Lit nicht mag, war ich erst mal ratlos. Enthielt mein Bücherregal überhaupt Bücher, die ich mir anrechnen durfte? Eine Recherche ergab, dass die Auswahl unerwartet groß ist, zumindest, wenn wir Liebesgeschichten nicht mit Liebesromanen gleichsetzen. „The DUFF“ von Kody Keplinger lag ziemlich genau ein Jahr auf meinem SuB. Die Challenge hat unter anderem den SuB-Abbau zum Ziel, also entschied ich, dass dieser Young Adult – Roman ein guter Einstieg in das neue Monatsmotto wäre.

 

DUFF. Designated Ugly Fat Friend. Diese unverschämte Beleidigung ließ Bianca Piper durchdrehen. Ihr war bewusst, dass sie ihren besten Freundinnen bezüglich ihres Aussehens nicht das Wasser reichen kann. Es war in Ordnung für sie, die Clevere zu sein, die gute Noten bekommt und auf ein unerschöpfliches Repertoire sarkastischer Bemerkungen zurückgreifen kann. Doch dass ausgerechnet Wesley Rush, der notorische Weiberheld der Schule, behauptete, sie sei in ihrer Clique das Mädchen, das die anderen besser aussehen lasse, weil sie selbst als dickes, hässliches Entlein durchginge, schlug dem Fass den Boden aus. Ihre Synapsen hatten einen Kurzschluss. Sie muss vorübergehend unzurechnungsfähig gewesen sein, denn sonst hätte sie sich niemals auf diese seltsame „Feindschaft mit Zusatzleistungen“ mit Wesley eingelassen. Nun ist es zu spät für Vernunft. Plötzlich sind Gefühle im Spiel, die weder Bianca noch Wesley erwarteten. Kann aus tiefer Abneigung tatsächlich Liebe werden?

 

Überraschung, Überraschung – ich bin zu alt für dieses Buch. „The DUFF“ ist das literarische Äquivalent eines Teeniefilms aus den 90er oder 2000er Jahren. Als dieses Genre populär war, liebte ich diese Filme. Irgendwann ebbte der Hype um cineastische Teenager-Romanzen ab und ich wuchs aus den stereotypen Geschichten heraus. „The DUFF“ katapultierte mich in die Welt des High-School-Lebens amerikanischer Jugendlicher zurück, in diesen verbissenen Krieg um Popularität. Ein Krieg, den Bianca Piper bewusst zu boykottieren glaubte, bis ihr Wesley Rush mit der Sensibilität einer Müllpresse vor Augen führt, dass sie sich dem Kampf um Anerkennung gar nicht entziehen kann. „DUFF“ ist eine außerordentlich widerwärtige Beleidigung, weil sie meiner Meinung nach eine Menge Wahrheit enthält. Junge Frauen vergleichen sich bewiesenermaßen mehr als alle anderen Bevölkerungsgruppen. Während der Teenagerzeit ist der gesellschaftliche Druck, wie alle anderen auszusehen und ein willkürlich formuliertes Ideal zu erfüllen, besonders groß. Mädels, ihr wisst, wovon ich spreche – ihr habt es selbst erlebt. Die Unsicherheit, die Selbstzweifel, die Fragen, warum die Oberweite nicht größer, die Hüften nicht schmaler und die Oberschenkel nicht straffer sein können. Die Angst, ungenügend zu sein, während man nervös auf die Freundinnen schielt, ist ein stetiger Begleiter. Bianca jedoch wähnte sich erhaben. Sie glaubte, über dem Konkurrenzgerangel junger Mädchen zu stehen. Sie hielt sich für klüger, weniger naiv. Erst Wesleys Beleidigung zeigt ihr, dass sie genauso oberflächlich und von der Meinung anderer beeinflussbar ist, wie die Mädchen, die sie bisher immer belächelte. Ich hatte Schwierigkeiten mit Bianca, weil ich sie arrogant und heuchlerisch fand. Sie ist unheimlich stolz darauf, intelligent genug zu sein, um sich mit einer ständigen Aura aus Sarkasmus und Zynismus umgeben zu können, aber ich empfand sie die meiste Zeit als verletzend und anstrengend. Es dauert ewig, bis sie begreift, dass sie keineswegs besser ist als ihre Mitschüler_innen und ihre spätere Einsicht, dass sich jeder junge Mensch mit einem Label identifiziert, erschien mir nicht so weltbewegend, dass es das Warten wert gewesen wäre. Für mich entwickelt sich „The DUFF“ zu langsam, weil die Geschichte äußerst vorhersehbar ist. Ich war ungeduldig und wollte Bianca schütteln, damit sie endlich die Augen öffnet und erkennt, was für mich vollkommen offensichtlich war – einschließlich ihrer Gefühle für Wesley. Ihre Beziehung erfüllt zahllose Klischees, es gefiel mir allerdings, dass Kody Keplinger an ihrem Beispiel einen ehrlichen Blick auf das Liebes- und Sexualleben von Teenagern wirft. Sie idealisiert und beschönigt nichts. Die Zeiten, in denen Jugendliche von Bienchen und Blümchen keinen blassen Schimmer hatten, sind lange vorbei. Jugendliche haben Sex und verhalten sich dabei nicht immer verantwortungsbewusst. Das ist Fakt, es gibt keinen Grund, diesen zu vertuschen. Ich bin froh, dass Keplinger die Realität darstellt, statt überholte Euphemismen.

 

„The DUFF“ ist wieder einmal eine nette Lektüre für Zwischendurch, die mir wohl weit mehr gebracht hätte, hätte ich sie als Teenager gelesen. Ich bin nun mal keine 17 mehr und habe meine jugendlichen Selbstzweifel Großteils überwunden. Mit 27 muss mir niemand mehr vorbeten, dass jeder Mensch hin und wieder mit dem eigenen Aussehen hadert. Ich weiß, dass Schubladendenken niemandem gerecht wird und sich eine Persönlichkeit nicht durch ein Label wie DUFF erfassen lässt. Daher ist dieser Roman für mich mittlerweile zu offensichtlich; er enthält Wahrheiten, die ich mir bereits selbst erarbeitete. Nichtsdestotrotz ist das Buch nicht schlecht und ich finde es beeindruckend, dass Kody Keplinger es schrieb, als sie selbst erst 17 Jahre alt war. Ich bereue die Lektüre nicht und war dankbar, dass ich währenddessen kaum nachdenken musste.
Meiner Meinung nach ist „The DUFF“ ein klassischer Fall von „Kann man, muss man aber nicht“, wenn man die wilden Teenagerjahre bereits hinter sich hat. Habt ihr jüngere Geschwister im richtigen Alter? Cousinen oder Cousins? Dann solltet ihr vielleicht in Betracht ziehen, ihnen eine Ausgabe des Buches zu schenken, statt es selbst zu lesen. Sie haben vermutlich mehr davon.

Source: wortmagieblog.wordpress.com/2017/06/08/kody-keplinger-the-duff
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2017-04-29 03:35
RUSH WITH ME by Ava Sterling
Rush With Me: A Sorority Story - Ava Ste... Rush With Me: A Sorority Story - Ava Sterling

Annie and Shelby are on the bus headed to sorority row for rush week. Both plan to pledge the same sorority. The initiation begins. But who makes it by the end of the initiation?

I enjoyed Annie and Shelby. The story is only a teaser. I want so much more. I want to see Annie and Shelby move on from the initiation. I want to know what happens to them. They are good characters who are ready for a longer story or a series of short vignettes.

Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2017-04-28 14:00
Book Tour Review that I am Involved with.
Harmful Rush: A Remedy Stand-Alone Novel - Debra Doxer,Pam Berehulke

Harmful Rush
Debra Doxer
(Remedy #3)
Publication date: April 24th 2017
Genres: Paranormal, Romance, Young Adult

Harmful Rush is a standalone, full-length novel set in the Remedy world. You do not have to read the first two books to read this book.

Skylark Samuels has a secret.

She’s not a normal teenager, although she plays one in real life. Pretending to be something you’re not isn’t easy, especially in high school where gossip is gold. For years, Sky manages to hide her uniqueness, until one fateful day when she exposes her gift, her curse, and all her fears come to pass. Now instead of going to college near home like she planned, she has to leave town and go someplace where the rumors can’t follow. The plan when she gets there: keep to herself and stay under the radar.

But blending into the background is impossible when local heartthrob Dylan Parks notices her. Even though Sky keeps her distance and doesn’t act like one of Dylan’s adoring fans, he goes out of his way to talk to her. Her. The girl who wants to be invisible.

Sky isn’t immune to Dylan’s charm, but getting close to him is a bad idea. It goes against the promise she made to herself. Besides, if Dylan knew the truth, he wouldn’t want her. If he discovered her secret, he’d treat her differently and possibly fear her. It’s happened before. But the more Sky gets to know Dylan, the harder it is to resist him, until fate intervenes.

A tragic event forces Sky to reveal herself to the one person she’s come to care for, and his reaction is unexpected. For the first time, she doesn’t feel so alone. But what she doesn’t realize is that she’s never been alone. When she finally lets her guard down, someone comes along who threatens to unravel everything, because being normal was never Sky’s destiny.

 

My Review

I thought the book was pretty good, I really loved Sky and how badly she wanted to help people, especially the ones she loves, with her gift.

I think Sky was my favorite character. I liked Dylan, he wasn't my favorite hero ever but I did think that him and Sky were cute together. Sky's gift was pretty awesome, and the story was interesting. I really wish I could put my finger on why this book wasn't a 5 star read for me. I think it's just that I have read so many great book's lately, and this book wasn't quite there. I really felt like it really was more like a 3 1/2 stars, but I had to round it up to a 4 star. The reason why is because of Sky, I just loved that she wanted to help people. There was a villain in the story and I just have to say what a jerk he was. While his sister was so awesome. I haven't read the first two books in the series but I really get them eventually.

I was really glad that I had a chance to take part in the tour for this book. I am very happy that I asked to take part in the tour. And that I was chosen to be one of the reviewers. So thanks so much too all parties involved that chose me to take part in it.

Goodreads / Amazon / Barnes & Noble / iBooks / Kobo / Google Play

 

Author Bio:

Debra Doxer was born in Boston, and other than a few lost years in the California sunshine, she has always resided in the Boston area. She writes fiction, technical software documents, illegible scribbles on sticky notes, and texts that get mangled by AutoCorrect. She writes for a living, and she writes for fun. When her daughter asks when she’ll run out of words, her response always is, “When I run out of time.”

Goodreads / Facebook / Twitter / Instagram

 

GIVEAWAY!
a Rafflecopter giveaway

XBTBanner1

 

Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2017-04-04 00:00
Wild Rush (Wild Irish Kindle World)
Wild Rush (Wild Irish Kindle World) - Rhian Cahill Breena and Rush built something we all hope to find. Find a love that can go the distance and fight off the hands of time. Rhian Cahill is known for some of the steamiest stories, but Wild Rush has the heart that is sometimes lacking. Wild Rush issues a personal invitation into the lives of two lonely hearts and the bond that is instantly forged between a playboy bartender and a sweet waitress. Rush has an active life in and out of the bedroom, but it's an empty one that leaves him searching for something more. Reena is as cautious as she is sweet. Trust is something that doesn't come easily? So why does her guarded heart allow in someone that can tear it apart? Wild Rush is a modern day message of hope and miracles that took my breath away.
More posts
Your Dashboard view:
Need help?