logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: laura-labas
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
show activity (+)
text 2017-01-03 14:24
Die besten Bücher, die ich 2016 gelesen habe!
Abgeschnitten - Sebastian Fitzek,Michael Tsokos
Morgen ist leider auch noch ein Tag: Irgendwie hatte ich von meiner Depression mehr erwartet - Tobi Katze
Der Jungfrauenmacher: Thriller - Derek Meister
Die Magie der Namen: Roman - Nicole Gozdek
Für dich soll's tausend Tode regnen - Anna Pfeffer
Ein Käfig aus Rache und Blut - Laura Labas

Abgeschnitten: Rechtsmediziner Paul Herzfeld findet im Kopf einer monströs zugerichteten Leiche die Telefonnummer seiner Tochter. Hannah wurde verschleppt – und für Herzfeld beginnt eine perverse Schnitzeljagd. Denn der psychopathische Entführer hat eine weitere Leiche auf Helgoland mit Hinweisen präpariert.
Herzfeld hat jedoch keine Chance, an die Informationen zu kommen. Die Hochseeinsel ist durch einen Orkan vom Festland abgeschnitten, die Bevölkerung bereits evakuiert. Unter den wenigen Menschen, die geblieben sind, ist die Comiczeichnerin Linda, die den Toten am Strand gefunden hat. Verzweifelt versucht Herzfeld sie zu überreden, die Obduktion nach seinen telefonischen Anweisungen durchzuführen. Doch Linda hat noch nie ein Skalpell berührt. Geschweige denn einen Menschen seziert … (Quelle: Amazon.de)

 

Morgen ist leider auch noch ein Tag: Selbstironisch und sehr ehrlich erzählt Tobi Katze von seinem Leben mit der Depression. Nach der Diagnose seines Therapeuten ist er beinahe erleichtert. Endlich hat er einen Namen für das Gefühl, dass irgendetwas nicht in Ordnung ist: «Ich bin das einzige iPhone 5 in einer Welt voller Android-Telefone. Was allen hilft, passt nicht in meine Anschlüsse.»
Die meiste Zeit schließt er sich in seiner Wohnung ein und spricht lieber mit der schmutzigen Wäsche als mit seinen Freunden. Abends übertönt er die Stille in ihm mit Partys, füllt die Leere, wo Gefühle sein sollten, mit Bier und pflanzt sich ein Dauergrinsen ins Gesicht, um ja nicht den Anschein zu erwecken, etwas wäre nicht in Ordnung.
Das alles ist furchtbar. Und dann auch wieder furchtbar komisch. Aber spricht man so über Depression?
Ja, genau so!  (Quelle: Amazon.de)

 

Der Jungfrauenmacher: Eine Sturmflut spült die Leiche einer Frau an den Strand, die wie eine Kreatur des Wassers wirkt: Die Meerestiere haben ihren Körper in Besitz genommen, und in ihrem Hals befinden sich Wunden, die wie Kiemen aussehen. Als eine zweite Frau tot in der Nordsee treibt, ahnt der junge Polizeichef Knut Jansen: Er hat es mit einem Serienkiller zu tun. Mithilfe der ehemaligen Profilerin Helen Henning gelingt es ihm, die Spur des Mörders aufzunehmen. Doch als den beiden bewusst wird, mit welchem Gegner sie es zu tun haben, sind sie längst im Begriff, vom Jungfrauenmacher in die Tiefe gezogen zu werden …  (Quelle: Amazon.de)

 

Die Magie der Namen: Der 16-jährige Nummer 19 träumt insgeheim davon, als Erwachsener ein Held und bedeutender Name zu werden. Die 19 hat ihm in seinem Leben bisher kein Glück gebracht. Doch als der Tag der Namensgebung endlich gekommen ist, lösen sich seine Hoffnungen in Unglauben auf. Er erhält einen Namen, den keiner zu kennen scheint. Wer ist dieser Tirasan Passario, dessen Namen er für den Rest seines Lebens tragen wird? Nur das große Namensarchiv in der Hauptstadt Himmelstor kann ihm Auskunft geben. Gemeinsam mit dem Krieger Rustan Polliander und dessen Freunden macht er sich auf in die weit entfernte Stadt. Doch die Reise entpuppt sich als gefährlicher als erwartet. Namenlose und dunkle Verfolger trachten der Gruppe nach dem Leben. Und auch sein eigener Name hält noch einige Überraschungen für Tirasan bereit ... (Quelle: Amazon.de)

 

Für dich soll's tausend Tode regnen: Wer Emi auf die Nerven geht, dem verpasst sie in Gedanken eine Todesart. Und seit dem Umzug weiß sie nicht, wer mehr nervt: die Neue ihres Vaters, die sich ernsthaft in der Mutterrolle sieht, ihr Strahlemann von Bruder, der das auch noch gut findet (stirbt bestimmt mal, weil er auf seiner Schleimspur ausrutscht), oder Erik, Alphatier an ihrer neuen Schule, der einen auf cool macht und sie ständig provoziert (stirbt garantiert an einem Hirntumor wegen übermäßigen Handykonsums). Als sie sich in Chemie mit Alpha-Erik anlegt, kracht es wortwörtlich zwischen den beiden. Die Strafe dafür sind acht Samstage Graffiti schrubben. Mit Erik! Kann das Leben noch beschissener sein? Um aus der Nummer rauszukommen, schlägt Emi einen Wettstreit vor. Doch Erik ist nicht kleinzukriegen. Emi wünscht ihm tausend Tode an den Hals, bis sie merkt, dass es gar nicht so nervig ist, Zeit mit Erik zu verbringen … (Quelle: Amazon.de)

 

EIn Käfig aus Rache und Blut: Nach dem grausamen Mord an ihrer Familie wird Alison Talbot von ihrer Tante zur Jägerin ausgebildet. Von nun an streift sie durch die Rayons und tötet Dämonen, die die Erde erobert und zerstört haben. Allein der Wunsch nach Vergeltung treibt sie an.
Eines nachts wird sie von Dämonen entführt und zu Dorian Ascia gebracht, König einer der 21 Dämonenstädte, der ihr ein einzigartiges Training anbietet. Obwohl Alison ihm misstraut, nimmt sie das Angebot an. Fortan wird sie von dem Dämon Gareth trainiert, der sie nicht nur in den Wahnsinn treibt, sondern sie auch an ihrem Weltbild zweifeln lässt. Je mehr Zeit sie mit ihm verbringt, desto schwerer fällt es ihr, sich zwischen Rache und längst verloren geglaubten Gefühlen zu entscheiden. (Quelle: Amazon.de)

 

´*•.¸(*•.¸♥¸.•*´)¸.•*´

 

Ich habe im Jahr 2016 zwar "nur" 39 Bücher gelesen, aber dafür sind die, die ich am meisten geliebt habe, mir noch lange im Kopf geblieben. ("Ein Käfig aus Rache und Blut" habe ich sogar zwei mal gleich gelesen, sodass ich quasi sogar die volle 40 geschafft habe :D) 
Zwar habe ich auch Harry Potter - endlich! - auch mal ganz gelesen, doch das ist und bleibt eine Reihe, die einfach etwas aus der Wertung fällt, weil sie einfach zu bezaubernd ist. (Ha! Ein Wortwitz! Gefunden!)

 

Momentan lese ich den ersten Band der Red Rising-Trilogie und bin verliebt. So hart und heftig habe ich mich schon lange nicht mehr in einer Buchreihe verloren, die eben nichts mit Zauberern oder Vampiren zu tun hat. (Dabei meine ich, natürlich, Harry Potter und Black Dagger.) Aber dazu schreibe ich mehr, wenn ich den ersten Band durchhabe. <3

 

Euch ein frohes, neues und gesundes Jahr! Ganz viel Glück, Liebe und Gesundheit wünsche ich allen! 

 

Like Reblog Comment
review 2016-09-28 21:39
Ein actionreicher und spannender Reihen-Auftakt, den man nicht verpassen sollte!
Ein Käfig aus Rache und Blut - Laura Labas

Inhalt:

 

Alison Talbot musste als kleines Mädchen den grausamen Mord ihrer Familie beobachten. In der Obhut ihrer Tante erlernt sie die Fähigkeiten als Jägerin. Getrieben von der Rache, die in ihr wütet streift sie durch die Rayons mit dem stetigen Ziel vor Augen Dämonen zu töten, die die Erde erobert, zerstört und tyrannisiert haben. Doch eines nachts geht alles schief und Alison geriet in die Fänge von Dämonen, die sie entführen und geradewegs zu Dorian Ascia führen, einer der Könige der 21. Dämonenstädte. Gegen all ihre Erwartungen droht ihr nicht die Folter & Unterdrückung, führ die die Dämonen sehr bekannt sind, sondern er macht ihr ein Angebot, dass sie misstrauisch annimmt. Er bietet ihr die Möglichkeit ihren sehnlichsten Wunsch in die Tat umzusetzen, einzige Voraussetzung, ein Training welches ihre Schwächen in Stärken wandelt. Fortan wird sie von Gareth einem Königsdämon trainiert. Das Training ist hart und Gareth führt sie nicht nur körperlich an ihre Grenzen, sondern auch gefühltechnisch ist es eine Gradwanderung der besonderen Art. Umso mehr Zeit sie mit ihm verbringt, umso mehr geriet ihr bisheriges Weltbild ins Schwanken und Alison fällt es immer schwerer ihre Gedanken vollends auf ihr Ziel zu richten, denn längst verloren geglaubte Gefühle machen ihr einen Strich durch die Rechnung.

 

Wie wird sich Alison entscheiden und was steckt tatsächlich hinter dem mysteriösen Angebot des Dämonenkönigs?

 

Meine Meinung:

 

Eigentlich bedarf es nicht vieler Worte, denn dieses Buch hat mich absolut geflasht!

Der Schreibstil von Laura Labas ist einfach spitze. Leichtfüßig, spannend, voller Gefühl und auch Leidenschaft erzählt er die Geschichte von Alison. Die Charaktere sind total lebendig geschildert, man kann sie sich wundervoll in der eigenen Fantasy ausmalen, mit Leben fühlen und live an ihrer Seite den Kampf ihres Lebens beschreiten.

 

Aber auch die Schauorte und nebenbei erzählten Handlungsstrange haben einen sehr bildlichen Touch und wirken dadurch lebhaft und authentisch.

 

Alison gefiel mir sofort. Sie ist taff, selbstsicher, knallhart und dennoch besitzt sie einen sehr weichen Kern, der sie erst so richtig sympathisch und liebenswert macht.

 

Das Ganze wird durch Zeichnungen an verschiedenen Enden von Kapiteln noch untermauert. Sie sind absolut herrlich anzusehen und verstärken so das zuvor gelesene. Sie waren für mich kleine Highlights und sehr passend gewählt!

 

Die Handlung nimmt ordentlich an Fahrt auf im Verlauf und fesselt so den Leser in die Zeilen. Einziges Handicap und das ist sehr gemein von der Autorin ist das Ende, dass in einem dicken fetten Cliffhanger endet. Alison ist definitiv nicht an ihrem Ziel angelangt. Das Wissen, dass noch einige Aufgaben auf sie zukommen und man nicht weiß was und wie usw. ist wirklich zermürbend und man will es doch eigentlich sofort erfahren, auch, dass sie neue Charaktere kurz vor knapp einfügt, die man nicht einzuschätzen vermag, ist reine Folter, die den gewünschten Effekt hat – Die Neugier auf den Nachfolger ist riesig! Obwohl mich dadurch unzählige unbeantwortete Fragen quälen, so ist dieses Buch dennoch absolut lesenswert und ich kann es wirklich mit reinem Gewissen jedem Fantasy-Fanatiker ans Herz legen.  Für mich heißt es nun warten um endlich zu erfahren wie es weitergeht.

 

Das Cover ist mit vielen Details versehen, die man während der Handlung entdeckt. Auch ist es von Vorteil, dass man ein klares Bild von der Hauptprotagonistin vermittelt bekommt, denn so gewinnt sie noch mehr an Lebendigkeit und wird so greifbarer in der Handlung.

 

Fazit:

 

Ein sehr empfehlenswerter und lesenswerter Fantasy-Roman, der mich total geflasht hat. Sieht man von den offenen Fragen am Ende ab, so ist dies ein sehr starker Reihen-Auftakt, den man sich nicht entgehen lassen sollte!

Source: www.drachenmond.de/titel/kaefig-aus-rache-und-blut
Like Reblog Comment
review 2016-09-06 22:00
DIESES BUCH MUSS MAN GELESEN HABEN!
Ein Käfig aus Rache und Blut - Laura Labas

Inhalt: »Mein Körper sehnte sich nach Tod und Verwüstung. Ich ließ ihn gewähren.«

Nach dem grausamen Mord an ihrer Familie wird Alison Talbot von ihrer Tante zur Jägerin ausgebildet. Von nun an streift sie durch die Rayons und tötet Dämonen, die die Erde erobert und zerstört haben. Allein der Wunsch nach Vergeltung treibt sie an.
Eines nachts wird sie von Dämonen entführt und zu Dorian Ascia gebracht, König einer der 21 Dämonenstädte, der ihr ein einzigartiges Training anbietet. Obwohl Alison ihm misstraut, nimmt sie das Angebot an. Fortan wird sie von dem Dämon Gareth trainiert, der sie nicht nur in den Wahnsinn treibt, sondern sie auch an ihrem Weltbild zweifeln lässt. Je mehr Zeit sie mit ihm verbringt, desto schwerer fällt es ihr, sich zwischen Rache und längst verloren geglaubten Gefühlen zu entscheiden. (Quelle: amazon.de)

 

 

Okay, Leute, das Fangirl ist wieder da!
description

Ich habe lange kein Buch mehr gehabt, bei dem ich KOMPLETT vergessen habe, dass noch jemand mit mir auf der Terrasse ist und als ich dann einmal vom Buch aufgeschaut habe, habe ich mich natürlich mega überrascht - ebenso, dass ich überhaupt auf der Terrasse bin. Nach so langer Zeit habe ich ENDLICH mal wieder ein Buch gefunden wo ich KOMPLETT mich in der Welt verliere. (Das hatte ich mit solchen Emotionen echt nur bei meiner Lieblingsbuchreihe Black Dagger, die ich seit 2011 schon verfolge.)

Aber kommen wir jetzt mal so richtig zum Buch! Ich habe undefinierbare Geräusche von mir gegeben, ich habe laut gelacht, geseufzt und geflucht. Und nicht zu vergessen, dass ich bei einer Stelle sogar fast das Atmen vergessen habe, weil es SO FUCKING SCHEISSE VERFLUCHT spannend war! (Laura, meine Arzt-Rechnung hast du denn auch bald im Briefkasten, verstanden? xD)

LEUTE! KAUFT. DIESES. BUCH! LEST ES! SOFORT!
description

Als Fangirl kommt man hier voll auf seine Kosten. ABER SOWAS VON!
Ich LIEBE Hass-Paare und hier ... woar, da ist ein TRAUM in Erfüllung gegangen. Die Chemie stimmt einfach und woar, Leute, LEUTE! Die Reaktionen von Alison sind SO MEGA REALISTISCH! (Die Caps würde ich jetzt quasi im realen Gespräch extra laut betonen ;P) Nicht nur bei den Zankerein, sondern auch einfach ... ALLES! (Okay, gerade gegen Ende dachte ich mir nur so, dass das mega realistisch ist, denn wenn ich es mit Black Dagger vergleiche ... da ist es doch mal so - zumindest in meiner Erinnerung so - schnell abgehakt, aber HIER?! ICH WAR FERTIG MIT MEINEN NERVEN, WEIL ICH ES WIE BEI BLACK DAGGER SO SCHNELL ABGEHANDELT HABEN WOLLTE UND GLEICHZEITIG EBEN NICHT WEIL ES SO TOLL WAR IHRE ZWEIFEL ZU LESEN UND ARGHS!)
description

Ach ja, habe ich übrigens erwähnt, dass ich Alisons Kommentare LIEBE? UND DEN HUMOR IN DEM BUCH?! UND ÜBERHAUPT EINFACH ALLES?!!
description

Ich will mehr von Alison und Gareth und Noah und von der Welt und einfach mehr wissen über alles, was da noch passieren wird und ach ... Ich kann es wirklich kaum abwarten bis der zweite Teil erscheint und ... und ich ... ich ... ich möchte das Buch einfach jeden an den Kopf werfen, damit er gute Lektüre endlich in seinem Leben liest. Denn man verpasst etwas, wenn man das Buch nicht liest, meiner Meinung nach.
description

Es hat einfach einen Nerv bei mir getroffen und ich bin echt so mega glücklich, dass ich mich aus meiner Leseflaute gekämpft habe, denn sonst hätte ich wohl diesen Schatz nicht so schnell gelesen. (Oder vielleicht doch, weil er von Laura kommt <3)

P.S.: Was ich ja noch anmerken wollte: als nur das Cover bekannt war, muss ich gestehen, fand ich es echt nicht so überragend. Aber in Real-Life ist es echt besser, weil man es dann nämlich von verschiedenen Perspektiven aus sehen kann und ich könnte mir kein besseres vorstellen.


(Diese ganzen Emotionen haben mich jetzt ausgelaugt. Ich muss ins Bett. Gute Nacht! <3)

Like Reblog Comment
show activity (+)
text 2015-12-07 20:11
Reading progress update.
Verliebe dich nie in einen Rockstar - Teresa Sporrer
Tödliche Weihnachten. - Gabriela Schönberger-Klar,Charlotte MacLeod
Hydra - Laura Labas
House of Night 1: Gezeichnet - P.C. Cast,Kristin Cast,Marie Bierstedt

Juten Tach ihr Lieben! 

 

Ich wollte einfach 'mal wieder ein kleines Leseupdate machen und die ersten Eindrücke zu ein paar Büchern geben, die ich gerade lese oder zumindest sagen, warum ich sie lese :P 

 

Fangen wir 'mal mit "Verliebe dich nie in einen Rockstar" von Teresa Sporrer an. 
Nachdem ich auf Goodreads geschrieben hatte - wie hier auch - dass ich doch bitte endlich ein Buch lesen möchte, dessen Hauptcharakterin auch 'mal zu ihrer großen Klappe steht, bat mich die Autorin doch 'mal ihr Buch als nächstes zu lesen, weil sie auf die Meinung gespannt wäre. Tja, und da konnte ich einfach nicht nein sagen, weil ich das Buch eh 'mal langsam anfangen wollte und auf meinem SuB stehen hatte :D

Ich tue mich ja immer etwas schwer mit beschriebener Musik in Büchern, aber nachdem ich den Prolog überstanden hatte ... gefielen mir zumindest die nächsten Seiten, die ich gelesen habe.Hier befinde ich mich auf Seite 16 von 232.

 

"Tödliche Weihnachten - 15 Weihnachtskrimis versammelt von Charlotte MacLeod", wäre das zweite Buch das ich gerade lese und ... na ja. Es ist ein Auf und Ab mit diesen Geschichten. Bisher konnte ich mich nur ein Krimi überzeugen und das war eigentlich mehr eine Geistergeschichte als alles andere. Es sind für mich einfach keine wirklichen Weihnachtskrimis, weil sie höchstens zwei Tage vor dem Fest spielen und nicht wirklich Todesfälle beinhalten, sowie irgendetwas was mit diesem Genre zu tun haben könnte. Na ja, zum Glück ist jede Geschichte von einem anderen Autor und wer weiß, was da noch so auf mich zukommt mit den elf anderen Storys. Hier befinde ich mich auf Seite 101 von 318.

 

"House of Night: Gezeichnet" von P.C. Cast und Kristin Cast ist mehr ein ReRead, weil ich irgendwie Lust drauf bekommen habe endlich wieder an der Reihe weiterzulesen, als ich vor einigen Jahren Band 5 abgebrochen hatte, aber ich wollte nicht einfach so weitermachen - dafür weiß ich leider zu wenig noch von der Geschichte. (Ich habe aber nicht vergessen was für ein Männerverschleiß Zoey hatte bis zum 5. Band xD) Na ja, und da es die Hörbücher bei Spotify gibt und ich mir das Lesen nicht wirklich antun wollte ... es ist einfach etwas gutes - *hust* ;) - für nebenbei. Hier habe ich schon 24% gehört von 100.

 

Und kommen wir jetzt zu "Die Unwandelbaren: Hydra" von Laura Labas. Laura hat auf ihrer Facebook-Seite (Laura Labas Autorin-Seite) ein Bild gepostet, dass sie sich zu Weihnachten ein paar Rezensionen zu ihren Büchern wünscht und da ich seit August 2014 schon immer wieder davon rede ihr Buchreihe weiterzulesen ... ich habe ein schlechtes Gewissen bekommen und musste jetzt wirklich endlich mal (wieder) zu ihrem Buch greifen, um es zu lesen. Tja, und was soll ich sagen ... nach 20 Seiten bin ich schon wieder total im Fangirl-Modus. (Und das nur, weil Reyna versucht nicht an Cadan zu denken.) 

 

Tja, so sieht es bei mir momentan aus ... und bei euch? Was lest ihr gerade? :) 

Mich interessieren ja immer so die ersten Eindrücke und dann die End-Meinung, denn manchmal ändern sie sich ja total oder bewahrheiten sich. 

 

Eine schöne Adventszeit wünsche ich euch! <3

Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2015-05-16 22:57
Liebe auf den zweiten Blick
Pharos (Die Unwandelbaren 1) - Laura Labas

Eine richtige Rezension ist es nicht, aber ich möchte dafür ein paar Punkte einfach ansprechen :)

Ich hatte am Anfang ja echt meine Probleme in die Handlung und mich mit dem Buch anzufreunden, aber ich wollte das Buch einfach unbedingt lesen, weil eine Freundin immer wieder sagte, wie gut Laura doch schreiben könne. Ich MUSSTE dem Roman einfach eine Chance geben und tschakka! Es hat mich dann endlich nach dem zweiten Versuch so RICHTIG gefangen genommen. Endlich war ich bereit für Reynas Geschichte! (Ja, das musste ich jetzt mal so anmerken.)

Keine Ahnung ab wann genau ich- wartet, Moment, ich weiß doch den genauen Punkt, ab wann ich Reyna mit Cadan geshippt habe. (Ich Tomate habe ja nämlich nicht die Inhaltsangabe gelesen und dachte noch voll so, dass das unbeabsichtigt wäre und dann lese ich den und dann ... haha, toll, das war ja schon alles vorgegeben.) Also gut, ich habe auf alle Fälle Reyna mit Cadan geshippt nachdem sie die Gedanken hatte, dass ein älterer Mann doch wohl auf keine kleinen Schulmädchen stehen würde und nach diesem Satz hatte mich das Ship. Ich stehe TOTAL auf solche Ships / Liebesromanzen / whatever-bezeichnung-für-älterer-Mann-jüngere-Frau-Beziehung. Und ich habe total mitgelitten und gefiebert, doch gegen Ende ... keine Ahnung ob das an meiner derzeitigen Laune liegt, aber ... hmpf. Reyna hat sich für mich zur Ship-Bitch entwickelt. (Und es liegt nicht an ihrer Zaubervagina, dass Theo neben Cadan auf sie steht und Leith solche Andeutungen gemacht hat.) Apropos Leith: Ja, das ist mein nächster Shipping-Partner für Reyna. Hallelujah, dieses Mädel kriegt in meinen Fangirl-Fantasien wohl so gut wie jeden in Zukunft ab. ABER: das ist auch voll das gute Zeichen für ein Buch. DENN ein Buch hat mich erst so richtig fangen genommen, wenn ich shippen kann. Kann ich nicht shippen, dann ist das Buch mäh. Also nicht immer, aber immer öfters. :P (Und die Zweifel hatte ich ziemlich beim ersten Versuch des Buches.)

Die Handlung war super spannend und die Wendung bei den Morden hätten ich auch nicht vorhergesehen. Klar, nachdem ich das jetzt gelesen habe, würde ich sagen: "Is ja irgendwie klar", aber beim Lesen hatte ich keinen Plan davon gehabt. Das war wirklich sehr sehr spannend und cool! Und den Krimi-Faktor hatte ich gar nicht so auf dem Schirm gehabt am Anfang. Wirklich klasse!

Ob ich die nächsten zwei Bände lesen will erübrigt sich wohl, hm? Natürlich will ich wissen wie es weitergeht und wie es mit Cadan x Reyna weitergeht (ALL THIS FEELS! T_T) und ob ich noch einen anderen Ship-Partner für sie finde und hach. Die tollen Bewertungen sind nur gerechtfertigt! Ein wirklich tolles Buch! :D (Aber einen Stern muss ich echt wegen dem schweren Einstieg für mich abziehen und ein bisschen für das verloren gegangene Feuer am Ende. Doch das mindert nicht für mich, dass ich das Buch jedem an den Kopf knallen würde und denjenigen zu zwingen es zu lesen, der Jugendbücher mit Fantasy-Elementen mag! <3)

More posts
Your Dashboard view:
Need help?