logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: Historisch
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2017-08-17 14:39
Das Geheimnis des Rosenzimmers - Victoria Bredon (2) | Pauline Peters

170816 Rosenzimmer1
Reihe: Victoria Bredon (2)
Genre: Historischer Kriminalroman
Verlag: Bastei Entertainment [24.04.2017]
Kindle-Edition: 465 Seiten, ASIN: B01N53VZL6
auch als TB verfügbar
gelesen auf dem Kindle Paperwhite
lichen Dank an NetGalley.de und den Verlag
für die Bereitstellung des Leseexemplars

 

 

klick zu Amazon.de

Inhaltsangabe (Amazon):

London, 1907. Vor Victoria liegt eine strahlende Zukunft mit Jeremy, den sie über alles liebt. Doch als auf Jeremy, der für Scotland Yard arbeitet, ein Anschlag verübt wird, muss er untertauchen.
Victoria soll nach Coblenz zu ihrer Großmutter reisen, doch wann wird sie Jeremy wiedersehen? Auf ihrer Reise trifft sie den jungen russischen Arzt wieder, der Jeremy versorgte. Sie ahnt nicht, dass sie Lew bald näherkommen und ausgerechnet in Coblenz in den Mittelpunkt des Mordkomplotts geraten soll, das in London seinen Ausgang nahm ...

Meine Meinung:

für Fans von Downton Abbey, dem Haus am Eaton Place und Krimis

Das Cover zeigt ein offenes schmiedeeisernes Tor, das eine Auffahrt zu einem Anwesen zeigt und dem Leser sofort suggeriert, dass er es hier mit einem Buch zu tun hat, das von höher gestellten Menschen erzählt, dem Landadel zum Beispiel. Wer sich zudem den Klappentext oder die Inhaltsangabe durchliest, weiß, in welche Zeit er reisen darf und kann sich somit auf das frühe 20. Jahrhundert freuen, als wir noch einen Kaiser hatten, und wenn man zu den oberen 10.000 zählte, mit einem Butler reiste.

 

Mich hat das Cover sofort angesprochen und die Vorstellung fasziniert, gut 100 Jahre in der Zeit zurück zu reisen. Obwohl ich feststellen musste, dass dies bereits der 2. Band der bislang zweibändigen Reihe ist, hat dies meinem Lesevergnügen keinen Abbruch getan. Ich will damit sagen, dass man das erste Buch nicht unbedingt kennen muss, um Spaß mit dieser Story zu haben.

 

Wir haben hier einen historischen Krimi, der kurzweiliges, spannendes Lesevergnügen beschert. Victoria engagiert sich bei den Suffragetten in London, ist also ein aufgeschlossenes, unkonventionelles Mädchen, das sich nichts so einfach sagen lässt, sondern selbst die Initiative in die Hand nimmt. Sie entwickelt detektivischen Scharfsinn und versucht zusammen mit ihrem Butler hinter ein Geheimnis zu kommen, gerät in eine verzwickte politische Intrige und kann außerdem auch in ihrem eigenen Leben einige Fragen klären. Jeremy, ein britischer Journalist, der außerdem für den frühen MI5 arbeitet und Victoria kommen sich näher.

 

Pauline Peters schreibt auktorial als Erzähler, die Redeweise der Personen ist der Zeit durchaus zuzuordnen und angemessen, ebenso das etwas naive Verhalten der Charaktere.

 

Ganz hervorragend ist der Autorin der Sprung in die Zeit gelungen. Ich fühlte mich wohl in diesem Roman, wenn die Figuren auch etwas mehr Tiefe hätten vertragen können.

Ich gebe 08/10 Punkte und bedanke mich für das Leseexemplar.

 

Die Grafiken hier habe ich über die Bookout-App für iOS erstellt, welche ich in der Vollversion erworben habe. Ich bin mit der Statistik und dem Tracken der Lesezeit sehr zufrieden. Zwar lese ich meine eBooks zumeist auf dem Kindle Paperwhite, der mir nicht nur anzeigt, wie viel Prozent ich bereits gelesen haben, sondern auch, wie viele Minuten ich für das Kapitel oder das restliche Buch noch benötigen werde, aber ich möchte auch gern wissen, wie schnell oder langsam ich lese (ich bin halt ein Zahlen- und Statistik-Fan). Und die Grafiken, die man teilen kann, gefallen mir ebenfalls wirklich sehr.

 

170816 Rosenzimmer2

Zitat (1. Satz):

170816 Rosenzimmer3

Bücher der Reihe:

 

1. Die rubinrote Kammer
2. Das Geheimnis des Rosenzimmers – beendet 16.08.2017 – 08/10 Punkte

 

Das Geheimnis des Rosenzimmers: Roman (Victoria-Bredon-Reihe 2) (German Edition) - Pauline E. Peters 

Source: sunsys-blog.blogspot.de/2017/08/gelesen-das-geheimnis-des-rosenzimmers.html
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2017-08-04 19:00
Marlene - Honigtot-Saga (2) | Hanni Münzer

170803 Marlene
Bildquelle: bearbeitete Screenshots © Sunsy (ER)
Autorin: Hanni Münzer
Titel: Marlene
Reihe: Honigtot-Saga (2)
Genre: Historischer Roman
Verlag: Piper ebooks/HörbucHHamburg HHV (Audible)
ASIN: B01860TROK [01.09.2016], 541 Seiten
ASIN: B01KMKF9PS [01.09.2016], 14 Std., 37 Minuten, ungekürzt
Sprecherin: Anne Moll
Whispersync for Voice verfügbar – und hier genutzt

 

 

klick zu Amazon.de
klick zu Audible.de

Inhaltsangabe (Amazon):

München 1944: Erschüttert steht Marlene vor dem ausgebombten Haus am Prinzregentenplatz. Ihre Freundin Deborah und deren kleinen Bruder Wolfgang wähnt sie tot. Doch das kann ihre Entschlossenheit zum Widerstand nicht brechen. Todesmutig stürzt sie sich in den unheilvollen Strudel des Krieges, immer wieder riskiert sie ihr Leben und wird zu einer der meistgejagten Frauen im Deutschen Reich. Sie schließt ungewöhnliche Freundschaften und lernt einen ganz besonderen Mann kennen. Einen Mann, dem das eigene Leben nichts gilt, der aber alles für die Kinder tut, die er unter seinen Schutz gestellt hat. Bald sieht sich Marlene vor der größten Entscheidung ihres Lebens: Sie erhält die Chance, den Verlauf des Krieges zu ändern, vielleicht Millionen Menschen zu retten. Doch dafür müsste der Mann, den sie liebt, sterben ...

Meine Meinung:

 

aufrüttelnd, nachdenklich stimmend, von allem ein bisschen zu viel

 

Entgegen vieler kritischer Stimmen hat mir persönlich der 2. Band der Reihe besser gefallen als Honigtot. Beide Bücher habe ich in eBook- als auch Hörbuch-Format gekauft und mehr oder weniger abwechselnd gelesen und gehört. Während mir Anne Moll im ersten Band mit dem Bayrischen Gewusel der Magd Ottilie ziemlich auf den Geist ging, hat sie mir als Sprecherin beim ersten Band der Korittki-Reihe von Eva Almstädt richtig gut gefallen, so dass ich ihr auch mit dem zweiten Band der Honigtot-Saga noch eine Chance gab.

 

Der Blick auf eine “Marlene” wie sie leibt und lebt, erhält der Leser mit der Covergestaltung. Genauso und nicht anders habe ich mir eine Marlene vorgestellt. Allerdings spielt das Geschehen größtenteils während des zweite Weltkriegs, und wenn man bedenkt, dass Marlene und ihre Freundinnen nicht gerade wenig durchzumachen hatten und sogar oft fast ohne Kleidung dastanden, passt das Cover denn doch nicht so wirklich…

 

Durch den ersten Band vorgewarnt wusste ich nun, dass es um die Judenverfolgung geht, deutsche, uns leider immer anhaftende, Geschichte in erster Linie. Und wenn dies auch ein Roman ist und die meisten Charaktere erfunden, so führt uns die Autorin doch zu nicht wenigen Gräueltaten und lässt ihre Heldin Marlene alle Unwägbarkeiten fast unbeschadet überstehen. Nicht nur das KZ überlebt sie, nein, sie scheint sogar die Zwangsprostitution fast einfach so wegzustecken, zwar ständig in der Krankenstation mit etlichen Verletzungen ist sie schnell wieder auf den Beinen und macht weiter. Sie kämpft bis ins hohe Alter für die Rechte der Frauen, für Frieden und Gerechtigkeit. Na wenn das kein Übermensch ist, als Jüdin!

 

Dazwischen natürlich dreht Hanni Münzer das Rad der Fortuna, des Schicksals oder auch des Ka ;) und lässt Marlene sich just in den Mann verlieben, der… aber nein, ich verrate euch das natürlich nicht, das müsst ihr schon selbst herausfinden, wenn ihr mögt. Allerdings hat sie für mein Empfinden überall ein bisschen zu dick aufgetragen. Zu viel Brutalität, zu große Gefühle, zu viele merkwürdige Verwicklungen, so dass es unglaubhaft wirkt. Und das sollte es eigentlich nicht, denn die deutsche Geschichte sollte sich nicht wiederholen! Ich habe bisher keinen Krieg erlebt und möchte dies wenn möglich auch nicht. Das Einsetzen für den Frieden ist also eine unbedingt gute Sache!

 

Der Schreibstil erinnert trotz der Dialoge doch arg an ein Geschichtsbuch. Es fehlt das gewisse Etwas. Nennen wir es Pep. Zwar ist das Buch nicht langweilig, aber so richtig spannend dann auch wieder nicht, denn allein durch den Einstieg wissen wir bereits, wie das Buch enden wird, wenn auch eine gewisse Wendung erst am Ende zu einem eher unglaubhaften Happy End führt.

 

Und was mir eindeutig gefehlt hat, ist ein Abkürzungsverzeichnis. Ich habe im iNet nachgeschlagen, was z.B. ein Kapo ist – ich hätte es in diesem Zusammenhang nicht gewusst.

 

Da mir das zweite Buch besser als das erste gefallen hat, und ich für das erste 06/10 Punkte gegeben habe, gebe ich hier sieben. Aber so richtig glücklich bin ich damit auch nicht. Es sind eher 6,6/10 Punkte.

 

07-10

Zitat:

Marlene fuhr auf. Vor ihrem Schreibtisch stand Oliwia mit der Tagespostmappe. Sie hatte sie nicht hereinkommen hören, obwohl der alte Holzfußboden knarzte wie ein verwundeter Baum.
Kapitel 1, bei 1 %

Bücher der Reihe:

 

1. Honigtot – gelesen und gehört am 10.02.2017 – 06/10 Punkte
2. Marlene – beendet 03.08.2017 – 07/10 Punkte

 

Marlene: Roman (Honigtot-Saga 2) - Hanni Münzer 

Source: sunsys-blog.blogspot.de/2017/08/gelesen-und-gehort-marlene-hanni-munzer.html
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2017-07-26 18:02
Robin. Die Rückkehr - Warringham-Saga: Das Lächeln der Fortuna (3) | Rebecca Gablé
170726 Warringham3

Autorin: Rebecca Gablé
Titel: Robin. Die Rückkehr
Reihe: Warringham Saga: Das Lächeln der Fortuna (3)
Genre: Historischer Roman
Verlag: Audible GmbH, [28.04.2017]
Sprecher: Detlef Bierstedt, Roman Roth, Wolfgang Wagner, Ulrike Kapfer, Julia Lowack, Moritz Grove u.v.a.
Hörminuten: [922 Minuten], ungekürztes Hörspiel
“Das Lächeln der Fortuna” gibt es auch im TB- und HC-Format

 

klick zu Amazon.de
klick zu Audible.de

 

Inhaltsangabe (Audible):

England im 14. Jahrhundert: Nach dem Tod seines Vaters, des wegen Hochverrats angeklagten Earl of Waringham, hat der junge Robin alles verloren - auch den Anspruch auf sein Erbe und ist der Willkür der Obrigkeit ausgesetzt. Besonders Mortimer, der Sohn des neuen Earls, schikaniert Robin, wo er kann. Zwischen den Jungen erwächst eine tödliche Feindschaft, die sie bis ins Erwachsenenalter begleiten wird.
Aber Robin geht seinen Weg, der ihn schließlich zurück in die Welt des Hofes von Edward III, von Adel und Ritterschaft führt. An der Seite des charismatischen Duke of Lancaster erlebt er Feldzüge, Aufstände und politische Triumphe - und begegnet Frauen, die ebenso schön wie gefährlich sind. Wird es ihm gelingen, sich in dieser Welt zu etablieren?
Zu diesem Titel erhalten Sie eine PDF-Datei, die nach dem Kauf automatisch Ihrer Bibliothek hinzugefügt wird.

>> Diese Hörspiel-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©1997 Rebecca Gablé (P)2017 Audible GmbH

Meine Meinung:

 

Wie bereits bei den vorhergehenden Hörspielen dieser Reihe erwähnt, habe ich das Buch vor Jahren mit großer Begeisterung gelesen. Wenn es etwas gibt, das dieses überwältigende Lesegefühl noch toppen kann, dann diese Hörspielserie. Audible hat das Buch perfekt umgesetzt, sämtliche Sprecher haben hervorragende Arbeit geleistet, es war ein Genuss, das Kopfkino ablaufen zu lassen, alles bildlich vor sich zu sehen, die Emotionen zu fühlen und die Geschichte zu erleben. Eine einzigartige Erfahrung, für die ich Audible sehr dankbar bin.

 

Empfehlen möchte ich diese Reihe wirklich jedem Fan historischer Bücher in Romanform, allen, die längere Strecken im Auto zurücklegen müssen oder Untermalung bei der Hausarbeit wünschen. Und dieses wundervolle Hörvergnügen ist noch nicht einmal unerschwinglich, denn im Flexi-Abo kostet so ein fast 16 Stunden Hörvergnügen bereitendes Buch noch nicht einmal 10 €!

 

Und letzten Endes bietet diese Hörspielreihe wirklich jedem etwas: Ritter in glänzenden Rüstungen, Jungfrauen in Nöten, Verschwörungen und Intrigen am Hof, Heimtücke und Edelmut. England im Mittelalter – das war schon eine ganz besondere Ära.

Von mir gibt es selbstredend für diesen Überflieger ganze 11/10 Punkte.

 

10-10

 

Bücher der Reihe:

 

1. Das Lächeln der Fortuna – gelesen 24.09.2006 – 11/10 Punkte
2. Die Hüter der Rose
3. Das Spiel der Könige
4. Der dunkle Thron
5. Der Palast der Meere

 

Hörspiele der Reihe “Das Lächeln der Fortuna”:

 

1.1. Robin – Die Flucht – beendet 04.05.2017 – 11/10 Punkte
1.2. Robin – Die Wende – beendet 06.06.2017 – 11/10 Punkte
1.3. Robin – Die Rückkehr – beendet 26.07.2017 – 11/10 Punkte

 

Robin - Die Rückkehr (Waringham Saga: Das Lächeln der Fortuna 3) - Moritz Grove,Julia Lowack,Ulrike Kapfer,Audible GmbH,Roman Roth,Wolfgang Wagner,Rebecca Gablé,Detlef Bierstedt 

Source: sunsys-blog.blogspot.de/2017/07/gehort-robin-die-ruckkehr-rebecca-gable.html
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2017-06-06 20:36
Robin - Die Wende - Die Waringham Saga (1.2) | Rebecca Gablé
170606 Warinham1.2 Autorin: Rebecca Gablé
Titel: Robin – Die Wende
Reihe: Waringham Saga: Das Lächeln der Fortuna (2)
Genre: Historischer Roman
Verlag: Audible GmbH, [28.02.2017]
Spieldauer: [1009 Minuten], ungekürzt
Hörspiel
Sprecher: Detlef Bierstedt, Roman Roth, Wolfgang Wagner, Ulrike Kapfer, Julia Lowack, Moritz Grove
“Das Lächeln der Fortuna” gibt es auch im TB- und HC-Formatklick zu Amazon.de
klick zu Audible.de

Inhaltsangabe (Audible):

Das Rad der Fortuna dreht sich weiter...
Nachdem Robin notgedrungen für König Edward in den Krieg gegen Frankreich und Spanien gezogen ist, treffen wir ihn wieder im Lager der Soldaten nach der Schlacht von Najera. Dort bringen sein Gerechtigkeitssinn und seine Ehrlichkeit den Schwarzen Prinzen gegen ihn auf - ein gefährlicher Feind. Nur mithilfe des Dukes of Lancaster, dem Bruder des Prinzen in dessen Dienst Robin getreten ist, kann er seinen Kopf aus der Schlinge ziehen und schließlich wieder nach England zurückkehren. Die Verbindung zu Lancaster wird weitreichende Folgen für Robin haben. Sein Weg ist weiterhin voller Gefahren, aber sein Schicksal hat sich gewendet.
Zu diesem Titel erhalten Sie eine PDF-Datei, die nach dem Kauf automatisch Ihrer Bibliothek hinzugefügt wird.

>> Diese Hörspiel-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©1997 Rebecca Gablé (P)2017 Audible GmbH

Meine Meinung:

 

Schon der erste Teil des Buches “Robin – Die Flucht” hat mich als Hörspiel restlos überzeugt, und Teil 2 setzt den Stil, die Spannung, das schauspielerische Können der Darsteller fort, so dass es ein Genuss war, diesem Hörspiel zu lauschen.

 

Wer sich für historisch gut recherchierte Themen auf Romanbasis interessiert und Hörspielen nicht abgeneigt ist, dem lege ich diese Reihe ans Herz. Rebecca Gablé ist eine der besten deutschen Schriftstellerinnen in diesem Genre und das Team von Audible hat eine hervorragende Leistung im Tonstudio abgeliefert – zusammen ist dies wirklich ein wahrer Genuss.

 

Von mir gibt es somit 11/10 Punkte – ein Überflieger in diesem Monat :D

10-10

Bücher der Reihe:

 

1. Das Lächeln der Fortuna – gelesen 24.09.2006 – 11/10 Punkte
2. Die Hüter der Rose
3. Das spiel der Könige
4. Der dunkle Thron
5. Der Palast der Meere

 

Hörspiele der Reihe “Das Lächeln der Fortuna”:

 

1.1. Robin – Die Flucht – beendet 04.05.2017 – 11/10 Punkte
1.2. Robin – Die Wende – beendet 06.06.2017 – 11/10 Punkte
1.3. Robin – Die Rückkehr

 

Robin - Die Wende (Waringham Saga: Das Lächeln der Fortuna 2) - Moritz Grove,Julia Lowack,Ulrike Kapfer,Audible GmbH,Roman Roth,Wolfgang Wagner,Rebecca Gablé,Detlef Bierstedt 

Source: sunsys-blog.blogspot.de/2017/06/gehort-robindie-wende-rebecca-gable.html
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2017-05-16 14:12
[Rezension] Heidi Rehn - Tanz des Vergessens
Tanz des Vergessens: Roman - Heidi Rehn Tanz des Vergessens: Roman - Heidi Rehn
Beschreibung:
Frühling 1919: Die junge Lou will nach dem tragischen Tod ihres Verlobten in den Wirren der Münchner Räterepublik nur noch eines: vergessen! Um ihren Schmerz zu betäuben, stürzt sie sich in das Bohème-Leben der frühen Zwanzigerjahre. Doch wie ein schwarzer Schatten hängt die Vorstellung über ihr, allen Menschen, die ihr nahestehen, Unglück zu bringen. Als sich dieser Glaube ein weiteres Mal zu bewahrheiten scheint, bleibt ihr nur noch ein letzter Ausweg ...
 
Details:
Taschenbuch: 560 Seiten
Verlag: Knaur TB (1. Juli 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3426515911
ISBN-13: 978-3426515914
Größe: 12,5 x 4,2 x 19,3 cm
 
Eigene Meinung:
Das Cover zeigt eine hübsche junge Frau, die sicher Lou sein soll und die den Betrachter mit einen wirklich anziehenden Blick anschaut. Durch diesen Blick zieht das Cover auch einfach die Blicke auf sich. 
Lou erlebt das, was niemand im Leben erleben will, sie verliert tragisch ihren Verlobten und als würde das nicht schon reichen, hat sie das Gefühl, dass sie allen Menschen, die in ihre Umgebung sind, einfach nur Unglück bringt. Sie versucht sich im Tanzen und im Rausch des Lebensgefühl der 20er Jahre ihr bösen Vorahnungen zu vergessen, aber da diese Gefühl sich immer und immer wieder auch in Fakten zeigt, sieht Lou nur noch einen Ausweg für sich...
Lou ist als Charakter an sich eine starke Frau, aber durch die Unruhen, die auf den Strassen toben und die Schicksalsschläge, die sie ereilen, immer wieder sehr stark in ihrem Wesen erschüttert wird. Sie verliert immer wieder Freunde und das macht sie selber fertig und auch ihre Anstellung als Täschnerin macht es nicht besser, weil sie das Tanzen einfach nicht vergessen lässt, was in ihrem Leben alles schief läuft. Gerade diese Zerbrechlichkeit macht aber Lou für den Leser wirklich gut greifbar, sie ist eben nicht die perfekte Frau, aber gerade das macht sie zu etwas Besonderem. 
Heidi Rehn setzt die Handlungsorte München und Berlin wirklich gut nach dem 1. Weltkrieg um, sie versetzt den Leser in eine aufregende Zeit, die man immer schlechthin als die Goldenen Zwanziger bezeichnet und diese Lebensgefühl setzt Heidi Rehn auch in ihrem Buch um. Aber sie zeigt eben auch die Schattenseiten dieser Jahre, den aufstrebenden jungen Hitler, die Wirtschaftskrise, die politischen Unruhen in der Weimarer Republik, die Inflation, die Hungersnöte und alles, was dann eben in den Jahren prägend waren, was wirklich gut, weil so golden wie der Name vermuten lässt, waren die Jahre Anfang der 1920er gar nicht. 
Der flüssige und wunderbar leichte Schreibstil von Heidi Rehn lassen die Seiten einfach so wegfliegen und die 560 Seiten sind so schnell weg, dass man es gar nicht merkt, weil man so in der Handlung der Geschichte ist, dass man gar nicht merkt, dass das Buch immer und immer weniger von den Seiten her wird. Natürlich gibt es immer mal wieder Länge im Buch, was aber durch die gründliche Recherche bedingt ist, aber das macht das Buch sehr authentisch. Das kann man dann zwar als etwas negativ ansehen, aber wenn man sich in der Zeit nicht so wirklich auskennt, sind gerade die Erklärungen und Hintergründe wichtig für die Entwicklung der Personen im Buch. 
 
Fazit:
"Tanz des Vergessens" führt den Leser in das Deutschland nach dem ersten Weltkrieg, zeigt aber, dass die Goldenen Zwanziger nicht immer golden war, die Recherche zeigt sich immer wieder in dem Buch und das macht das Buch sehr authentisch. Durch den wirklich guten Stil von Heidi Rehn fühlen sich die 560 Seiten auch nicht so an, sie lässt den Leser einfach so durch die Seiten fliegen.
More posts
Your Dashboard view:
Need help?