logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: dorn
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
show activity (+)
text 2018-09-12 16:33
Erster Satz | Wulf Dorn: Die Kinder
Die Kinder: Thriller - Wulf Dorn

Noch bevor der zweite Signalton für die Kurzmitteilung verstummt war, hatte sich Patrick Landers bereits das Handy gegriffen.

 

Endlich! Doch statt Sus Foto erschien auf dem Display nur das Logo seines Mobilfunkanbieters. Die Nachricht darunter warb für extra günstige Herbsttarife. 

Like Reblog Comment
review 2017-09-22 00:00
Damage Control
Damage Control - Lynn Van Dorn Damage Control - Lynn Van Dorn image

DNF at 38%

I normally don't rate my DNF books.

BUT.

I read almost 40%, and it is a LOOOOOT, considering that this book has over 500 pages. So, I dare.

And...I'll make an exception for this book:

1. THERE ARE SO MANY 5 stars reviews that my lonely rating won't spoil things.
2. Just consider it as a different opinioin.
3. It is horrible I want to rate it and give it 0.5 star. But then I have to read at least 50%.
NO FUCKING WAY. You have to pay me for it.
4. Now I know there are not only FAKE NEWS. There are also FAKE REVIEWS. I suspect that...
5. Who am I to judge someone's taste?!



This book is LONG. It has over 500 pages. But it is not 500 pages of plot. It is over 500 pages of UNNECESSARY DETAILS. This book is OVERLOADED with unessential details. Long-winded became a different meaning. LONG-WINDED became a form. It is [b:Damage Control|36070211|Damage Control|Lynn Van Dorn|https://images.gr-assets.com/books/1503934425s/36070211.jpg|57653957].

Unappealing characters, looooooooooooooooooooooooooooooooooong uninteresting dialogues, full of boring details, amateurish writing, SIMPLY AWFUL.


I'm not going to read anything by this author again in my life.


image


NO RECOMMENDATION from me.



***ARC provided by the publisher to GBR in exchange for an honest review.
Like Reblog Comment
review 2017-09-18 17:51
Die Kinder
Die Kinder: Thriller - Wulf Dorn

€ 16,99 [D] inkl. MwSt. 

 

€ 17,50 [A] |  CHF 22,90* 

(* empf. VK-Preis) 

 

Paperback, KlappenbroschurISBN: 978-3-453-27094-7

 

NEU 

 

Erschienen: 04.09.2017 

 

 

Auf einer abgelegenen Bergstraße wird die völlig verstörte Laura Schrader aus den Trümmern eines Wagens geborgen. Im Kofferraum entdecken die Retter eine grausam entstellte Leiche. Als die Polizei den Psychologen Robert Winter hinzuzieht, wird dieser mit dem rätselhaftesten Fall seiner Karriere konfrontiert: Die Geschichte, die Laura Schrader ihm erzählt, klingt unglaublich. Doch irgendwo innerhalb dieses Wahnkonstrukts muss die Wahrheit verborgen sein. Je weiter Robert vordringt, desto mehr muss er erkennen, dass die Gefahr, vor der Laura Schrader warnt, weitaus erschreckender ist als jeder Wahn.

Meine Meinung:

Nachdem ich vor einigen Monaten "Kalte Stille" von Wulf Dorn gehört habe, war ich sehr gespannt auf die Neuerscheinung dieses Autoren. Freundlicherweise wurde mir das Buch vom Heyne Verlag zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. 

Das Cover gefällt mir sehr gut, vor allem dieses düstere Erscheinungsbild, es passt einfach zum Titel. 

Der Einstieg in das Buch ist mir sehr gut gelungen, es ist auch direkt sehr spannend angefangen und ich wollte einfach nur wissen, was Laura Schrader genau zugestoßen ist. 

Der Schreibstil war sehr flüssig, ist bin sehr zügig durch das Buch gekommen.

Ich muss aber sagen, dass das Buch circa nach der Hälfte in eine Richtung gegangen ist, die mir gar nicht gefallen hat. Meiner Meinung nach ist es ins Fantasy/Übersinnliche abgedriftet. Da ich einen Thriller erwartet hatte, war ich dementsprechend enttäuscht, da Fantasy auch gar nicht mein Genre ist. 

Das Ende hat mir auch nicht so wirklich gefallen, mir sind zu viele Fragen offen geblieben. 

Alles in allem konnte mich das Buch leider nicht so ganz begeistern und überzeugen. Es war an einigen Teilen schon sehr spannend, aber die Richtung, die das Buch genommen hat, war einfach nicht so mein Geschmack. Von daher gibt es von mir 3,5 Sterne.  

Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2015-11-04 19:51
Die Nacht gehört den Wölfen - Wulf Dorn
Die Nacht gehört den Wölfen - Wulf Dorn

Autor: Wulf Dorn
Titel: Die Nacht gehört den Wölfen
Genre: Jugendbuch, Psychothriller
Verlag: cbt, [26.10.2015]
TB, 464 Seiten, 14,99 €
ISBN: 3570163970
Kindle-Edition: 465 Seiten, 11,99 €
ASIN: B00XSRT5NU
gelesen [via Skoobe auf dem iPad mini]

 

Bewertung: 

 

Inhaltsangabe (Amazon):

Wer hat Angst vorm bösen Wolf?
Seit dem tödlichen Autounfall seiner Eltern, den er selbst miterlebt hat, leidet Simon unter Albträumen und Angstzuständen. Nach einem Psychiatrieaufenthalt zieht er zu seiner Tante und seinem Bruder, aber es fällt ihm schwer, sich in seinem neuen Leben zurechtzufinden. Vor allem, als er feststellen muss, dass seine schlimmen Träume Wirklichkeit werden: Etwas Böses scheint im Dunkel, das Simon umgibt, erwacht zu sein. Und das Verschwinden eines Mädchens ist erst der Anfang …

Meine Meinung:

 

Für mich ist Wulf Dorn ein Garant für Spannung und Nervenkitzel. Schon sein Debüt “Trigger” konnte mich absolut überzeugen. Buchstäblich jede freie Minute habe ich zum Lesen genutzt, und das damals noch mit dem iPhone 4! Inzwischen lese ich meine über Skoobe.de geliehenen Bücher ja auf einem viel größeren Display, doch kann ich die Bücher von Wulf Dorn noch immer kaum aus der Hand legen. – Also: HÖCHSTE ANSTECKUNGSGEFAHR MIT LESEVIREN !!!

 

Das Buch ist kein Teil einer Reihe und kann völlig unabhängig von anderen gelesen werden, wenn wir hier auch alten Bekannten wie Dr. Forstner und Kommissar Stark begegnen. Größtenteils spielt die Handlung in Dorns Fahlenberg, das Lesern seiner Bücher bereits vertraut ist.

 

Obwohl dieses Buch als Jugendbuch eingestuft ist und für mich durchaus zum Genre der Psychothriller zählt, werden Leser aller Altersstufen ihre Freude daran haben. Spannend von der ersten Seite an, gehen wir ein Stück mit Simon und erleben, wie drastisch sich sein Leben verändert und wie verzweifelt er versucht, etwas Normalität und Ordnung hinein zu bringen. Wie gut, dass er Caro kennenlernt…

 

Bildhaft und detailreich schildert Dorn Gedankengänge und Emotionen des etwas anderen Jungen. Bis zu diesem schrecklichen Autounfall wächst er in einer ganz normalen Familie auf und bringt als Mathe-Ass Bestnoten mit nach Hause. Zwar hat er eine leichte autistische Störung und wird von seinen Schulkameraden schrecklich gemobbt, doch ist er ansonsten geistig völlig normal. Und dann gerät sein Leben auf verehrende Weise aus den Fugen.

 

Für mich hat dieses Buch alle 10/10 Punkte verdient. Danke!

 

Zitat:

Die Vorstellung, den Schutz der Klinik zu verlassen und in eine ungewisse Zukunft zu gehen, machte ihn ziemlich nervös. Nein, das stimmte nicht ganz. Wenn er ehrlich mit sich war, dann machte sie ihn nicht nur nervös. Sie machte ihm eine Heidenangst.
Wölfe

 

Bücher des Autors:

 

Trigger – rezensiert 04.03.2012 – 11/10 Punkte
Kalte Stille – rezensiert 02.07.2012 – 10/10 Punkte
Dunkler Wahn
Mein böses Herz
Phobia – rezensiert 20.09.2013 – 10/10 Punkte
Die Nacht gehört den Wölfen – beendet 04.11.2015 – 10/10 Punkte

 

Source: sunsys-blog.blogspot.de/2015/11/gelesen-die-nacht-gehort-den-wolfen.html
Like Reblog Comment
review 2014-09-15 16:18
Anders als gedacht, aber trotzdem gut
Phobia - Wulf Dorn
Der Wagen ihres Mannes in der Auffahrt. Sein Schlüssel in der Haustür. Seine Schritte auf dem Flur. Für Sarah Bridgewater sind es vertraute Geräusche. Doch es ist mitten in der Nacht, und der Mann auf dem Flur ist nicht Stephen. Trotzdem behauptet der Fremde, ihr Mann zu sein, und er scheint alles über sie zu wissen. Sarah bleibt zunächst keine Wahl, als sich darauf einzulassen. Denn nebenan schläft ihr sechsjähriger Sohn...
Quelle: Klappentext
 
 
 
Ich war richtig neugierig auf dieses Buch, denn es sollte ein Wiedersehen mit Mark Behrendt („Trigger“) geben. Jedoch kann ich gleich sagen, dass man das Buch fantastisch lesen ohne „Trigger“ und Mark zu kennen.
 
Um ganz ehrlich zu sein, ich war vom Anfang doch enttäuscht. Auch wenn es spannend losgeht, so hatte ich es mir persönlich ein wenig anders vorgestellt. Ich habe nicht unbedingt erwartet, dass Sarah und ihr Sohn Harvey das komplette Buch über von dem Fremden gefangen gehalten werden, aber ich hatte zumindest gedacht, die Gefangenschaft dauert ein wenig länger an.
 
Wie auch in seinen anderen Büchern versetzt Wulf Dorn seine Leserschaft mit einfachen Worten in die Welt von Sarah. Ich habe stetig mitgefiebert und gehofft, dass alles gut für die Familie Bridgewater ausgeht. Es war einfach von Anfang bis Ende spannend.
 
Auch hier sind die Charaktere super beschrieben und dargestellt. Man muss einfach mit ihnen mitfiebern.
Ich hoffe, es gibt bald einen neuen Roman mit Mark Behrendt, denn es scheint seit „Trigger“ einiges vorgefallen zu sein und ich bin gespannt wie ein Flitzebogen...
 
Außerdem fand ich das Nachwort richtig klasse. Es hat – zumindest mich – zum Nachdenken angeregt.
More posts
Your Dashboard view:
Need help?