logo
Wrong email address or username
Wrong email address or username
Incorrect verification code
back to top
Search tags: Nachricht-von-Dir
Load new posts () and activity
Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2016-01-11 06:05
Überraschend gut und anders als erwartet
Nachricht von dir - Guillaume Musso

Eigentlich habe ich hier einen einfachen Liebesroman erwartet, aber was ich gelesen habe, gleicht eindeutig einem Krimi. Einen gar nicht mal so schlechten, denn sonst hätte ich es nicht in wenigen Tagen durch gelesen.

Wir erfahren vom Leben von Madelaine und Jonathan, die sich eines Tages zufällig am Flughafen begegnen,  im Stress sind und bei einem Zusammenstoß ihre Handys vertauschen. Eigentlich wollen sie sich diese zuschicken, allerdings ist die Neugier größer und so durchforsten sie die Geräte. Und erfahren einiges!
Das, was sie erfahren ist so spannend, dass ich über 400 Seiten an einem Tag weg gelesen habe, um zu erfahren, wie das "Drama" aufgeklärt wird, denn irgendwann auch ich neugierig und gespannt.

Das hier ist mein erstes Buch von Musso und ehrlich gesagt bin ich mit ganz wenig Erwartungen an diese Geschichte gegangen. Wie ich bereits erwähnte, erwartete ich einen Liebesroman, allerdings so alà Sparks, doch dem war ja dann (glücklicherweise) gar nicht so. Diese Art von Krimi hat mir sehr gut gefallen und auch der Schreibstil war klasse und so ließ sich das Buch super lesen.
Ich konnte das Geschehen wohl gut vor meinem inneren Auge abspielen lassen, aber ich hatte Schwierigkeiten, mir Jonathan und Madeline vorzustellen. Marco (den Bruder von Jonathan) hingegen super, der wurd ja auch zugenüge beschrieben. Aber entweder habe ich dies "überlesen" oder es war einfach so, dass man wenig von den beiden Hauptprotagonisten in diesem Sinne erfuhr. Abgesehen vom Geschehen.

Ich habe noch ein Buch von Musso hier und bin gespannt, ob dieses auch so gut ist.
Also - alle Daumen hoch!

Like Reblog Comment
review 2015-07-08 09:47
Salz & Pfeffer
Nachricht von dir - Guillaume Musso

Madeline und Jonathan stoßen am Flughafen zusammen. In der Hektik des Augenblicks vertauschen sie ihre Handys und erst im jeweiligen Zuhause angekommen, entdecken sie den Irrtum. Dazu sitzt Madeline in Paris und Jonathan in San Francisco und beide können es nicht lassen, in der Privatsphäre des anderen herumzuwühlen, wobei sie auf eine Gemeinsamkeit stoßen …

Vertauschte Handys am Flughafen - genau der richtige Beginn einer Liebesgeschichte oder etwa doch nicht?

Zuerst ist man gleich mitten im schicksalshaften Zusammenstoß von Madeline und Jonathan drin. Bei dem rüpelhaften Erstkontakt werden unabsichtlich nicht die Nummern sondern gleich die Handys getauscht. Der Koch Jonathan befindet sich mit seinem Sohn auf den Weg nach San Francisco und Madeline begibt sich mit ihrem Verlobten zurück ins schöne Paris, wo sie eine Blumenhandlung betreibt.

Erst da bemerken sie, dass sie das Handy des anderen eingesteckt haben und versuchen nun den Rücktausch zu organisieren. Allerdings siegt in beiden Fällen die Neugier und so schnüffeln sie im Leben des jeweils anderen herum, wobei sie trotz der unnahbaren Entfernung auf eine geheimnisvolle Verbindung stoßen.

Natürlich stehen die Protagonisten Jonathan und Madeline im Vordergrund und bei beiden wird das Augenmerk vor allem auf den beruflichen Werdegang gelegt. Hier ist Jonathan, der bekannte Koch, und Madeline, die charmante Floristin, die jeweils auf die eigene Weise mehr oder weniger erfolgreich ihrer Berufung nachgehen. An und für sich waren diese Lebenswege zwar nett zu lesen, mir persönlich war es allerdings etwas zu viel Salz in der Suppe und ich hätte mich hier mit weniger begnügt.

Anfangs hatte ich mit einem typischen Liebesroman mit Herzschmerz, verkorksten Leben und einem Happy End à la Hollywood gerechnet. Zwar geizt der Autor mit diesen Zutaten nicht, jedoch hat er seinem Roman ordentlich Pfeffer gegeben, denn wenn man gerade denkt, man weiß, wie die Geschichte weiter verläuft, macht die Handlung eine starke Wendung und man findet sich plötzlich in einem Krimi, der sofort mein Interesse geweckt hat.

Zugegeben, für den erfahrenen Krimileser war hier der Zufall einige Male zuviel am Werk. An vielen Ereignissen bzw. Hintergründen wurden derart häufig herumgetopft bis sie als freudlos zusammengestellte Bouquets in einem Präsentkorb gestopft werden konnten und so manches davon einen verwelkten Eindruck bei mir hinterlassen hat.

Liebesgeschichten sind nicht unbedingt mein Lieblingsgenre und trotzdem wollte ich partout einmal ein Buch von Guillaume Musso lesen. Der Autor konnte mich richtig überraschen und hat mich auf jeden Fall gut unterhalten. Ich würde diesen Roman als leichte Krimikost für Zwischendurch bezeichnen, ein Snack, den man sich gönnen - aber - worauf man auch verzichten kann.

Source: zeit-fuer-neue-genres.blogspot.co.at
Like Reblog Comment
review 2015-06-06 09:26
Nachricht von dir - Guillaume Musso

Jonathan lebt in San Francisco.
Madeline lebt in Paris.
Auf dem JFK Airport in New York vertauschen sie ihre Handys und können somit auf die intimsten Daten des jeweils anderen zugreifen.
Keiner von beiden ahnt, dass sie dadurch in eine mörderische Hetzjagd verwickelt werden und schon bald um ihr Leben fürchten müssen.

Eigentlich wählte ich das Buch aus, weil ich mal wieder eine Liebesgeschichte lesen wollte. Weder aufgrund des Einbands, noch aufgrund der Kurzbeschreibung hätte ich damit gerechnet, mich für einen hochspannenden Thriller entschieden zu haben. Die Liebesgeschichte, mit der ich rechnete, spielt dabei lediglich eine Nebenrolle.

Mussos Sprache ist flüssig und gut zu lesen. Der Autor lässt immer wieder ein wenig Lokalkolorit in die Geschichte einfließen, sodass man voll und ganz in die Umgebung der Figuren eintauchen kann. Der Roman hält etliche Wendungen bereit, die mich jedes Mal aufs neue überraschten. Auch wenn das Buch so anders war, als ich es mir vorgestellt habe, hat es mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt.

Like Reblog Comment
show activity (+)
review 2013-09-03 21:25
Zeig mir Dein Smartphone und ich sage Dir, wer Du bist!
Nachricht von dir -

Dass dieses Buch seinen Weg zu mir gefunden hat, ist mehr oder weniger einem dummen Umstand zu verdanken. Letzte Woche war ich beruflich zwei Tage unterwegs und hatte so ein paar Stunden Zeit im Zug totzuschlagen. Ganz offensichtlich war das nicht ganz so mein Tag: ich rannte aus dem Haus um die U-Bahn noch zu erwischen und hatte meine Jacke vergessen, meine Uhr vergessen, hatte Kopfschmerzen und keine Tabletten dabei und als ob das noch nicht genug wäre *dudumm* der E-Reader lag schön sicher und gut aufgehoben auf meinem Nachttisch. (Mit "Silber" darauf, das übrigens immer noch darauf wartet fertig gelesen zu werden...)

Also stürzte ich beim Umsteigen in den nächstbesten Bahnhofsshop und musste binnen Sekunden eine Wahl treffen. Um "Nachricht für Dich" war ich bereits das ein oder andere Mal herumgeschlichen, also, ab in die Tasche. 

 

 

Inhalt: 

 

Als Madeline und Jonathan am Flughafen zusammenstoßen, denken sie nicht im Traum an ein Wiedersehen. Doch zuhause angekommen stellen sie fest, dass sie ihre Handys vertauscht haben. Sie beginnen, das Telefon des anderen zu durchstöbern, und entdecken, dass ihre Leben schon seit langem miteinander verknüpft sind – genau wie tiefe Wunden aus der Vergangenheit, die sie nun mit aller Macht einholen …

 

 

Meine Meinung:

 

Oh, ich mochte dieses Buch!

Madeline und Jonathan verwechseln am Flughafen bei einem kleinen, recht unerfreulichen Zusammenprall ihre Handys. Kaum zuhause angekommen nehmen sie Kontakt zueinander auf und wollen einen Austausch veranlassen. Bevor es jedoch dazu kommt, obsiegt die Neugierde auf beiden Seiten und sie beginnen sich durch das Smartphone des Gegenübers zu wühlen, dessen Welt plötzlich weit offen steht: E-Mails, Fotos, persönliche Verabredungen. Von jetzt an gibt es kaum ein Halten mehr, schnell ist aller Anstand und alle Vorsicht vergessen; erst einmal eingetaucht in die Welt des anderen, kann keiner der beiden mehr von den Entdeckungen lassen, die er im Telefon des Gegenübers macht. Und das ein oder andere gut gehütete Geheimnis ist plötzlich nicht mehr sicher. 

Was als Roman mit reizvollen Charakteren beginnt, entwickelt sich nach und nach zu einem regelrechten Krimi, je mehr aus der Vergangenheit der beiden enthüllt wird. Dabei ergibt sich eine aufregende Konstellation zwischen den Hauptfiguren, bei denen, je mehr sie über den anderen herausfinden, das Bewußtsein und die Ängste wachsen, was der andere wohl in der Zwischenzeit mit dem Wissen über die eigene Person angestellt haben könnte. 

Am Ende wird es richtig temporeich und sehr spannend, so dass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen will! Ein toller Genre-Mix mit charismatischen Figuren, der auf keiner Seite langatmig ist. 

 

Und jetzt lacht mich schon der nächste Musso an.... Sieben Jahre später. 

Like Reblog Comment
text 2012-10-15 10:12
Neuzugänge Oktober 2012 #2
Susannah: Auch Geister können küssen - Meg Cabot
Dark Love: Roman - Lia Habel
Starters: Roman - Lissa Price
Saeculum - Ursula Poznanski
Nachricht von dir - Guillaume Musso
Skinned - Robin Wasserman,Claudia Max

Und wieder kam der Postbote und brachte neuen Lesestoff. Nun weiß ich gar nicht was ich als nächstes lesen soll...

 

More posts
Your Dashboard view:
Need help?